Was ist der Werkhof?

Der Werkhof, der 1555 gebaut wurde, diente ursprünglich als Werkstatt für den Schiffsbau. Seine grosszügigen Dimensionen – das Gebäude ist 44 Meter lang, 21 Meter breit und hat eine Giebelhöhe von 20 Metern – und sein Sparrendach machen den Werkhof zu einem seltenen Beispiel eines vorindustriellen Gebäudes von nationaler Bedeutung. Der Werkhof wurde 1998 bei einem Brand zerstört, aber sein Wiederaufbau hat im Rahmen eines schönen Projekts bereits begonnen.

Und wie sieht dieses Projekt aus?

Die Antwort auf diese Frage finden Sie im Film

Warum sollte ich dieses Projekt unterstützen?

Weil Sie so mithelfen, einen geschichtsträchtigen Ort wieder aufleben zu lassen.

Ihr Beitrag hilft uns, die Ausstellung des Modells Frima 1606 und der begleitenden audiovisuellen Animationen zu finanzieren.

Was ist das Modell Frima 1606 ?

Das Modell Frima 1606 ist eine dreidimensionale Rekonstruktion der Stadt Freiburg nach den Plänen von Martin Martini aus dem Jahr 1606. Es vermittelt einen Eindruck von den Freiburgern und ihrem Leben in der damaligen Zeit.

Ist dieses Modell gross?

Ja, schon! Hier einige Zahlen:

• 55 m2 entsprechen 342 ha im Massstab 1:250 • 86 Module von je 84 cm x 84 cm • Gesamtgewicht von 4,5 Tonnen • knapp 1700 Häuser, Bauwerke, Kirchen, Türme, Tore, Speicher, Nebengebäude usw. • über 150 000 Arbeitsstunden von 450 Praktikantinnen und Praktikanten und ihrem Betreuungsteam • rund 20 000 Informatikdateien • 70 Schaltgehäuse und 1800 Leuchtdioden, die über 3500 m Kabel und 4000 Lötstellen miteinander verbunden sind • Figuren von 7 mm Höhe • knapp 17 m Ringmauern, was in Normalgrösse 4,2 km entspricht • 5,5 km Flusslauf der Saane wiedergegeben auf 22 m • 4,5 m2 Felswände

Das ist ein schönes Projekt. Was erhalte ich für meine Unterstützung?

Wir bieten Ihnen den Kauf eines Pflastersteins, auf dem Ihr Name eingraviert wird. Dieser Pflasterstein wird im Rahmen der Umgestaltung des Werkhofs verlegt und wird so für die künftigen Generationen sichtbar sein. Sie haben damit die Möglichkeit, Ihren Namen an einem historischen Ort Freiburgs zu verewigen!