Plattform für Amazonisches Kulturerbe

Nach mehreren Aufenthalten im peruanischen Amazonien wollte ich überhaupt nicht nach Europa zurückkehren. Ich war einfach glücklich dort. Das Leben ohne Strom, das Kochen am Feuer, das Schwimmen in der Lagune und vor allem das echte Gefühl menschlicher Gemeinschaft erfüllten mich tief. Ich mietete dort für zehn Jahre Laufzeit ein Haus und wollte ein Oshebari Kunst- und Heilzentrum bauen. Nicht immer aber, bekommen wir vom Leben genau das, was wir uns wünschen, denn oft bekommen wir sogar viel, viel mehr. In Österreich traf ich meine Liebe des Lebens und verstand im Laufe der Zeit, dass meine Lebensaufgabe nicht im Amazonasgebiet liegt, sondern in dessen Geist, Kultur und Spiritualität der nach Europa übertragenen Menschen. So wurde am 7. Juni 2019 die Galerie Winnerlich geboren.

Die Galerie wurde im Sommer im Herzen von Linz eröffnet. Sie vertritt und repräsentiert Künstler, die sich in Ihren Werken von der Natur inspirieren lassen und für ihre Kunst auch natürliche Materialien verwenden. Sie spezialisiert sich besonders auf Gebiete des Amazonas - Regenwaldes, die Kultur der Ureinwohner und deren inspirative Quelle.

Die Mission von mir als Galeristin und meinem Team ist es, das Bewusstsein für den Amazonas-Regenwald als besondere Quelle der Inspiration, der Kultur und Kunst der Eingeborenen zu schärfen.

Ziel der Galerie ist, dass sie wie ein lebendiger Tempel von Mutter Dschungel für Künstler wird, die als Gesandte und Botschafter des Urwaldes durch ihre Werke die Geschichten der Einwohner und aller darin wohnenden Wesenheiten erzählen.

ZIEL SIND MIND. 50.000€ UM…

  • Kunst und Handwerk direkt von peruanischen Künstlern und Natives aus dem Amazonas-Gebiet zu erwerben und nach Linz zu bringen
  • Ein einzigartiges Jahresprogramm mit Ausstellungen, Workshops, Vorträgen,uvm …. umzusetzen
  • Über Kunst, die Aufmerksamkeit für die Situation der Shipibo-Conibo Stämme im peruanischen Amazonien zu generieren und so zur Erhaltung ihres Kulturerbes beizutragen
  • Eine interessierte Community aufzubauen und Austausch anzuregen
Picture 0e2ed625 ec4f 4066 bfd7 e35b73f66804Picture 4fcdfe51 fcc0 48ab 9e9d d3fba8c5abe1Picture f1ae9d61 345a 4ee6 801f 386b0b515dd2Picture f9810065 497c 47ff 978a b9ab5706a10fPicture 400a4966 d035 4bf6 b3e2 421e4815722ePicture 4562c25e 1bde 4889 8e1b c3858d357ff4Picture 25a74675 2607 4812 9a8f c72d2dc30ab2

Belohnungen

Die Objekte, die Sie in der unteren Präsentation sehen können, sind potenzielle Artikel speziell für dieses Crowdfunding-Projekt. Viele existieren noch nicht aber können für Sie produziert werden, sobald wir unser Ziel erreicht haben!

All die einzigartigen DSCHUNGEL-DESIGNS auf den Produkten stammen vom akademischen Maler Otto Placht - unserem künstlerischen Projektpartner in diesem Bestreben.

Otto Placht und Magdalena Winnerlich haben eine authentische Verbindung zum peruanischen Shipibo-Conibo-Stamm durch Otto’s Familie (er hat eine Shipibo-Frau geheiratet und sie haben drei Kinder zusammen) und deswegen sind alle TRIBAL-DESIGNS von traditionellen Shipibo Mustern, nur im peruanischen Amazonien auffindbar.

WIR SPENDEN AUCH

Bei jedem Einkauf von einem Produkt ab 10 € spenden wir 1 € an die Jimmy Nelson Foundation (bekannt durch den Bildband ’Bevor sie aussterben’), welche sich für die Aufrechterhaltung des natürlichen und kulturellen Erbes indigener Völker der Welt einsetzt. Also, je mehr Merchandise ihr euch kauft, desto größer ist auch die Unterstützung.

Picture 2e51f4b3 ffa6 46f1 8258 01041ed2337ePicture b663535a 492e 4517 a850 4244f13e9150Picture 394da776 9370 4fb3 bf59 df51aadd5344Picture 8463bf3d 2879 432d a0d5 c8e6d4564fe7Picture 6e06eedf 04cc 4c5f bace 191504279a6bPicture 0342d57a 6558 4b9c 993c 5e977c6912aePicture 50c87706 ff77 4716 919f 536ee4860cd4Picture ad725e3c bef0 40f6 8c69 6534d571cf30Picture 37caf95e 656d 464d bd5d 5637a25ff8dfPicture bdaca64d cd86 40d8 bd95 669108f0f651

Dafür brauchen wir Unterstützung

  • Erwerb von Shipibo Kunst & Handwerk…..15.000
  • Vorbereitungen für den Transport…..6.000
  • Transport per Boot in einem riesigen Container…..5.000
  • Reisekosten für das Team…..8.000
  • Produktion, Verpackung und Vertrieb von Belohnungen…..20.000
  • Installation in der Galerie…..3.000
  • Marketing, Fotos, Grafiken, Drucksorten, etc……5.000
  • Wemakeit Gebühren, Steuern…..15.000
Picture 3141589c 13ff 4e3f b50c cd25d29e2499Picture 2c20cca5 dda7 4c84 b947 819c7fe7b460Picture 3f3e1535 e00a 432b 8d56 e39f9e322c84Picture 898f8452 dfb2 4f8f abca 3f5212958492Picture 467ac5bc 7ff4 4d4a 823a a70a95b1a9a9Picture 247c6645 8754 4115 b8dc 34589ff5da02Picture 5936c43e 1691 46bb 87aa 39d2c68d45c6Picture 000c0963 eaee 4123 b644 e0037502f6d3Picture 94e39f94 44f1 43ea 81ad 59e8b3035cc6Picture 0db7452f a13b 4b6f b829 cb9ed046e523Picture 26cae4f3 9c05 4ac6 b449 9b7ddff700bd