Ein Fotografenpaar, zwei Pferde und ein Zelt begeben sich auf ihr grosses Abenteuer.
1300 Km vom Fuss der Pyrenäen bis in die Schweiz zu reiten, dass ist ihr grosser Traum.

CHF 8’000

133% of CHF 6’000

"133 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

72 backers

Successfully concluded on 20/2/2022

1300 Km hoch zu Pferd von den Pyrenäen in die Schweiz

In den letzten 2 Jahren hat mich René zu Fuss oder mit dem Velo begleitet. Mit dem ist jetzt Schluss. Wir wagen im Frühjahr 2022 einen 2 1/2 monatigen Wanderritt, der unser persönliches grosses Abenteuer wird.

Im Schritttempo werden wir über Stock und Stein reiten, durch Busch und Macchiawälder streifen, wilde Bäche und Schneefelder überqueren und mehrere Pässe bezwingen. Am Abend unser Zelt unter freiem Himmel aufschlagen und müde in unsere Schlafsäcke schlüpfen.

Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen die 1300 Kilometer vom pyrenäischen Mittelmeer über das spärlich besiedelte Hinterland der Rhone zu den Schweizer Bergen zu reiten.

Reichen zwei paar Socken?

Durchschnittlich wollen wir zwischen 20 und 30 km pro Tag unterwegs sein, um in den 2 1/2 Monaten unser Ziel zu erreichen. Auf dieser Reise werden wir mit unterschiedlichen Gegebenheiten konfrontiert sein. Alltägliche Probleme werden uns begleiten, wie genug Wasser und Futter für die Pferde zu finden, für uns einen geeigenten Schlafplatz aufzuschlagen und die körperlichen Strapazen zu ertragen. Wir werden uns sicher verreiten und manche Nacht nicht durchschlafen, aber all dass gehört nun mal zu einem Abenteuer. Wir freuen uns auf die Kontakte mit den Menschen die Abseits von den hektischen Städten leben. Wir sind gespannt wie sie uns aufnehmen, in dieser verrückten Zeit.

Darum brauchen wir dich

Langsam können wir die innere Unruhe nicht mehr ignorieren. Wir haben viel Zeit in dieses Wanderreitprojekt gesteckt und trotz vieler Miniprojekte fehlen uns noch die nötigen Mittel um laufende Fixkosten zu decken um dieses Abenteuer zu finanzieren. Der Transport von Spirit nach Katalunien, abgelaufene Hufeisen, gerissene Satteltaschen und Verpflegung müssen auch gedeckt werden und so manch unvorhergesehenes.

Mit deiner Hilfe werden wir Foto-Vorträge halten und regionale Wanderritte organisieren, damit auch du von der Abenteuerlust gepackt wirst. Wir freuen uns mit dir im Herbst 2022, dass alles zu teilen.