Zug um Zug zum Super WUK

by WUK

Wien

Das WUK wird saniert. Ab April 2023 können deshalb neun Monate lang keine Veranstaltungen stattfinden. Hilf uns, die Zeit der Schließung zu überbrücken!

Share crowdfunding project

EUR 5’545

55% of EUR 10’000

55 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

59 backers

18 days to go

Barrierefrei, ökologisch, zukunftsfit: Darum geht’s

Bis 2024 wird das WUK im 9. Bezirk in Wien saniert. Nach über 160 Jahren intensiver Nutzung ist das für uns ein großer Grund zur Freude! Bevor das WUK in die ehemalige Lokomotivfabrik einzog, war das Gebäude nämlich für den Abriss bestimmt. Wir haben uns immer für den Erhalt ausgesprochen und in den vergangenen 40 Jahren für die Instandhaltung gesorgt.

Zug um Zug: Die umfangreiche Sanierung dauert bis 2024 und wird auf 12.000 m² im Uhrzeigersinn, Trakt für Trakt und Stockwerk für Stockwerk durchgeführt. Im Vordergrund stehen dabei Maßnahmen, die das Gebäude zukunftsfit machen. Besonders wichtig sind uns Barrierefreiheit und die Ökologisierung des Gebäudes – das Haus bekommt zwei Aufzüge und barrierefreie WCs, Gründächer und eine Photovoltaikanlage.

Die erste Etappe der Sanierung ist schon geschafft! Jene Künstler_innen, die ihre Ateliers und Werkstätten im Severintrakt beim WUK-Hintereingang haben, konnten aus ihren Ersatzquartieren wieder in die Währinger Straße rückübersiedeln. Doch jetzt stehen wir vor einer großen Hürde: Ab April 2023 müssen unsere Veranstaltungsräume ein dreiviertel Jahr lang schließen.

Warum können 2023 keine Veranstaltungen stattfinden?

Bisher gab es durch die Sanierung keine Einschränkungen für unsere Events. 2023 sind aber die Bereiche an der Reihe, in denen sich die meisten Veranstaltungsräume befinden. Darum müssen Saal, Foyer, Kunsthalle Exnergasse und die Museumsräume neun Monate lang schließen.

Während die Türen zu sind, werden die Räumlichkeiten für das Publikum und die Hausnutzer_innen verbessert. Das betrifft vor allem Leitungen, Brandschutz und Statik, aber auch neue Bereiche für konsumfreies Verweilen, neue Zugänge sowie Barrierefreiheit.

Wenn die Scheinwerfer angehen und die Räume sich wieder mit Publikum füllen, wird die neue Saalkühlung für eine angenehme Temperatur und ein gutes Raumklima sorgen. Die Photovoltaik-Anlage am WUK-Dach wird das Gebäude mit nachhaltiger Sonnenenergie beliefern. Und die Fassadenbegrünung, die den Innenhof im Sommer zur gemütlich-lauschigen Stadtoase macht, bekommt von einer zusätzlichen Begrünung am Mittelhaus-Dach Unterstützung.

Deine Unterstützung hilft uns, die Schließung zu überbrücken

Die Stadt Wien investiert als Eigentümerin des Gebäudes 22,38 Mio. EUR in die Sanierung. Das klingt auf den ersten Blick nach unfassbar viel Geld, reicht aber bei Weitem nicht. Das Sanierungsbudget der Stadt deckt die dringendsten Maßnahmen ab: Leitungen und Rohre, Lifte, Licht und Fenster.

Aber es gibt noch viel mehr, das über diesen Grundstock hinausgeht. Ganz konkret brauchen wir zusätzliche Ressourcen für die Stromversorgung mittels erneuerbarer Energie durch eine PV-Anlage, ein barrierefreies Leitsystem zur Orientierung, eine Lüftungsanlage mit Rückkühler für den Sommer, das Neuausmalen der Räume sowie für Veranstaltungstechnik und die Montage der neuen Beleuchtung. Weil ein dreiviertel Jahr lang keine Events stattfinden können, fehlt uns darüber hinaus eine unserer üblichen Einnahmequellen.

Wenn die WUK-Sanierung abgeschlossen ist, wird die besondere Atmosphäre erhalten bleiben und durch Verbesserungen ergänzt. Du wirst die Barrierefreiheit und Ökologie sehen, spüren und erleben können. Vieles wird leichter zugänglich und intuitiver zu benutzen sein.

Momentan merkt man aber, dass es leerer ist als sonst in der Währinger Straße. Wenn ab April 2023 kein Veranstaltungspublikum ein- und ausgeht, wird es erst einmal noch ein Stück leerer werden. Umso schöner wird es, wenn wieder alle zurück sind. Hilf uns bis dahin, die Zeit der Schließung zu überbrücken! Für deine Unterstützung bedanken wir uns mit tollen Goodies: Mit einzigartigen Badetaschen aus Baustellenplanen, signierten Büchern und exklusiven Foto-Prints kannst du dir das WUK nach Hause holen. Nutze die einmalige Gelegenheit und wirf einen Blick hinter die Kulissen. Oder schließ eine Fördermitgliedschaft ab und bleib mit uns in Verbindung. (Übrigens: Deine freie Spende bzw. einen Teil deiner Fördermitgliedschaft kannst du von der Steuer absetzen. Wir kümmern uns um die Meldung beim Finanzamt.)