auf dem gipfel !Von bergtheater, am 18.8.2013 14:33

euch einundvierzig unterstützerInnen ein riesengrosses

GRAZIA FICH!

das ist unser gipfelbuch.

wir schreiben hinein:

angekommen! danke ! grazia fich! euch allen, die ihr uns begleitet habt. dank euch allen, die ihr uns auch finanziell geholfen habt, unser defizit ist damit nur noch halb so gross. wir sind sehr froh!

wir verneigen uns vor euch.

deinen preis werden wir übernächste woche verschicken. nächste woche sind wir selber noch am bergsteigen – in der heutigen zeit, mit heutiger ausrüstung.

also, du kannst dich auf ein päckli freuen. und falls du es abholen möchtest, in wädenswil, schreib einfach ein mail. (kontakt@bergtheater.ch) dann können wir noch einen gemütlichen schwatz über berge, theater und anderes halten.

grazia fich! - euer bergtheater

gian – rené – dago – maya

ps: auf facebook findest du weiterhin infos über uns. und auf www.bergtheater.ch auch.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

hoffnung auf den finanzgipfelVon bergtheater, am 12.8.2013 07:51

bitte motiviere dein netzwerk. grazia fich!

AvR: Und wenn dir nunmehr alle Leitern fehlen, so musst du verstehen, noch auf deinen Kopf zu steigen:

K: wie wolltest du anders aufwärts steigen?

AvR: Auf deinen eigenen Kopf

K: und hinweg über dein eigenes Herz!

euer bergtheater

mit viel hoffnung, dass wir den finanzgipfel schaffen

bitte motiviere dein netzwerk. grazia fich!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

20 aufführungen - 750 menschen erreichtVon bergtheater, am 10.8.2013 00:20

unser bergtheater sommer ist gespielt.

FAZIT: ein grosser erfolg. freude! APPLAUS!

1 wahre berggeschichte, 2 tournéen, 20 spielorte und hüttenteams (DANKE!), 16 mal freiluftbühnen, 4 gipfel, 3 gletscher, 2 leiterbrüche, rund 12’000 höhenmeter

750 begeisterte und beschenkte menschen.

HOFFNUNG: noch 6 tage

dann müssen wir finanziert sein. über 3'000 franken fehlen noch im theaterhut. weisst du jemanden, der uns noch helfen möchte? dann erzähl ihm/ihr von uns. du bekommst deinen preis und wir etwas weniger rote zahlen.

EINS ist klar

unser engagement, unser herzblut, mit dem wir menschen in den bergen beschenken – wir würden es wieder tun.

grazia fich – dein bergtheater !

hinweg über dein eigenes Herz!

«Nietzsche schriebt auf dem Berg: Ich bin ein Wanderer und ein Bergsteiger. Ich liebe die Ebenen nicht, und es scheint, ich kann nicht lange still sitzen.

Jetzo erst gehst du deinen Weg der Grösse! Gipfel und Abgrund – das ist jetzt in eins beschlossen.

Und wenn dir nunmehr alle Leitern fehlen, so musst du verstehen, noch auf deinen Kopf zu steigen:

Wie wolltest du anders aufwärts steigen?

Auf deinen eigenen Kopf und hinweg über dein eigenes Herz!«

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

ab morgen sind wir wieder unterwegsVon bergtheater, am 4.8.2013 18:15

die finanzierung steht zwar noch nicht – wir stecken immer noch in der schlüsselstelle.

trotzdem,...ab morgen sind wir wieder unterwegs.

und tun das, was wir am besten können: bergmenschen erreichen und mit unserem theater begeistern.

hier, für alle, die uns sehen möchten:

UNSER SPIELPLAN BERGELL:

  • montag, 5.8.13, sasc furä – am einstieg der badile nordkante
  • dienstag, 6.8.13, sciora – die beste sicht auf die ago di sciora
  • mittwoch, 7.8.13, albigna – die hütte ist ausgebucht
  • donnerstag, 8.8.13, forno – hier war klucker selber mal hüttenwart

alle, die keine gelegenheit haben, christian klucker und baron anton von rydzweski zu erleben,

HIER EIN AUSSCHNITT AUS DEM STÜCK:

AvR: Klucker, hören Sie mich?

K: Ja!

AvR: Wie sind Sie über diesen Absatz geklettert? Die Kante ist senkrecht und ohne jeden Griff und Tritt.

K: Querand Sie rechts übers Band in d’Wand, dät zieht as Kämi uffa, ein Kamin.

