Darum geht’s

YAEP, kurz für Young Artists Exchange Project, fördert seit fünf Jahren kreativen transkulturellen Austausch. Mit zwei grossen Musikprojekten mit Musikschaffenden aus Uganda und der Schweiz (Borda to Borda 2013/2014 & Echoes (2016/2017) und vielen kleinen Projekten rund um Musik, Tanz, Fotografie und Grafitti gab und geben wir jungen Kunstschaffenden die Bühne, um ihre eigene Geschichte zu erzählen. So entstehen Brüche mit veralteten Bildern und Stereotypen, und die Möglichkeit für ein neues gegenseitiges Verständnis entsteht. Gerade weil der Austausch für uns so wichtig ist, organisieren wir in allen Projekten Workshops in Jugendzentren, Schulen und Universitäten.

Um das Erreichte würdig zu feiern, spielen wir mit unserer Hausband und allen bisher involvierten Musikschaffenden am 01. Februar 2019 ein Konzert in Kampala. Wir veröffentlichen ein Buch, gestaltet von Tobias Eichelberger und mit vielen Fotos von Kibuuka Mukisa Oscar, welches die vergangenen fünf Jahre dokumentiert. Wir releasen eine Remix-EP mit fünf Songs der vergangenen fünf Jahren, die von Musikproduzenten in Uganda und in der Schweiz kreiert wurden. Und wir feiern mit dir!

Warum wir Geschichten erzählen

Seit fünf Jahren investieren wir jede freie Minute, um Geschichten zu erzählen. Es sind die Geschichten von Musikschaffenden wie Joram Ssekitoleko, der mit seiner Musik, irgendwo zwischen akustischer Gitarre und Afro-Trap, die Menschen zum Tanzen bringt. Oder diejenige des Fotografen Kibuuka Mukisa Oscar, der die Jugendkultur seiner Heimatstadt und seines Heimatkontinents dokumentiert. Es sind Geschichten, die einen Blick hinter stereotype Bilder werfen und aufzeigen, dass das Leben überall Geschichten schreibt, die es zu erzählen wert sind. Mit dem Jubiläum möchten wir den Kunstschaffenden ein «Ebijjukizo», eine Erinnerung, mitgeben. Darum lassen wir von Tobias Eichelberger, der unsere Website und unser letztes Album gestaltet hat, ein Buch gestalten. Ebenso lassen wir fünf Produzenten aus Uganda und der Schweiz je einen Song der letzten fünf Jahre remixen. Beides zusammen veröffentlichen wir am 01. Februar 2019 in Kampala und feiern das mit einem Konzert. An dem Abend werden (fast) alle, die YAEP geprägt haben, anwesend sein. Und alles zusammen erzählt nun die Geschichte von YAEP, eine Geschichte von Freunden aus Uganda und der Schweiz, die vor fünf Jahren gemeinsam angefangen haben, Musik zu machen, und bis heute damit nicht aufgehört haben.

Content

Dafür brauchen wir Unterstützung

Wir machen ein Buch, eine Remix-EP und wir spielen ein Konzert. Wir feiern 5 Jahre gemeinsames Schaffen. All das kostet, und dafür brauchen wir dich! Aber du engagierst dich nicht umsonst! Schau dir die coolen Goodies an und bestelle, was dich am meisten begeistert!

Content