Raus aus der beruflichen Sackgasse: Mit dem spielbasierten Selbstcoachingtool «Kairos»

Das spielbasierte Selbstcoachingtool «Kairos» befähigt 35- bis 50-Jährige in beruflichen Veränderungsprozessen, ihre Ressourcen zu stärken, ihre Arbeitsplatzchancen zu erkennen, ihren Optionsradius zu vergrössern und handlungsfähig zu sein. Selbständig, anonym und ohne Coach.

Das Selbstcoachingtool «Kairos» basiert auf Methoden der Planspieltheorie, des Veränderungs- und des Laufbahn-Coachings sowie auf dem Modell der monomythischen Heldenreise. Es besteht aus einem Coachingjournal, 8 Standortkarten, 18 Aufgabenkarten und einer Anleitung. Nachdem der Selbstcoachee (Single Player) mittels Standortkarten Ausgangslage und Wunschziel formuliert hat, beginnt das eigentliche Selbstcoaching. Nach fünf Coachingrunden und einer Abschlussrunde ist der Selbstcoachee (Single Player) fit für neue berufliche Herausforderungen. Das Tool ist wissenschaftlich fundiert, seine Tauglichkeit konnte in einem repräsentativen Playtest nachgewiesen werden.

Wofür brauchen wir deine Unterstützung?

Eine Kleinstauflage vom Selbstcoachingtool «Kairos» wurde bereits produziert und in unserem Onlineshop www.coachingspiele.ch verkauft. Nun wollen wir 500 Selbstcoachingtools produzieren, die aufwendige Gestaltung und Ausstattung macht die Produktion des Tools jedoch teuer. Mit dem Erlös aus dem Crowdfunding werden wir einen Teil der Produktionskosten finanzieren, den Rest tragen wir selbst. Das Selbstcoachingtool ist ein Single Player Serious Game und besteht aus:

  • Toolbox mit Magnetverschluss
  • Coachingjournal
  • 26 Karten (8 Standortkarten, 18 Aufgabenkarten)
  • Selbstcoaching-Anleitung

Die Belohnungen

Picture d7217c37 51ce 45f3 8223 8550aa5386e6Picture e9ff1f27 66cd 44b6 84fa 172853f15ca8Picture e3de32c7 bdbf 4b95 8cdf 9ede723543d3Picture 9afe77fe 9bba 44b8 9d0a 03bcceae2da7Picture d17f8388 f724 4cf8 b4a6 a0ad5c484051Picture 34ae5c7a 23c0 4efd 8684 eaa7664bf34bPicture 2dfe60da 11ae 430d a7c8 45d61115958e

Wer hat das Selbstcoachingtool entwickelt?

Das Selbstcoachingtool «Kairos» wurde von Heidrun Föhn im Rahmen ihres Masterstudiums in der Vertiefung Game Design an der Zürcher Hochschule der Künste in Zusammenarbeit mit Selbstcoachees (Single Playern), Laufbahncoaches und Game Designern entwickelt. Es wurde für den Förderpreis der ZHdK nominiert und mit Bestnoten bewertet.