AvR: Direkt über dem Abgrund? Unmöglich!

K: Kai Angschtt, da Fels isch rauh und griffig.

AvR: Und wenn ich stürze?

K: Do, ds Seilendi. Fanged Sie’s uf. Traversierad Sie jetz in d’Wand.

AvR: Da ist kein Griff, kein Tritt ...O!Jobtet! Geben Sie Zug!

K: Numa Muat, Baron.

AvR: Mir schwindelt!

K: Da Berg isch numa vo wiitam din Find. Vo nöchem wird er zum Fründ.

AvR: (gepresst) Ich mache jetzt einen Spreizschritt ...

K: Sie redand scho wie an richtiga Bergschtiger, Bravo!

AvR: Nun stecke ich im Kamin, Blacha Mucha, rundum, glatter Granit ...

K: Mit em Rugga zur Wand und drugga, mit da Füass sperra, ho ruck.. Numa wiiter so! Sperra, drugga, sperra, drugga.. Guat gmacht!

AvR: Ein Alptraum ...

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

30 UnterstützerInnenVon bergtheater, am 30.7.2013 11:54

30 Menschen unterstützen bergtheater finanziell. Das ist doch was! Wir danken dir, dass du Teil dieser Seilschaft bist.

Noch fehlen 40% oder 4000 Franken. Mit deiner Hilfe schaffen wirs.

Du kannst uns helfen, indem du dein Netzwerk informierst, berg- und kulturaffine Menschen motivierst, uns zu schauen, uns zu unterstützen. Danke! Grazia fich!

Wir glauben dran. Auch weil wir um die Emotionen wissen, die bergtheater auslöst.

Die 550 Menschen, die bergtheater in der Berner Alpen Tournée 2013 gesehen haben und ihre Einträge in unser Tournéebuch bestätigen: das Stück «ein Russ im Bergell» als Freilufttheater in der Bergwelt begeistert – das ist, wofür wir unterwegs sind:

In einer Woche, am 5.8.13, brechen wir auf zu unserer zweiten Tournée im Bergell. Das bergeller Quartett, die vier SAC Hütten. Sasc Furä – Sciora – Albigna – Forno.

Wieviele Menschen wir da beigeistern werden? Die Albignahütte ist mit ihren über 90 Plätzen jedenfalls ausgebucht. Die Hütten profitieren. Das ist im Sinne von bergtheater.

Wir freuen uns auf das was kommt.

herzlich, dein bergtheater gian-rené-dago-maya

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

wir stecken fest - gesucht: schulterstandVon bergtheater, am 21.7.2013 16:33

liebe bergtheater freunde

die uhr läuft. noch 25 tage bis zum wemakeit-finale. wir haben die hälfte des wemakeit-ziels geschafft. und stecken fest.

jetzt ist sommerferienzeit. man ist lieber draussen als drin vor dem compi. unsere fangemeinde klettert oder wandert oder badet lieber als geld einzuzahlen. sehr nachvollziehbar.

und wir haben nicht gedacht, dass die finanzierung eine so harte schlüsselstelle werden würde.

nun stehen wir da, vor dem überhang und wissen nicht recht, wie wir da raufkommen sollen. mit einem finanziellen schulterstand ginge es vielleicht.

du kannst uns helfen.

motiviere dein netzwerk, uns seine schultern zur verfügung zu stellen, damit wir einen finanziellen schulterstand machen können – uns auf eure schultern stellen und den überhang meistern.

oder klicke auf den grünen «unterstützen!» knopf und hol dir eines unserer geschenke ab.

es würde uns bestätigen, dass es richtig war, unterfinanziert aufzubrechen.

sicherer wäre es gewesen, daheim zu bleiben und die tournée abzusagen. aber das haben wir einfach nicht übers herz gebracht.

wir möchten dich und 800 menschen begeistern. 550 haben wir in den berner alpen bereits erreicht. wieviele es wohl im bergell sein werden. michael kirchner, geschäftsführer von bregaglia engiadin tourismo, tippt auf 501 ;-).

wir danken euch allen, die uns unterstützen !

und wünschen allen einen wunderbaren badesommer, wandersommer, klettersommer. mit gipfelbüchern, berggeissen, mit morgenrot und bergtheater.

zum beispiel so

oder so

oder so

mit ihm

oder mit uns

herzlich und grazia fich,
dein bergtheater
gian-rené-dago-maya

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

neue geschenke auf wemakeitVon bergtheater, am 18.7.2013 09:59

liebe bergtheater – freunde

damit das unterstützen viel spass macht, haben wir neue geschenke auf wemakeit augeschaltet.

