Unterstützung für zweite Profitrainerin gesucht

Wir sind die Artistic Swimming Sparte vom Schwimmverein beider Basel. Wir haben 70 weibliche Athletinnen und einen Athleten im Alter von 4 - 30 Jahren, die durch die Cheftrainerin und drei Teilzeittrainerinnen betreut werden.

Der Trainingsaufwand für diese anspruchsvolle und attraktive Sportart ist enorm und wird stufengerecht angepasst. Wir bieten je nach Leistungsstufe zwischen 4 und 20 Trainingsstunden pro Woche an.

Für die Zukunft wollen wir auf allen Stufen wachsen und als Nachwuchsförderungszentrum wieder das Qualitätslabel Leistungsstützpunkt Swiss Artistic Swimming erhalten.

Um diese und andere Träume wahr werden zu lassen, brauchen wir eine zweite Profitrainerin, die uns hilft, schon bei den ganz kleinen Athletinnen neben Spass auch auf gute Technik und Leistung zu achten, um unsere wunderschöne Sportart in Basel mit hoher Qualität erfolgreich zu betreiben.

Nachhaltige Persönlichkeitsentwicklung von jungen Mädchen

«There is immense power when a group of people with similar interests gets together to work toward the same goals.»

Artistic Swimming wird oft auch als Kunstschwimmen bezeichnet, eine Synthese aus Schwimmen, Kraft, Beweglichkeit, rhythmisches Musikgefühl, Konzentrationsfähigkeit, Körperspannung und Ausdauer.

Artistic Swimming? Was ist das? Während den Küren läuft Musik und die Schwimmerinnen scheinen im Wasser Ballett zu tanzen, wobei sie synchron zur Musik und ihren Teamkolleginnen Figuren bilden.

Artistic Swimming lehrt als Mannschaftssport Teamgeist, Solidarität, Rücksichtnahme, Verantwortungsbewusstsein, Fairness und Respekt.

Artistic Swimming stärkt das Selbstbewusstsein, fördert als Ganzkörpertraining Haltung, Balance, mentale Konzentration, sowie Ausdauer und Kraft.

Über 80% unserer Athletinnen sind unter 16 Jahren und wir sehen tagtäglich, wie enorm wichtig dieser Sport für ihre Persönlichkeitsentwicklung ist. Mit unserem Sport unterstützen wir deshalb die Entwicklung von jungen Mädchen nachhaltig.

Content

Wir brauchen dringendst eine zusätzliche Profitrainerin

Wir sind seit Beginn dieses Vereinsjahres im August stark gewachsen mit 28 Neuanfängerinnen und können dies mit dem jetzigen Trainerstab nicht mehr bewältigen. Wir haben aber nur ein beschränktes Budget, um eine zweite Profitrainerin zu bezahlen.

Durch gute Beziehungen haben wir eine sehr gute russische Trainerin gefunden, die gerne zu uns kommen möchte. Sie hat als Athletin 16 mal Gold an Welt- und Europameisterschaften sowie Welt- und Europacup gewonnen. Auch als Trainerin hat sie in ihrer bisher jungen Karriere bereits grosse Erfolge zu verzeichnen.

Das Geld von wemakeit wird zu 100% der neuen Profitrainerin zu Gute kommen, damit sie genügend Stunden bei uns arbeiten kann.

Content