Wie klingt mein Sternzeichen? In der Sternwarte Muesmatt Bern spielt das Streichquartett der Klang-Galerie Bern das Werk «Tierkreis» von K. H. Stockhausen und «Four Parts» von J. Cage.

Share crowdfunding project

CHF 100

10% of CHF 1’000

"10 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

1 backer

13 days to go

Teilfinanzierung

Hilf uns das Konzert am einzigartigen Konzertort zum Fliegen zu bringen. Wir möchten nach den Sternen greifen: Die Sternwarte Muesmatt Bern bietet uns eine wunderbare Akustik um den «Tierkreis» von K.H. Stockhausen aufzuführen.

Unser Projekt ist schon fast finanziert: Die Noten sind gekauft, die Instrumente besaitet, die Bögen behaart, die vier Musikerinnen können proben! Es spielen: Sofia Suldina und Martina Albisetti Violinen, Anna Spina Viola, Maria Albisetti Violoncello. Zusammen mit dem Team der Klang-Galerie Bern möchten wir dem Publikum zudem bei jeder Witterung eine Erfrischung anbieten können.

Das Besondere an unserem Projekt

Wir vier Musikerinnen freuen uns in der Sternwarte Muesmatt Bern die Aufführung der Komposition «Tierkreis» von K.H. Stockhausen (1928-2007) aufzuführen. Das Observatorium der Sternwarte Muesmatt ist ein Holzbkuppelbau und bietet dem Streichquartett eine einzigartige Akustik.

Der Raum bietet Platz für 15 Zuhörer/innen. Darum wird das Konzert, den vier Jahreszeiten gleich, in vier Teile aufgeteilt. Die Besucher/innen können die vier Konzertteile individuell zusammenstellen. Dazu ist eine Platzreservation über die Homepage sinnvoll.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Wir möchten nach den Sternen greifen!

Und um zwischen den Konzertteilen dem Publikum bei jeder Witterung eine Erfrischung zu ermöglichen, ist der Plan ein Zelt aufzustellen, um Getränke und kleine Snacks anzubieten.