Ist Snowboarden und Skifahren im Einklang mit der Natur überhaupt möglich? Zusammen mit Coupdoeil Film haben wir versucht, das Unmögliche wahr zu machen: Wir haben den ersten klimafreundlichen Snowboard- und Skifilm verwirklicht. Wir wollen damit der Gesellschaft und der Filmindustrie zeigen, dass spektakuläre Winteraufnahmen sowie Snowboarden und Skifahren auch ohne negativen Einfluss auf die Umwelt realisiert werden können. Und dass man bereits mit kleinen Schritten viel bewegen kann. Denn wir sind der festen Überzeugung, dass wir das unserer Natur und der nächsten Generation schuldig sind.

Nach 6 Monaten Dreharbeiten, tausenden von Schritten, unzähligen Schweisstropfen, bitterkalten Nächten in der Wildnis der Alpen und zahlreichen Stunden am Schnittplatz ist es vollbracht: Das Ride Greener Dokumentarfilmprojekt STEPS ist alive und wird im November 2013 Weltpremiere feiern. Der Film wird in ausgewählten Kinos der Schweiz und an internationalen Filmfestivals gezeigt. Zusätzlich möchten wir mit der Abgabe von zahlreichen gratis DVDs und einem gratis Streaming auf unser Website den Film STEPS auch einem weiten Publikum zugänglich machen.

Picture 3a89746a f1a9 4c8d a03e 6c2a86ec24c2 Picture 58516357 0bff 4697 8b08 36ec59dcb3f5 Picture c0469a04 8f8c 4955 ab70 492d1e32df5b Picture 140d64c2 f1a2 4ba0 97de ae0fc866a687 Picture 0ffe5b47 263b 4dec 8ca2 9ee0772d071e Picture 492f047d e5aa 48a6 923a 21f45cfcf7a9

Darum geht’s im Film

Der Film taucht in die Welt von verschiedenen Menschen ein, die durch ihre tiefen Beziehungen zu den Bergen miteinander verbunden sind. Sie alle fühlen sich vom voranschreitenden Klimawandel bedroht und sind deshalb auf der Suche nach einem alternativen Weg. Sie wollen ihrer Leidenschaft im Einklang mit der Natur nachgehen und auf ökologisch nachhaltige Weise die Bergwelt erleben. Anstatt dem Schnee weltweit hinterher zu fliegen erkunden sie die Alpen vor ihrer Haustüre, reisen mit dem öffentlichen Verkehr und besteigen die höchsten und eindrucksvollsten Gipfel mit ihrer eigenen Manpower, bevor sie spektakuläre Abfahrten und Sprünge in Angriff nehmen. Ihre Gedanken zu den Auswirkungen des Klimawandels, der Faszination und Freiheit beim Snowboarden und Skifahren und ihre Denkanstösse lassen die Zuschauer das eigene Handeln rund um den Wintersport und das tägliche Leben hinterfragen.

Picture 96706f4a 8f98 4fb5 866e 281b57b44be2 Picture e3ac93cc 435b 4989 8d80 44546de0f85c Picture 4937bf16 1a87 4c64 90b5 5dac42b2e7d5 Picture 6935b5d4 1eeb 4127 a2d8 48a509eb8dfa Picture 0366be5b ca8a 463f a02a 16a14e9eacdd Picture 7a0a58f2 617f 426e ab4d 1e620d0d7dc1 Picture 1a02f4a2 e791 48e6 aa59 94bf9ef3badf

Unterstütze uns

Helft uns, die STEPS DVD gratis an über 5000 Jugendliche in der Schweiz zu verteilen und den Film gratis auf unser Webiste zu streamen. Wir sind auf eure Unterstützung angewiesen, um die Produktionskosten des klimaneutralen Drucks der DVDs und die Musikgebühren der SUISA bezahlen zu können. Es liegt uns am Herzen, die DVD gratis abzugeben und den Film online gratis zu streamen, um so viele Leute wie möglich mit unserem Film zu inspirieren. Damit wir bereits morgen den ersten Schritt für eine nachhaltigere Welt tun.

Facts

  • Habt ihr nicht schon genug Sponsoren?:
    Für die Realisierung des Films konnten wir auf super Sponsoren zählen. Die DVD Produktion und die SUISA Gebühren für ein gratis Streaming sind aber leider noch offen.

  • Was habt ihr konkret unternommen, um wirklich der erste klimafreundliche Ski- und Snowboard-Film zu sein?:
    Um ein solch hoch gestecktes Ziel zu erreichen, war für alle Beteiligten vom ersten Moment klar, dass Flüge, Helikopter und Schneemobile für die Dreharbeiten keine Option sind. Die Anreise und Fortbewegung zum und im Gebirge ist deshalb fast ausschliesslich mit dem öffentlichen Verkehr und zu Fuss geschehen, um die CO2-Emissionen der Produktion so tief wie möglich zu halten.

  • Hättet ihr es noch besser machen können?:
    Auch wir mussten hie und da das Auto nehmen, da das Postauto in der Frühe noch nicht fuhr. Und wir haben auch zwischendurch eine Bergbahn als Aufstiegshilfe beansprucht. Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Winter Action Film haben wir jedoch anstatt 50 Tonnen CO2 nur 1.87 Tonnen CO2 verursacht (und diese mit myclimate kompensiert). Das ist bereits ein erster Schritt in die richtige Richtung.

  • Werdet ihr mit STEPS Millionäre?:
    Nein, der Film ist 100 % Non-Profit. Alle Akteure und die Projektleitung haben gemeinnützige Arbeit geleistet und auf eine Bezahlung verzichtet.

  • Werdet ihr mit dem Film den Klimawandel aufhalten?:
    Nein, leider geht das nicht so einfach. Aber wir hoffen, die Leute zu inspirieren, morgen die ersten Schritte dafür zu tun.

  • War es nicht extrem mühsam, das ganze Material immer zu Fuss den Berg hinauf zu buckeln?:
    Oh doch, und wie! Aber dafür haben wir die besten Abfahrten unseres Lebens erlebt und das Ganze noch so umweltfreundlich wie möglich.

  • Werdet ihr mit dem Film eine Revolution in der Winterfilmszene auslösen?:
    Wir hoffen es!

  • Werdet ihr mit jedem Filmpremieren Besucher nach der Vorführung persönlich anstossen?:
    Wir könnten uns nichts Schöneres vorstellen!