Unterstütze das Projekt Aaregondel, welches die Idee einer städtischen Gondelbahn vom Bahnhof Solothurn ins Attisholz als Teil des örtlichen ÖV-Netzes verfolgt.

CHF 13’531

193% of CHF 7’000

193 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

105 backers

Successfully concluded on 8/11/2021

Aaregondel - schwebend von Solothurn ins Attisholz.

Das Projekt Aaregondel verfolgt die Idee einer städtischen Seilbahn vom Hauptbahnhof Solothurn über die Aare in Richtung Osten hin zu den spannungsvollen Aktionsfeldern in Zuchwil, Riedholz und Luterbach.

Im Kostenvergleich zu anderen Teilen der Verkehrsinfrastruktur ist eine Seilbahn bestechend. Die schlichte Erschliessungsachse stellt darum die perfekte Ergänzung im öffentlichen Verkehrsnetz dar und reagiert damit auf die grossartige Entwicklung, mit der sich die Kantonshauptstadt samt ihrer Agglomeration vorwärts bewegt.

Win-Win

Von der Aaregondel profitiert jeder:

  • Geringer Landverschleiss und emissionsarmer Betrieb (CO2, Lärm)

  • Bis zu 2’000 Personen, Velos oder Kinderwagen pro Stunde - Sitzplatz garantiert

  • Keine Wartezeiten, denn alle 18 Sekunden kann eine Abfahrt auf die 11-minütige Strecke stattfinden

  • Bedarfsgerecht Nutzung (keine Leerfahrten)

  • Im Bau ist der Kostenvergleich zu anderen Teilen der Verkehrsinfrastruktur bestechend (rund 10% einer Kantonsstrasse)

  • Aaregondel verbindet Menschen und bietet ein erhabenes Fahrerlebnis mit herrlicher Rundumsicht ohne Stau und Stress

Unterstützung für die Machbarkeitsstudie

Die Idee lebt. Nun muss eine detaillierte Machbarkeitsstudie ausgearbeitet werden. Die Offerte für die Machbarkeitsstudie liegt uns vor und gerne würden wir die gegen Ende 2021 in Auftrag geben.

Ausgeführt wird diese von einem spezialisierten Unternehmen mit den nötigen Referenzen. Um die finanziellen Mittel für die Machbarkeitsstudie aufzubringen ist die IG Aaregondel auf Mitunterstützer angewiesen. Anhand des Crowdfundings soll ein wesentlicher finanzieller Beitrag an die Machbarkeitsstudie beigesteuert werden.

Unterstützen Sie uns! Danke.