Unveiling Turtle Voices

von Basil

Manaus und Zürich

Wir begleiten einen preisgekrönten Forscher zu den Schildkröten im Amazonas. Wir stossen auf Brände, Wilderei und Klimawandel. Eine tiefgehende Reise über Schildkröten und das Leben.

Crowdfunding-Projekt teilen

CHF 2’410

12% von CHF 20’000

12 %
So funktioniert’sä

Es gilt das «Alles oder Nichts»-Prinzip: Nur wenn das Finanzierungsziel erreicht oder übertroffen wird, werden dem Projekt die Gelder ausgezahlt.

15 Unterstützer*innen

34 Tage verbleibend

Wohin dich Forschung bringt

Wir begleiteten Dr. Gabriel Jorgewich Cohen, einen preisgekrönten jungen Evolutionsbiologen aus Brasilien, von der Universität Zürich auf seiner jüngsten Expedition zur Erforschung der Amazonas Riesenschildkröten, den größten Süßwasserschildkröten der Welt. Nachdem er 2022 in die akustische Kommunikation in Schildkröten nachgewiesen hatte, erlangte er weltweite Aufmerksamkeit. Nun setzt er seine bahnbrechenden Forschungen in einigen der abgelegensten und schwierigsten Gebiete des Amazonas fort, fernab von Städten und moderner Zivilisation.

Gabriel widmet sich der Erforschung der Kommunikation von Schildkröten (Podocnemis expansa) in ihrem frühen Lebensstadium. Dazu nutzt er Hydrophone und Mikrofone in ihren Nestern. Ziel dieser Expedition ist es, das Verständnis der Lautäußerungen und des Sozialverhaltens dieser faszinierenden Tiere zu vertiefen.

  • Podocnemis expansa
    Podocnemis expansa
  • Dr. Gabriel Jorgewich Cohen
    Dr. Gabriel Jorgewich Cohen
  • Stunden der Geduld, beim Aufnehmen
    Stunden der Geduld, beim Aufnehmen
  • Ich wieder einmal schwitzend bei 50°C
    Ich wieder einmal schwitzend bei 50°C

Eine Geschichte mit Tiefgang

Unsere Reise ist voller Herausforderungen: menschengemachte Brände, Wilderei und die allgegenwärtigen Bedrohungen durch Klimawandel und Umweltzerstörung. Wir kämpfen gegen extreme Hitze und die logistischen Schwierigkeiten, in solch abgelegenen Gebieten zu operieren, was uns und unsere Ausrüstung an unsere Grenzen bringt.

Wir hören Legenden und Geschichten, die seit Hunderten von Jahren von den Einheimischen erzählt werden. Diese kulturellen Einblicke bieten eine zusätzliche Perspektive auf unsere wissenschaftliche Forschung und unterstreichen die tiefe Beziehung zwischen den lokalen Gemeinschaften und den Schildkröten.

Die Dokumentation hebt die unermüdlichen Anstrengungen des lokalen Teams und der Freiwilligen, die daran arbeiten, diese gefährdeten Schildkröten zu schützen hervor. Wir erleben kulturelle Unterschiede, Interessenkonflikte und den dringenden Bedarf an Ressourcen und Infrastruktur, um diese wichtigen Naturschutzprojekte zu unterstützen. Dies ist besonders während des jährlichen Zusammenkommens der Schildkröten zur Paarung und Eiablage entscheidend.

Durch Interviews und emotionale Reflexionen nimmt die filmische Dokumentation Sie mit auf eine Reise, die tiefgreifende Auswirkungen auf das Leben der Forscher und der Einheimischen hat. Es geht nicht nur um Schildkröten; es ist eine Reise des Lernens über das Leben, menschliche Widerstandskraft und unsere Rollen als Außenstehende, die das Verhalten der einheimischen Menschen verstehen.

Unser Ziel ist es, ein Filmfestival zu gewinnen und diese unglaublichen wissenschaftlichen Entdeckungen und kulturellen Geschichten einem weltweiten Publikum näherzubringen. Ihre Unterstützung hilft uns, dieses Ziel zu erreichen und die verborgenen Realitäten des Amazonas-Regenwaldes in den Vordergrund zu rücken.