nützliches, praktisches, konkretes und leckeres.

bitte erzähl deinen freunden und netzwerken von uns.

von unserem enthusiasmus, von unserer idee berggeschichten in den bergen zu erzählen. von unseren 12 traversen in den berner alpen und den noch kommenden 4 im bergell. alle hochalpin. im rucksack das stück «ein russ im bergell», bergsteigergeschichte, authentisch, wahr, berührend.

erzählt davon, dass wir noch finanzielle unterstützung brauchen. davon, dass wir alle die uns unterstützen beschenken. mit praktischem, nützlichem, leckerem.

bitte schick deine freunde auf unsere website, auf facebook oder auf wemakeit !

wenn wir den finanzgipfel erklommen haben, können wir dir dein geschenk überreichen. diesen moment haben wir vor unserem geistigen auge, wie einen hohen gipfel.
wir freuen uns sehr darauf!

denn wir glauben daran, dass wir als grosse seilschaft, unseren gemeinsamen finanzgipfel erreichen können.

wir danken dir herzlich für dein engagement!
GRAZIA FICH!
dein bergtheater – gian rené dago maya

ps: ein film über unser publikum.

das publikum zeigt es uns jedes mal, dass es uns liebt. unser tournéebuch ist voller komplimente.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

tournée berner alpenVon bergtheater, am 11.7.2013 17:50

liebe unterstützerIn und solche die es noch werden wollen ;-)

unsere berner alpen tournée 2013 ist bergtheater-geschichte.

facts’n’figures

  • 550 zuschauerInnen begeistert.
  • 3 gipfel mitgenommen (mönch, ränfenhorn, steinhüsihorn)
  • 12 traversen, einige hochalpin
  • 3 mal drin, 9 mal draussen gespielt
  • 1 mal draussen verregnet, trotzdem weitergespielt (konkordia) und kein zuschauer hat die tribüne verlassen! das hat uns imponiert.
  • 1 leiterbruch (ohne folgen). der baron war wegen kostüm zu schwer.
  • 155 facebookfans
  • 27% wemakeitziel und 19 unterstützerInnen. es fehlen noch zweidrittel. bitte helft uns. erzählt von uns. schickt unseren wemakeitlink weiter.
  • trotz schlechtem wetter waren die hütten voll. teilweise sogar bis auf den letzten platz besetzt. das gönnen wir den hüttenteams von herzen.

wemakeit-preise

auf wemakeit haben wir drei neue preise aufgeschaltet: einen rucksack, ein sitzmätteli und ein hüttenmemory. alles klein, praktisch und bergsteigertauglich.

wir werden laufend neue preise schalten. nun sehr bergell und bergsteigerorientiert. ein repschnüürli hier ein lärchensirup da. lasst euch überraschen.

denn wir können den gipfel noch erreichen.

dann können wir schreiben, dass wir uns richtig entschieden haben: trotz noch ungedecktem budget sind wir aufgebrochen. das wär doch was!

helft ihr uns und macht werbung für uns und dafür, dass uns eure freunde und bekannten finanziell unterstützen? damit es ein nächstes mal gibt.

herzlich aus unserem ersten spielfreien tag.
gian rené dago maya mit bergtheater bergführer michi

bilder: reparieren und waschen

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

konkordia specialVon bergtheater, am 4.7.2013 17:04

und hier noch die bilder zur konkordiahütte.

einem der speziellsten bühnenplätze, die bergtheater je hatte. vor dem berühmten konkordiaplatz, dem gletschertreffpunkt von aletschfirm, jungfraufirn, ewigschneefeld und grüeneggfirn...

weitere bilder findest du übrigens auf facebook in unserem album tournée berner alpen. auch zur bühne neben und hinter der bühne – unser making of der bergtheater tournée.

oder hier auf unserer website www.bergtheater.ch

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

konkordia promotionVon bergtheater, am 4.7.2013 16:42

wir haben einen film gedreht. auf der konkordiahütte auf 2850 müm, vor dem berühmten konkordiaplatz. es war ziemlich luftig und eine bühne der besondersten klasse.

ein film über unser projekt und wie man uns unterstützen kann. weil der film so lustig geworden ist, schicken wir ihn dir.

vielleicht kannst du uns helfen, schick den film mit unserem wemakeit-link weiter.

