Ich möchte meinen zweiten Song mit dir schreiben!

Mein Name ist KATE RAW. Du kennst mich vielleicht als Sängerin der Band Wolfman oder als Juristin bei der Stiftung für das Tier im Recht. Ich bin seit Jahren vegan und – halt dich fest – wohne direkt am Schlachthof in Zürich. Diese groteske Situation ist der Grund für den Start meines Solo- und Herzensprojekts: Ich setze alles daran, Tierleid zu verringern. Den Weg dahin sehe ich in der Aufklärung über die Konsequenzen unseres Konsumverhaltens und der öffentlichkeitswirksamen Diskussion über Pro und Kontra von Tierschutz. Und was eignet sich besser zur Vermittlung einer Message an die grosse Masse als Popmusik?

Die Idee ist simpel: Meine erste Single TALK ABOUT IT! ist mein Aufruf an euch, mit mir zu diskutieren und gemeinsam den Inhalt meines zweiten Songs zu schreiben. Ich gebe euren Ideen wortwörtlich meine Stimme und übersetze eure Inputs in Popkultur. Dazu habe ich mir fünf Fragen überlegt, die ich thematisieren will: 

  1. Was bedeuten Tiere für dich?
  2. Was heisst Tierleid für dich?
  3. ​Wie fördert man Tierschutz im Alltag? 
  4. Welche Tierschutz-Organisationen kennst du?
  5. Was spricht eigentlich gegen Tierschutz?
Content

Die Community als Songschreiber

SO MACHST DU MIT

Du kannst eine oder mehrere Fragen beantworten. Wenn du willst, dass dein Input Teil des Songs wird, kannst du einen Beitrag zahlen und damit zu 100% Teil der 2. Single werden:

-> Ein Wort als Bild im Clip umgesetzt kostet: CHF 10.– -> Ein einzelnes Wort im Songtext kostet: CHF 20.– -> Ein zusammenhängender Satz mit max. 8 Wörtern kostet: CHF 100.–

VORGEHEN

Unterstütz mich mit einem der genannten Beträge und schick mir danach eine E-mail an INFO@KATERAW.COM mit der Beitragsbestätigung und deinem Input, den du im Song haben möchtest.

!! BITTE BEACHTEN !! BITTE BEACHTEN !! BITTE BEACHTEN !!

-> Wenn jemand namentlich nicht erwähnt werden will, bitte im Mail so vermerken!

Ich behalte mir das Recht vor:

-> Eingegangene Wörter und Sätze ins Englische zu übersetzen, damit der Text ins Popschema passt.

-> Rassistische Äusserungen sowie despektierliche oder aus dem Kontext gerissene Wörter oder Statements zu streichen und die so generierten Einnahmen einer anerkannten Tierschutzorganisation zu spenden.

Content

The animal crew

Sämtliche Einnahmen der Crowdfunding Kampagne fliessen vollumfänglich in die Produktion des neuen Songs, samt Clip, und somit in die Aufklärungsarbeit zur Verminderung von Tierleid.

Träger der Kampagne ist der gemeinnützige Verein THE ANIMAL CREW mit Sitz in Zürich. Der Verein wurde von mir zusammen mit Musikproduzent Hans-Jakob Mühlthaler und Designer Benjamin Moser gegründet um:

  1. mit eigener Musik Aufklärungsarbeit zu leisten, indem Aufmerksamkeit für bestehendes Tierleid und Tierschutzorganisationen generiert wird.

  2. Geld zu sammeln, um entweder eigene Musik gemäss 1. zu produzieren oder Projekte von bestehenden oder künftigen Tierschutzorganisationen zu unterstützen.

Bei einer allfälligen Überfinanzierung und damit einhergehender grosser Auswahl an Wörtern und Statements kommt mindestens ein zweiter Folgesong hinzu und werden aktuelle Tierschutzprojekte unterstützt.

ICH HOFFE EUCH GEFÄLLT MEINE IDEE UND IHR UNTERSTÜTZT MICH MIT INPUTS FÜR DEN ZWEITEN SONG!

LOVE, KATE RAW

Content