Früherkennung der Alzheimer Krankheit in Speichelproben

Alzheimer Krankheit ist die häufigste Form von Demenz und führt zum Verlust des Erinnerungsvermögens und Wahrnehmen und endet innert 3-9 Jahren nach der Diagnose zum Tod. Alzheimer Krankheit tritt bei rund 3% der Menschen im Alter von 65-74 Jahren und kann bis zu 50% der Menschen im Alter über 85 Jahre betreffen. Die Diagnose der Alzheimer Krankheit ist meist erst bei fortgeschrittenen Veränderungen möglich und eine Heilung ist bisher nicht bekannt. Das Krankheitsgeschehen ist bedingt durch eine fehlerhafte «Entsorgung» von Abfallprodukten des Amyloidvorläuferproteins. Die Abfallprodukte führen zu Ablagerungen von so genanntem Tau Protein in der Zelle, Amyloid Beta ausserhalb der Zelle und zu einem Absterben von Nervenzellen. Zum Zeitpunkt der klinischen Zeichen sind diese Veränderungen meist schon weit fortgeschritten. Bisher wurde die Krankheit durch spezielle Tomografie und durch Biomarker aus der Rückenmarksflüssigkeit erkannt.

Die Problematik:

  • Alzheimer Krankheit wird erst erkannt, wenn die Schädigungen schon weit fortgeschritten sind
  • Die Biomarker aus der Rückenmarksflüssigkeit geben keine Auskunft über den Schweregrad und den Verlauf der Krankheit (respektive Ansprechen auf eine Behandlung)
  • Die Gewinnung von Rückenmarksflüssigkeit ist unangenehm und führt durch Blutbeimischung häufig zu fraglichen Ergebnissen

Der Lösungsansatz:

  • Als Biomarker haben wir ein Enzym identifiziert, welcher für den fehlerhaften Abbau des Amyloidvorläuferproteins verantwortlich ist. Somit messen wir den eigentlich Schuldigen und nicht das Abfallprodukt.
  • Die Veränderungen im Verhalten des Enzymes sind früher ersichtlich weder das Abfallprodukt
  • Anstatt Rückenmarksflüssigkeit stehen Speichel- und Tränenproben zu Verfügung, welche einfach zu gewinnen sind

Das Projekt:

In der ersten Phase unseres Projektes zur Früherkennung der Alzheimer Krankheit erheben wir ein Tagesprofil des Abbauenzymes im Speichel von gesunden Menschen verschiedenen Alters. Hierzu benötigen wir Dich, mit deiner Unterstützung kaufen wir die ersten Tests und stellen die ersten Resultate zusammen. Schaut doch schon mal unser erstes Poster bezüglich Alzheimer an. Dies sollte uns folgende Fragen beantworten:

Wann ist der beste Zeitpunkt, eine Speichelprobe zu nehmen (zum Beispiel morgens früh, nüchtern)?

Gibt es einen Unterschied zwischen Frauen und Männern?

Gibt es einen Unterschied bezüglich Alter?

Welches ist der normale Gehalt des Enzyms im Speichel bei gesunden Menschen?

Zukünftige Projekte:

In der zweiten Phase unseres Projektes zur Früherkennung der Alzheimer Krankheit würden wir Speichelproben von erkrankten Menschen gewinnen und analysieren. Dies sollte uns die folgenden Fragen beantworten:

Wir hoch ist der Enzymspiegel bei Patienten mit Alzheimer Krankheit?

Besteht ein Zusammenhang zwischen Ausmass der Krankheit und Enzymspiegel?

Ist der Enzymspiegel auch bei anderen Krankheiten nervlichen Ursprungs verändert?

Ist der Enzymspiegel bei älteren Menschen ohne erkennbare Zeichen von Alzheimer Krankheit verändert?

Schauen Sie doch unser Poster hier dazu an.