Powerchair-Hockey - die einzige Sportart für Menschen mit einer Muskelerkrankung

Wir brauchen Deine Unterstützung, um muskelkranken Menschen ein einmaliges Angebot zu ermöglichen – ein fünftägiges Sportcamp in Sumiswald.

Junge Menschen wie Susanne sind durch ihre Muskelerkrankung auf einen Elektrorollstuhl angewiesen. Sie und ihre Teamkollegen gehen der einzigen für sie möglichen Sportart nach - sie spielen Powerchair-Hockey, eine Art Unihockey, wobei die Spielenden im Elektrorollstuhl sitzen, da ihnen die Kraft in den Beinen, ja im ganzen Körper fehlt.

Das mehrtägige Sportcamp soll für 12 schwerstbehinderte junge Menschen ein Angebot sein, in der für sie einzig möglichen sportlichen Tätigkeit wesentliche Entwicklungsschritte zu gehen. Es soll mithelfen, ihr sportliches Können zu steigern und dabei die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Das Sportcamp bietet in wenigen Tagen viele soziale Kontakte mit Menschen in derselben Lage.

Die 12 Teilnehmenden werden an 5 Tagen von erfahrenen Powerchair-Hockey-Trainern unterstützt. Ausserdem werden sie von Helfenden rund um die Uhr betreut. Dazu gehören die Körperpflege, die Hilfe beim Aufstehen und Zu-Bett-gehen, bei den Mahlzeiten und die Überwachung in der Nacht. Eine erfahrene Pflegefachfrau begleitet das Sportcamp und sichert die professionelle medizinische Versorgung.

Für Susanne und ihre Teamkollegen bedeutet dieses Sportcamp, eine Herausforderungen anzunehmen, Anerkennung, Teamgeist und persönliche Entwicklung, trotz des schweren Schicksals. Es werden sportliche Ziele verfolgt und das in einer sportlichen Gemeinschaft. Für manche ist Powerchair-Hockey der einzige lebenswerte Lebensinhalt.

Danke, dass Du mit Deiner Spende ein Teil der Sportcamps sein wirst!

Picture 3ee40cf3 a574 47af b62e 2e990315731cPicture ce8f74e8 4c48 450a 99e8 3ba40cf5561aPicture ffb3afe5 9edc 4d04 895c 3bac2bda051a

Ein einmaliges Sportangebot für Menschen mit einer Muskelerkrankung

«Powerchair-Hockey wird so leidenschaftlich gespielt wie Fussball, allerdings von Menschen mit schweren körperlichen Behinderungen,» sagt Sandra Messmer, Projektleiterin der Schweizerischen Muskelgesellschaft. «Es handelt sich dabei um eine Art Unihockey, wobei die Spielenden im Elektrorollstuhl sitzen, da ihnen die Kraft in den Beinen, ja im ganzen Körper fehlt.»

Content

Dafür benötigen wir Deine Spende!

Die Finanzierung deckt vor allem folgende Aufwände ab:

  • Unterkunft für 35 Personen
  • Verpflegung für 35 Personen
  • Spezial-Transportkosten
  • Miete der Sporthalle
  • Spezial-Sportgeräte
  • Reparaturen der Sportgeräte
  • Ausrüstung der Powerchairs
Content