Eines der spannendsten photographischen Langzeitprojekte unserer Tage:

Es ist die Geschichte der nächsten 12 Jahre, es wird deine Geschichte sein und all derer, die daran teilnehmen werden.

Erlebe mit wie es weiter geht, mit dir und all den Anderen:

Als Teil dieser Geschichte kannst du mitverfolgen, wie du älter, grösser, schöner, reifer, weiser wirst. Wie die Zeit und das Leben Dich prägt, formt und voran bringt, wie du mutiger, stärker, weitsichtiger, gelassener, erfahrener, mitfühlender, verwurzelter, zielsicherer und lockerer wirst.

Picture 52cede8d 2f33 45c7 946f 2cff1a92d6eePicture c1caa6ce 076f 4ce6 a0b0 fccde3f7c89d

Hilf mit, das Leben einzufangen...

…Dein Leben und das vieler anderer Menschen zu dokumentieren. In den nächsten 12 Jahren und darüber hinaus. Du machst es für dich, du machst es für deine Freunde, für deine Eltern und Geschwister, für deine Kinder und Grosskinder, für die Nachwelt und du machst es für all die, die dich lieben.

Content

12 Portraits in 12 Jahren:

Stell dir vor, wie alt du heute bist und wie alt du in 12 Jahren sein wirst. Wie magst du dann wohl aussehen? Wie wird es dir dann wohl ergehen? Was wird sich bis dahin alles verändert haben? Wo wirst du arbeiten und leben? Wirst du noch die selben Freunde haben, die selbe Frisur und das selbe iPhone? In 12 Jahren wird bestimme einiges anders sein.

Nichts wird je wieder sein, wie es heute ist und wie es gestern war.

Also wer, wenn nicht du? …und wann, wenn nicht jetzt?

Mach mit…

…und bleib mit diesem photographischen Langzeitprojekt für immer jung.

  • Es geht um deine Zukunft,
  • Um deine Geschichte,
  • Um deine nächsten 12 Jahre!

Erinnerungen haben immer schon unsere Herzen und unsere Seele angerührt, denn das Leben bleibt weiterhin einmalig und unergründlich!

Picture 10b35280 016c 4d4a 8355 304e866ad4bbPicture 20e17190 b671 4abc a510 161f87107862Picture 4c62d46f 07b9 494e b152 f4624187a179

Liebe Sponsoren, Gönner und Unterstützer

Dieses photographische Langzeitprojekt benötigt einen langen Atem, einen enormen Durchhaltewillen und eine visionäre Leidenskraft. Über all das verfüge ich ausreichend, aber ohne entsprechende finanzielle Mittel und Ressourcen kann man ein derartiges Projekt nicht realisieren. Und das Endergebnis dieses Projektes ist gerade mal in 12 Jahren umfassend erkennbar. Erst dann, werden wir Räume und Wände mit diesen Portraits füllen können. Erst dann wird das epische Ausmass dieser Idee, für jede und jeden von uns sichtbar. All ihr, liebe Sponsoren, Gönner und Unterstützer, werdet dann zurecht und mit Stolz sahen können, «Es ist vollbracht!» und ich habe es unterstützt und ermöglicht!

Mein Aufruf an euch...

…bitte unterstützt diese Projekt, mit eurer Hilfe wird es gelingen. Eure Unterstützung ist für die Administrierung, für die Bild-Datenbank, für die Webseite, für den Pro-Drucker und für den Kick-off. Denn ich gehe davon aus, wenn das Projekt gut startet, kann es schon nach ein bis zwei Jahre selbsttragend werden. Für eure Unterstützung möchte ich mich jetzt schon herzlich bedanken und ich freue mich euch alle mal persönlich kennen zu lernen.

...und zu meiner Person

Ich bin nun mal einer der dieses Leben intensiv durchwandert, einatmet und es dabei in etwas Erinnerungswertes, Bleibendes transformieren möchte. Obwohl ich über Jahrzehnte als Architekt gearbeitet und immer schon photographiert habe, gilt mein Interesse weit mehr den Menschen, die meine Häuser bewohnen und den Menschen die ich über all die Jahre mit dem Medium der Photographie dokumentiert habe. In dem Sinn bin ich weder Architekt noch Photograph. Wer sich ein Bild davon machen möchte, in welchen Zeithorizonten ich denke und handle, der darf sich gerne jenes meiner Projekte zu Gemüte führen, dass explizit für diese epische Dimension meines Lebenshungers steht. Es ist dies eine farbige Bildbandserie über «Das alte China». Ebenfalls ein enormes Portrait über ein enormes Land. Auf meinem «langen Marsch» zwischen 1988 und 1993 habe ich das Reich der Mitte mit allen vor Ort verfügbaren öffentlichen Transportmittel, meist Eisenbahn, Bus und Schiff, bereist und zwar bis in die hintersten Winkel hinein, hinaus, herunter und hinauf. Auf diesem langen Marsch, mit seinen insgesamt 28’000 km innerhalb Chinas, entstand eine beispiellose photographische Dokumentation über diesen Kontinent der Götter, wie es im Daoismus genannt wird. Es sind Erinnerungen an eine Welt, die es heute nicht mehr gibt. Es war dies die Zeit, am Ende der Ära von Mao Zedong. Es war eine Zeit, als sich niemand für dieses Land interessierte. Es war die Zeit, wo China, abgeschottet vom Westen und dem Rest der Welt, sich noch selbst genügen konnte. Wer mehr darüber und über mich erfahren möchte, findet weiterführende Informationen im iTunes- und im iBook-Store und auf meiner persönlichen Webseite.