Mein Pferd, welches ich seit 3 Wochen habe, ist durch den Zaun des Reitplatzes gesprungen und hat sich die linke Seite des Bauches aufgerissen. Es muss nun im Tierspital behandelt werden.

CHF 5’150

103% of CHF 5’000

"103 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

32 backers

Successfully concluded on 21/2/2020

Mithilfe bei der Finanzierung der Operation

Da ich mein Pferd erst seit 3 Wochen habe, sind wir leider noch nicht versichert, weshalb ich die Kosten selber tragen muss. Ich weiss, dass es dumm war, noch keine Versicherung abgeschlossen zu haben, aber aus Fehlern lernt man. Wie für jeden anderen, ist das auch für mich sehr viel Geld. Somit hoffe ich auf gute Herzen, welche mir eine kleine Spende zur Operation meines Pferdes beisteuern möchten.

Was ist geschehen?

Ich habe mein Pferd auf dem 1.60m eingezäunten Reitplatz freilaufen lassen, damit sie über das Hindernis springen kann. Leider ist sie grössenwahnsinnig geworden und gleich in den Zaun des Reitplatzes gesprungen. Die Holzlatten haben nachgegeben und sind heil geblieben, jedoch ist sie an dem Metallding, welches hervorsteht um die Latten zu befestigen, hängen geblieben und hat sich damit gleich die ganze linke Bauchseite aufgerissen. Die Wunde war so tief, dass es nicht im Stall genäht werden konnte und ich sie deshalb in das Tierspital einliefern lassen musste. Die drei Muskelschichten waren durch, bis zur letzten Schicht, welche die Innereien schützt und drin behält. Weil diese noch intakt war und mein Pferd erst 4 Jahre jung ist, habe ich mich entschieden sie zusammen nähen zu lassen. Jetzt muss sie jedoch 3 Wochen im Tierspital bleiben, da sie sich nicht hinlegen darf, weil die Naht dann reissen könnte und darum muss sie im Netzt hängen, was bei mir im Stall nicht einzurichten ist.

Dafür brauche ich Unterstützung

Wie erwähnt ist es mir nicht möglich, die Rechnung von ca 5000 Fr. zu bezahlen. Natürlich kann ich diese Rechnung in Raten bezahlen, doch auch mit dieser Möglichkeit ist es schwierig dies zu finanzieren. Darum dachte ich, dass ich einfach mal nach Spendern frage, welche mir einen Teil dieser Rechnung spenden möchten. Auch wenn es nur ein paar hundert Franken sind, würde ich mich schon wahnsinnig freuen und mir wäre ein Teil der Last abgenommen.