Ein Geschwür erwacht zum Leben

Feminismus? Nein Danke. Sozialismus? Schon durchgekaut. Revolution? Auch lieber nicht. Hitzkopf sagt: Diese Diskurse sind noch lange nicht vorbei. Sie haben gerade erst begonnen. Dazu haben wir eine_n Protagonist_in entworfen, welche_r aufgrund der speziellen Umstände seiner Entstehung weder Familie noch ein Geschlecht hat. Wir nennen es der sprachlichen Einfachheit halber «Teratom».

Ein Teratom, auch «Wundergeschwulst» genannt, ist ein Keimzelltumor, der sich aus primitiven Stammzellen entwickelt. Es hätte alles werden können, doch es wurde nichts.

Der Nährlösung eines heimlichen Versuches entwachsen und zur Frau operiert, aber noch längst nicht gemacht, betritt das Teratom alias Scarlett die politische Weltbühne – auf der Suche nach den letzten echten Männern der Geschichte und um herauszufinden, was es bedeutet, ein Geschlecht zu haben.

Du bist herzlich willkommen, einer Séance beizuwohnen

Ihr Gedächtnis hat Scarlett verloren – wahrscheinlich bei einer thermonuklearen Explosion in der Schweiz. Wir holen die Erinnerung zurück: in einer wahnwitzigen Séance im Perla Mode, einem der letzten Geschwüre der Zürcher Undergroundkultur, mithilfe eines Mediums, das übrigens jederzeit die Rolle wechseln kann – ohne Rücksicht auf Geschlechter – und mit deiner Unterstützung!

Mach mit uns das Mögliche unmöglich

Damit wir zu unserer Odyssee durch die Geschichte phallisch dominierter Weltpolitik aufbrechen können, brauchen wir dich: als spirituelle_r Zeug_in im Perla Mode und als experimentierfreudige_r Empfänger_in unserer Belohnungen! Nicht zu sehen, wie Berlusconi seiner Paranoia überführt und endlich jemand das bislang viel zu wenig beachtete ausgeklügelte Höhlensystem der Schweiz durchdringt, wäre viel zu schade. Ausserdem haben wir Michael Jackson, unbeantwortete Geschlechterfragen und sexuelle Identitäten verstrickt im Politthriller einer Surrealität, die sich ihre Berechtigung und Bedeutung sucht.

Unterstütze dieses Projekt,

das sich mit Kleinstbeiträgen von Stiftungen finanziert und helfe den Mitgliedern von Hitzkopf, der Verfolgung von bösen Gastrochefs, Migrationsbeamten und einem Haferflocken-Ernährungsplan zu entkommen.

am 3. Juli 21.00 | 4. Juli 21.00 | 5. Juli 22.30

im Perla Mode, Langstrasse 84, Zürich

Ticketreservation per Mail unter hitzkopf.tv@gmail.com

Teratom – ein Heldengedicht

Text und Regie: Timo Krstin | mit: Lea Whitcher und Rahel Sternberg | Ausstattung: Lukas Sander und Natalina Zainal | Special-Guest: Jane Mumford | Produktionsassistenz: Zoe Boermann