Das Ziel

Die Unterschiede zwischen nördlicher und südlicher Halbkugel, zwischen zwei Kontinenten, zwei Kulturen stehen im Zentrum der Wahrnehmung. Im Spannungsfeld der Gegensätze versuche ich mit überraschenden Wortkombinationen herkömmliche Denkmuster aufzubrechen. Dadurch können poetische Lösungsansätze für gesellschaftlich relevante Themen entstehen.

Der Weg

Der Weg führt zur Mitte der Welt; von Europa nach Südamerika und wieder zurück. Die Strecke gleicht einem Möbiusband. Unterwegs kann die Orientierung zwischen innen und aussen, unten und oben, Anfang und Ende verloren gehen.

Die Idee

Der Prozess beginnt mit dem freien Gedankenfluss. Wie bei der écriture automatique reihe ich Wörter assoziativ aneinander. Danach verarbeite ich Stichworte zu aussagekräftigen Wortkombinationen. Mit Hilfe eines Beamers werden die Aussagen auf verschiedene Oberflächen projiziert. Dabei funktioniert die Umgebung nicht nur als Projektionsfläche sondern in erster Linie als Bedeutungsträger. Stimmungsvolle Kompositionen halte ich mit einer Kamera fest und füge die Einzelbilder zu Animationen zusammen. Die Resultate dieses Vorgangs werde ich auf alltagspoesie.ch veröffentlichen.

Die Hilfsmittel

Um unterwegs sein zu können, brauche ich ein fahrbares «zu Hause» mit integriertem Bett, Kleiderschrank, Küche, Atelier. Den VW-JOKER habe ich bereits gezogen und Plätze auf einem Frachtschiff für die Überfahrt von Hamburg nach Montevideo reserviert. Was noch fehlt, ist das Bus-Ticket für die Überfahrt und Geräte: ein geeigneter portabler Beamer und eine kompakte Kamera.

Dank

Ein grosses Dankeschön geht an alle, die das Projekt unterstützen und damit meinen Idealismus und Mut nähren, das Ziel wie geplant zu erreichen. Kunstinteressierten stehen als Belohnungen verschiedene Eindrücke von UNTERWEGS zur Verfügung. Wer geselliges Zusammensein vorzieht, wird mit Alltagspoesie und südamerikanischen Speisen verwöhnt. Und Wagemutige dürfen für kleine Abenteuer den JOKER ausleihen.

Motive