wir sind erst zu 17% auf unserem wemakeit gipfel. oder bereits. denn das glas ist bei uns immer halbvoll und nicht halbleer ;-)

aber jetzt erst mal film ab:

viel spass beim schauen, wünscht dir bergtheater
rené – maya – gian

PS: making-of von diesem film: es war ziemlich kalt (3C), recht windig, und es hat geregnet. nach der aufführung und in nur zwei takes war der film im kasten.

wir haben uns unter der bühne – die heliplattform – versteckt. aber schau selber...

es hat spass gemacht, diese botschaft an unsere fans zu drehen! :-))

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

mitmachenVon bergtheater, am 1.7.2013 23:41

mitmachen ist das motto

wir freuen uns sehr, dass es uns gelingt, publikum, hüttenwarte und facebook-besucherInnen anzustecken.

es ist ein grosses mitmachen. wir fühlen uns in einer grossen seilschaft, mit den fast 300 zuschauerInnen, die wir schon erreichten, mit den 27 leuten, die am tag nach der aufführung selber auf einen gipfel stiegen, in memoriam klucker und rydzewskis.

oder mit lisa von der lobhornhütte, die «la montanara» so wunderbar auf dem saxofon spielte.

euch allen sei unser dank ausgesprochen. baron anton von rydzewski und christian klucker, bergführer

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

HerzVon bergtheater, am 1.7.2013 23:31

der schönste platz ist der in unseren herzen.

denn «man sieht nur mit dem herzen gut», sagt antoine de saint exupéry.

von einem ganz besondern ort mit ganz besonderer aussicht, dieses bild für euch, liebe unterstützerInnen.

euer applaus ist unsere anerkennung, eure finanzielle unterstützung ermöglicht uns unser wirken.

(1.7.13: lobhornhütte)

danke! grazia fich!

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

geltenhütte, 29.juni 2013Von bergtheater, am 30.6.2013 07:48

klucker schreibt ein SMS

«heute (29.6.13) mussten wir zwar in de rhütte spielen, trotzdem war es ein sehr schönes erlebnis bei rappelvollem haus.»

lg, klucker und sein herr

faszination in den publikumsgesichtern. gebannt. gespannt. eine rustikale leiter und zwei männer, die eine geschichte der schweizer berge erzählen.

das war die premiere in der geltenhütte.

das perfekte samstags abend programm. draussen klopft der regen an die scheibe.

noch ein müsterchen neben der bühne:

das war der aufstieg zur geltenhütte.

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

im regen - eben - mit einem lied auf den lippenVon bergtheater, am 29.6.2013 12:29

liebe unterstützerIn

die tournée ist gestartet. nach der vorpremiere in der mönchsjochhütte, die auch am fernsehen kam (SRF, kulturplatz vom 26.6.13).

und heute (29.6.13) ist die premiere auf der geltenhütte.

rené (alias klucker) schreibt in einem SMS:
wir fahren gen westen, im regen – eben. das gute daran: es kann nur besser werden.

danke für deine unterstützung. erzähl doch bitte weiter von bergtheater. vielleicht findest du in deinem freundeskreis weitere unterstützerInnen.

grazia fich! dein bergtheater

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

liebe SeilpartnerIn!Von bergtheater, am 21.6.2013 23:09

Vielen herzlichen Dank!

dafür, dass du uns sicherst auf den Finanzgipfel hinauf.
Hier für dich: ein Müsterchen aus dem Stück

(Klucker betritt Bühne; zurück von der Rkognoziertour an den Badile Nordgrat; ein Schuh ausgezogen, stellt Fuss mit Socken auf Kiste)

«Der Abstieg ohne Sicherungsseil und mit zerfetzten Strümpfen an den Füßen war kein Spaß.

Meine Schlussfolgerung: Mit dem alten und aufschwierigem Fels unselbständigen Rydzewski wird unter meiner Führung an der Badile-Nordkante nicht gepröbelt, denn dort oben ist nicht die Stelle, um mitihm Mehlsacktechnik zu treiben.»

(Rydz. bedrängt Klucker)

R: «Na, Klucker. Was können Sie mir über den Nordgrat des Badile berichten?»

K: «Glatt, grifflos und üsserscht exponiert und ohni künschtlichi Hilfsmittel kum begehbar.»

AvR:«Was soll das heissen? (Klucker schaut weg)
Aus der Traum?»

(Klucker nickt)

AvR: «Klucker! Sie stechen mir ins Herz.»

K: «Dodafür zahlend Sie mi.»

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden