Therapie durch Zuneigung

Herzlich willkommen auf meiner Projektseite, ich freu mich auf Ihren Besuch hier :-).

In meiner Ressourcen-Werkstatt/Praxis begleite ich Menschen auf dem Weg zurück zu ihrem Gleichgewicht. Für diese Begleitung fehlt mir noch ein tüchtiger, vierbeiniger Mitarbeiter auf Samtpfoten, ein Therapiehund.

Denn über den Kontakt zum Hund finden Klienten oft einen erleichterten Zugang zur emotionalen Welt. Nicht selten können sich die Menschen durch die Anwesenheit und Arbeit mit einem Therapiehund leichter öffnen. Er hilft durch seine Anwesenheit stark mit, dass schwierige Themen leichter und vertrauensvoll angepackt werden können.

Hunde bringen uns ihre Zuneigung entgegen ohne zu werten und sie kämpfen nicht mit Sympathie und Antipathie. Das Alter, Aussehen, oder ein bestimmter Rang zählen für sie nicht. Sie sind einfach für uns da.

Im Hinblick auf diese ausserordentlich wichtige Arbeit, habe ich mich intensiv mit den verschiedenen Hunderassen auseinandergesetzt und bin dabei auf die «Australian Cobberdogs» gestossen. Diese Rasse besticht durch ihren einmaligen Charakter, ihre Intuition und ihrem engen Bezug zum Menschen. Schon einige Welpen meiner Wunschzucht haben den Weg zum Therapiehund geschafft.

Die effektive Ausbildung zum Therapiehund kann erst starten, wenn ein gewisser Grundgehorsam beim Tier vorhanden ist und die Hunde ca. zwei Jahre alt sind. Da die ganze Ausbildung einige Zeit in Anspruch nimmt, möchte ich baldmöglichst damit beginnen.

Content

Wofür brauche ich Ihre Unterstützung?

Für mich kommt nur ein Welpe aus einer erstklassigen Schweizer Hundezucht in Frage - dies hat natürlich seinen Preis. Dafür kann ich mitverfolgen, wie die Hunde aufgezogen werden und ich weiss, was für eine tolle und herzliche Betreuung sie geniessen dürfen.

Durch den Aufbau meiner Selbständigkeit/Praxis und die Investitionen in meine fundierte Ausbildung sind meine finanziellen erschöpft.

Nichtsdestotrotz ist die Zeit gerade richtig, zusammen mit dem Welpen die Praxis noch intensiver zu betreiben, sie auszubauen und den Menschen durch die Arbeit mit einem Therapiehund etwas Zusätzliches bieten zu können.

Für die Verwirklichung dieses Projektes brauche ich Ihre Unterstützung. Mit Ihrer Hilfe kann ich den Menschen in meiner Praxis zusätzlich zur Begleitung/Therapie, unentgeltlich wunderbare Begegnungen ermöglichen und/oder ehrenamtliche Einsätze in sozialen Institutionen leisten. Zudem darf ich einem zukünftigen Therapiehund ein Zuhause bieten. Dank dieser Mittel kann ich den Hund seriös aufziehen, ihn ausbilden und auf seine Aufgabe vorbereiten.

Die Investitionen im ersten Jahr belaufen sich auf ca.:
Welpen-Preis CHF 3’800.00, Infrastruktur wie Hundeboxe ca. CHF 500.00, Hunde-Erziehungskurse erstes Jahr ca. CHF 1’000.00, Zubehör wie Leinen, Bürsten, Halsband, Liegeplätze ca. CHF 500.00, Futter pro Monat ca. CHF 70.00, Tierarzt für Chipen, Entwurmen, Impfen ca. CHF 300.00, Hunde-Anhänger für das Fahrrad CHF 300.00, Hundesteuer pro Jahr CHF 120.00.

Bitte unterstützen Sie mein Projekt «Therapiehund, Helfer auf Samtpfoten», damit ich vielen Menschen Freude bereiten kann.

Vielen herzlichen Dank

Der erreichte Betrag dieser Crowdfunding-Kampagne verwende ich voller Freude dafür, den Welpen schnellstmöglich definitiv zu bestellen und die Kosten für die erste Zeit zu decken.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und ich freue mich darauf, Ihnen die tollen Belohnungen zukommenzulassen. Es werden in Zukunft viele Menschen in den Nutzen Ihres Beitrages kommen.

Content