Mein Lebenstraum wird Wirklichkeit. Es gibt viel zu tun. Im Traum geht das leicht. Real kostet es Zeit, Mut, Kraft und auch Geld. Von Herzen lade ich dich ein, Teil meines Traumprojektes zu werden.

CHF 50’454

100% de CHF 50’000

"100 %"
Comment ça fonctionneä

Le principe du «tout ou rien» s’applique: l’argent ne sera reversé au projet qu’à condition d’avoir atteint ou dépassé l’objectif de financement.

177 contributeur*rices

Clôturé avec succès le 15.11.2020

Atelier Nora Engels - Holzbildhauerei im Engadin

Mit deiner Unterstützung hilfst du mir den Start in die Selbständigkeit zu realisieren. So kann ich mir die notwendigen Maschinen, Rohmaterialien, Räumlichkeiten, Transportmittel und den Unterhalt leisten, bis ich die ersten Kunstwerke ausliefern kann. Meine Vorfreude ist gross. Ich glaube an mich und mein Projekt. Du auch? Schon mit einem kleinen Betrag wirst du ein virtueller Teil meiner Holzfigurenfamilie.

Einfach ich...

Ohne die Resonanz der kraftvollen Berge fühle ich mich etwas verloren. Ich liebe deren Energie und die frische Luft. Darin «bade» ich beim Biken, Skifahren oder Laufen. Dann fühle ich mich frei. Diese Klarheit aktiviert meine kreative Seele und diese Magie fliesst in meine Kunst. Und ich liebe es, wenn meine Werke berühren und ein neues Zuhause finden. Erst dann ist der Prozess abgeschlossen. So gerne ich alleine arbeite, mag ich gemeinsame Unternehmungen mit Freunden und Familie.

Schon als Kind habe ich die Faszination zum Holz entdeckt, und mit allem was ich ums Haus herum gefunden habe etwas Neues gebastelt.

Momentan schnitze ich leidenschaftlich gerne Kinderfiguren und Ornamente nach eigenen Entwürfen. Tiere, abstrakte Objekte und viele Ideen, auch in Verbindung mit meinem Erstberuf als Möbelschreinerin, warten nur darauf umgesetzt zu werden. Vorstellungen meiner Kunden kann ich nach sorgfältigen Vorgesprächen umsetzen.

Bei Fund- und Schwemmhölzern begeistert mich, dass ich den natürlichen Strukturen und Formen nachgehen kann. Es ist ein Fest, wenn Formen, Gedanken und Gefühle ohne Widerstand ineinander gleiten.

Ich brauche den Raum eines eigenen Ateliers, damit ich mich ganz in die Arbeit vertiefen kann. Stehen die lärmigen Maschinen still, nutze ich diese meditative Ruhe für die Feinarbeiten.

Noch lange nicht das ganze Werkzeugequipment...

Einiges von dem was es braucht, bevor ich an die Arbeit gehen kann: Bandsäge, Hobelmaschine, div. Motorsägen und Kleinmaschinen… Damit diese überhaupt zum Einsatz kommen, fehlt mir ein Atelier mit Werkbank und Regalen. Das Holz muss ausgewählt, gekauft und in einem geeigneten Raum gelagert werden. Ich schleppe gerne ab. Nur Baumstämme natürlich ;-) Und das am liebsten mit einem starken «Budä-Auto», mit dem ich dann auch meine Werke ausliefern werde.

Ebenfalls ins Geld laufen Kleinigkeiten, ohne die ein freies Schaffen nicht möglich ist, wie zB: Holzleim, Zwingen, Spannsets, Schrauben, Beschläge, Haarbänder, Farben, Öle, Wachse, Pinsel, Holzschutzmittel, Büromaterial und ein Drucker; denn Rechnungen wollen ja auch geschrieben sein :-)