DOKUVon Anet, am 31.8.2015 17:12

Liebe Unterstützer/-innen

Im Juni, Juli und August war ich zwischendurch unterwegs und habe an verschiedenen Orten meine Gedanken zu visueller Poesie verarbeitet. Mit folgenden Texten und Bildern möchte ich euch abschliessend für die Unterstützung des Projektes danken.

TAG, selbstklebende Folie, 2015, Biennale Venedig

An der Biennale in Venedig habe ich Werkgruppen, die mich persönlich angesprochen haben, mit einem TAG markiert. Im Bereich der Giardini und des Arsenales wurden einzelne Länderpavillons und freistehenden Arbeiten mit einem TAG-Kleber versehen.

EXIT, 2015, Papierschiff, Bern, Gallipoli (Puglia)

Die Idee des EXIT-Schiffes entstand in der Schweiz als trauriger Kommentar zur aktuellen Flüchtlingspolitik. Um auf die Missstände in der Mittelmeerregion aufmerksam zu machen, habe ich die Papierschiffe im Süden von Italien (Gallipoli) ins Wasser gelassen.

A-STADT, Projektion, 2015, Schützenmatte Bern

Im Vorfeld des UNA-Festivals habe ich Begriffe zum Thema A-Stadt gesammelt. Die negativ behafteten, stereotypischen Bezeichnungen (Alte, Arbeitslose, Ausländer) wurden mit weiteren A-Ausdrücken ergänzt. Bei den Wortschöpfungen habe ich ortspezifische Merkmale berücksichtigt und berntypisch Elemente integriert wie beispielsweise die Aareschwimmer.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Einladung in den WORT KUNST RAUMVon Anet, am 5.5.2015 21:12

Liebe Unterstützer/-innen

Anstatt in die weite Welt hinaus, führt mein Weg vorerst in die Altstadt von Bern. Die Grundidee bleibt bestehen; mit überraschenden Wortkombinationen poetische Lösungsansätze für gesellschaftlich relevante Themen aufzuzeigen.

Gerne lade ich nächsten Dienstag, 12. Mai 2015, ab 18:00 Uhr zu einem Wort-Wein-Kunst Abend in den WORT KUNST RAUM ein. Eine Wand ist dem Thema Schöner Wohnen gewidmet und auf Bestellung serviere ich Worte passend zum Wein von http://unitedforces359.tumblr.com/

Alain Wafelmann ist zu Gast und wird Texte aus seinem Lyrikband vortragen: An diesem Morgen//Kam die Eitelkeit//Und stach mich nieder

Ich danke Matthias Vatter, der die Türen zum Kunstwohnraum geöffnet hat: http://www.vatterundvatter.de/

Und speziell danke ich Nicola Schneller, der die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt: http://www.schneller-immobilien.ch/ueber_uns/wohnkunstraum

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

PlanänderungVon Anet, am 20.2.2015 09:26

Liebe Unterstützer/-innen

Leider hat die Stadt Bern das Gesuch um finanzielle Unterstützung abgelehnt und die Avina- Stiftung hat nicht die angefragten Mittel zur Verfügung gestellt. Es wäre unverantwortlich unter diesen Umständen einen so weiten Weg anzutreten. Deshalb habe ich mich entschieden, das Projekt in Europa umzusetzen. Darauf freue ich mich und halte euch auf dem Laufenden.

Herzlich

Anet

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

NEWSVon Anet, am 28.1.2015 18:54

Liebe Unterstützer/-innen

Die Finanzierung des Projektes schreitet voran. Der Euro- und Dollarkurssturz mag ein Schrecken für die Wirtschaft sein, aber ist gleichzeitig ein Glücksfall für die Seltsame Schlaufe.

Das Frachtschiff läuft Mitte März ab Hamburg aus dem Hafen. Für die Überfahrt ist ein Platz frei geworden! Wer am 18. März von Hamburg Richtung Montevideo mitfahren möchte, soll sich so rasch wie möglich bei mir melden. Ich schicke auf Anfrage gerne die Infos zur Überfahrt (Kosten, Dauer, Route, usw.).

Ich plane bis Ende Juli in Südamerika unterwegs zu sein und den JOKER Anfangs August wieder nach Europa zu verschiffen. Wir können gemeinsam auf einen schönen Herbst hoffen, um die Fahrten ins Blaue zu unternehmen.

Herzlich Anet

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

ENDE GUT, ALLES GUT!Von Anet, am 31.12.2014 11:31

Das Blatt hat sich im letzten Moment gewendet!

Dazu folgende Worte «Das Wunderbarste an den Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen.» Gilbert Keith Chesterton

Um heute Abend darauf anzustossen, lade ich dich an die Konsumstrasse 11 ein! Ab 18:00 gibt es in der Küche Essen und Getränke.

Herzlich Anet

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

WE DON`T MAKE ITVon Anet, am 31.12.2014 09:56

Trotzdem danke ich dir ganz herzlich für die zugesagte Unterstützung. Das Finanzierungsziel habe ich nicht wie geplant erreichen können. Es besteht nach wie vor die Möglichkeit das Projekt über andere Kanäle zu finanzieren. Aber die Spielregeln bei wemakeit sind klar. Nach dem Motto «alles oder nichts» geht die Seltsame Schlaufe leider leer aus.

Mir ist es wichtig, dass du nicht leer ausgehst. Das Geld erhältst du von wemakeit zurückerstattet. Und sehr gerne fahre ich dich an einen Wunschort, lade dich zum Essen ein oder schenke dir einen Eindruck von unterwegs! Ein Zeichen der Wertschätzung für die Absicht, sich an der Finanzierung des Projektes beteiligen zu wollen.

Zum Abschluss folgende Worte: «Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.» Marie von Ebner- Eschenbach

Herzlich Anet

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

ENDSPURTVon Anet, am 26.12.2014 17:54

Es wäre wunderschön, wenn das Frachtschiff am 18. 3. 2015 mit dem JOKER an Bord auslaufen würde. Vielen Dank, dass ihr an das Projekt glaubt und ich wünsche euch viel Glück fürs nächste Jahr.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

HALBZEITVon Anet, am 17.12.2014 16:04

Vielen Dank für eure Unterstützung! Als Dankeschön schicke ich euch ein Ticket an die SONNE. Die würden wir sicher alle gerne wieder einmal sehen.

Und vielen Dank für das Weiterschicken, Weitersagen und Mitfiebern;)

https://wemakeit.com/projects/seltsame-schlaufe

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden