Picture 3a12ccf2 c6b4 4d9b a682 a39476c14d66

Slow Art

http://artplus.keyofaurora.com

Wir sind ein junges E-Commerce Start-up aus Zürich und haben uns auf den Vertrieb artisanaler Güter von kleinen Manufakturen spezialisiert, welche teilweise mitgestaltet werden können (www.keyofaurora.com).

Warum machen wir also ein solches Projekt? Wir haben ja die Hände voll zu tun!

Weil wir den Künstlern eine neuartige Plattform anbieten wollen, persönlich Kunst angefressen sind und weil es ganz einfach Spass macht! Die Ad Hoc Personalisierung von Gegenständen animiert die Kunst. Die Idee, dass einfache Gegenstände durch eine Künstlerhand während eines «Live Act» zu etwas ganz Speziellem werden, lässt uns nicht los.

Picture 4f30b1b6 8f78 4a2d bf1f 97e8b59c9615Picture 0138d5ad 63b2 4b32 822b e7a3a710a119

Wo und wann?

Ihr seid natürlich alle herzlich eingeladen eure Objekte bemalen zu lassen. Das dreitägige Apero Event findet vom 17. bis 19. Juni statt, sprich während der Art Basel. Wir haben andere Start-ups, die uns helfen, euch kulinarisch zu verwöhnen: Yumm Cupcakes und Bîrtel Bier. Zudem folgen noch weitere. Wir planen das Event entweder als Pop-up Event zu machen oder in einem Airstream und somit auf öffentlichem Grund. Mehr Infos findet ihr unter Art+!

Wer

Es machen ganz tolle Künstler mit!

Kid Vanilla – Alles begann in Antwerpen. Eva arbeitete in einem Atelier mit ihren Künstlerfreunden zusammen, als sie die Idee packte, Fashion und Street Art zu kombinieren. Ihre humorvolle, sowie inspirierende Mode folgt keinem saisonalen Trend, sondern entspringt einzig aus ihrer Fantasie.

Zosen und Mina – Zosen ursprünglich aus Argentinien und Mina aus Japan arbeiten nun in Barcelona. Sie haben eine Leidenschaft für Farben, freie Formen und lieben es zu experimentieren!

Mio Matsumoto – Sie beobachtet gerne und liebt es, sich von Mode, Design und Werbung beeinflussen zu lassen. Mio lebt und arbeitet in Zürich und hat einen filigranen Stil. Sie hat schon mit Grössen wie Vogue Japan zusammengearbeitet.

Samora Bazarrabusa – wieder zurück, das ist in Kürze die kreative Laufbahn von Samora. Seine Liebe zur Kunst hat Samora von seinem Vater geerbt, dem bekannten Trickfilmzeichner Rolf Bächler. Sein Leitmotive lautet: „Paint the World“ und so ist er international aktiv. Seit kurzem experimentiert er mit Tättowieren, damit seine Werke wortwörtlich unter die Haut geht!

Ona Sadkowsky – Ona ist am 17.1.92 in Zürich geboren. Sie wuchs in einer Künstlerfamilie auf in der die Malerei und die Kreativität täglich gelebt wurde (www.sadkowsky.ch). Ihr war schon damals klar, dass die Kunst kein Hobby, sondern Ihr Leben ist. Was bei ihr mit einfachen Comics - mit meist etwas frivolem Inhalt - begann, entwickelte sich kurze Zeit später zur Acrylmalerei und dem erstellen diverser Grafiken. Wie aus dem Nichts heraus scheinen Ona die Ideen zuzufliegen. Ihr Stil ist im diesem Sinne der Streetart verwandt, dem heutigen grossen Tummelfeld von Phantasie und Imagination. Nebst verschiedenen beruflichen Tätigkeiten im gestalterischen Bereich befasst sie sich täglich mit Kunst in ihrem Atelier direkt an der Limmat. Eine Einzelausstellung im Kreis1 (2013) und diverse Gruppenausstellungen waren ein Erfolg.

Hier noch einen spannenden Artikel zu Mode und Street Art: The Business of Fashion: «Artist Born Brands Tap Authentic Communities».

Picture e92e10e3 cfc0 45b7 8c4e b1403fc35153Picture e5ea6c27 8915 4c6a afd9 bf466a920ff3Picture 14585660 66a9 4ba1 b62a 539517c4a8bcPicture ea3a2b69 7daf 41fe bdb3 fb6c84fe4c89Picture 6d031e4a c245 4c5d 824c 7170d3e93431

Wie?

Passanten, Zuschauer oder Quartierbewohner können kleinere Objekte mitnehmen und der Künstler personalisiert diese. Man kann ein Sujet angeben, aber prinzipiell überlassen wir es der Kreativität der Künstler, eure Objekte auf inspirierende Art und Weise zu gestalten – Lasst euch überraschen!

Warum wir euch brauchen

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diesen Künstlern eine Plattform anzubieten, die nicht ordinär ist. Da wir nicht alleine die PR- Kosten und Künstlergagen tragen können, sind wir auf euch angewiesen.

Sollte dieses Pilotprojekt ein Erfolg sein, können wir jährlich Schweizer und ausländische Künstler in die Schweiz holen, welche mit und für euch kreativ sind.