  • Rio Trombetas, Pará, Brazil
    Rio Trombetas, Pará, Brazil
  • Msc. Raffael Benetti, Feld Assistent and Forscher
    Msc. Raffael Benetti, Feld Assistent and Forscher
  • Leinen los!
    Leinen los!

Support Us

Um eine fesselnde und hochwertige Dokumentation zu produzieren, benötigen wir Ihre Unterstützung, um die verschiedenen wichtigen bevorstehenden Aspekte des Projekts umzusetzen. Hier erfahren Sie, wie Ihre Spende helfen wird:

Post-Produktion: Wir benötigen finanzielle Mittel, um die umfangreichen Post-Produktions kosten abzudecken, einschließlich Schnitt, Sounddesign und Farbkorrektur. Mit der Hilfe von Freunden aus der Filmindustrie und Gabriel, werde ich das gesamte Material sichten und das Endprodukt gestalten, so dass der Film fesselnd und ausgereift ist.

Musiklizenzen und Storytelling: Ein Teil der Mittel wird für Musik-, Schrift- und weitere Lizenzen verwendet, um die erzählerischen Aspekte des Films zu verbessern.

Veröffentlichung und Festivalbewerbungen: Wir möchten unseren Film bei verschiedenen Filmfestivals einreichen, und eine Auszeichnung gewinnen. Ihre Unterstützung hilft dabei, die Kosten für diese Bewerbungen und Teilnahmegebühren zu decken und erhöht unsere Chancen, ein breiteres Publikum zu erreichen.

Zweites Ziel - Unterstützung der Gemeinschaft und Entschädigung: Sobald wir unser erstes Ziel erreicht haben, werden wir uns auf die Beschaffung zusätzlicher Mittel konzentrieren, um für die während der Produktion gekaufte Ausrüstung, wie Festplatten und ein Gimbal, zu entschädigen. Ebenso müssen einige meiner Akkus ersetzt werden, die aufgrund der harten Bedingungen beschädigt wurden. All diese Ausrüstung wurde ursprünglich aus meiner eigenen Tasche finanziert. Darüber hinaus werden wir Mittel bereitstellen, um die lokale Gemeinschaft mit besserer Infrastruktur zu unterstützen, wie Benzin, Nahrung, Hängematten oder sogar einen Bootsmotor, um zukünftige Zusammenarbeit zu gewährleisten. Diese Unterstützung ist wohlverdient und notwendig für die Menschen, die uns während unserer Expedition geholfen haben.

Detaillierte Kosten:

15’000 CHF für visuelle und Schnittarbeiten, Tonaufnahmen, Hardware und Software 2’000 CHF für Musiklizenzen und Storytelling 3’000 CHF für Teilnahmegebühren, Marketing und Präsentationen Zweites Ziel (Ausrüstungsabschreibung und Unterstützung der Gemeinschaft): Zusätzliche Mittel zur Amortisation der neu gekauften Ausrüstung für diese Produktion (Festplatten und Gimbal 880 CHF) und beschädigter Ausrüstung (Drohnen-Akkus und GoPro-Akkus 489 CHF) aufgrund der harten klimatischen Bedingungen. Der Rest wird zur Unterstützung der Infrastruktur der lokalen Gemeinschaft verwendet. Der Betrag von 20’000 CHF entspricht unserem ersten Zwischenziel und ermöglicht es uns, weiter an dem Film zu arbeiten. Es bringt das Projekt wirklich ins Rollen. Sobald dieses Ziel erreicht ist, möchten wir zum zweiten Ziel übergehen und den Menschen etwas zurückgeben, die alles möglich gemacht haben.

Helfen Sie uns, diesen Film zu realisieren! Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung, egal ob groß oder klein. Ihre Spende bringt uns einen Schritt näher daran, diese außergewöhnliche Geschichte zum Leben zu erwecken.

  • Abendstimmung und Papageie
    Abendstimmung und Papageie
  • Alles oder nichts
    Alles oder nichts