Schüler bei der Berufswahl unterstützen

Mein Kind hat gute Schulnoten, folglich soll es den direkten Weg ins Gymnasium wählen. Ist dies wirklich die einzige Wahl für mein Kind?

Nein – Die Berufslehre ist aus heutiger Sicht mindestens so vielfältig und die Chance für eine spätere erfolgreiche Karriere grösser. Das schweizerische Berufsbildungssystem ist weltweit «unique» und ist massgeblich verantwortlich für den anhaltenden Erfolg der Schweizer Wirtschaft mit tiefer Arbeitslosigkeit.

Heute ist der Druck studieren zu müssen für Kinder sehr gross. Viele Schüler der Mittelstufe werden zu einem Übertritt ins Gymnasium gedrängt. Eine Lehre zu absolvieren ist oft mit weniger Prestige verbunden.

Mit unserem Projekt «Berufswelt» zeigen wir den Kindern an einem spielerischen Nachmittag im Schulhaus auf, dass eine Berufslehre die Möglichkeit für ein späteres Studium nicht einschränkt. Dabei werden die Kinder an mehreren Posten von Berufspersonen begleitet und lernen aktiv und spielerisch den jeweiligen Beruf kennen. Fachleute der einzelnen Unternehmen instruieren, koordinieren und produzieren an jedem Posten mit den Kindern ein Element einer zusammenhängenden Arbeit, die jedes Kind nach Hause nehmen darf.

Am Ende der Veranstaltung sind die Eltern zu einem Apéro und einer Informationsveranstaltung eingeladen, wo sie durch Fachleute der Berufsbildung und einzelnen Unternehmern zur Berufslehre und zum dualen Berufsbildungssystem in der Schweiz orientiert werden.

Im Jahr 2018 konnten wir unsere Veranstaltung bereits drei Mal erfolgreich und mit positivem Feedback durchführen. Nun wollen wir die Anzahl unserer Veranstaltungen an weiteren Schulen ausbauen. Genau dafür brauchen wir Ihre Unterstützung.

Picture b4d171f2 d784 4b7f 8df1 33b965e44061Picture b2f52997 7b5b 4a21 9433 b99ede7cf8f7Picture d7d681e4 60e8 418e bcdb dea11a303c33Picture e3402560 b0ca 4b50 b700 7ee42755476cPicture 2e6393df 5e6e 4597 b9cd 1949d6299e90Picture 416fc081 4f1a 4a2a a080 ab53b1665b5a

Kindern früh genug Gelegenheit geben sich mit der Zukunft zu befassen

Im aktuellen Lehrplan ist es erst ab der 2. Oberstufe vorgesehen, dass die Kinder sich mit ihrer beruflichen Zukunft befassen. Unserer Meinung nach ist dies zu spät. Je früher sich ein Kind mit dem Thema Berufswahl befassen kann, umso besser wird es einen Entscheid treffen können.

Wir wollen unser Projekt an die Schulen tragen

Eine Berufswelt-Veranstaltung ist sehr aufwändig. Nebst den Kosten für unsere Referenten möchten wir gerne die Firmen, die uns aktiv unterstützen mit einem smybolischen Betrag entlöhnen. Das Objekt, welches die Kinder nach Hause nehmen dürfen sowie die Gebäcke welche beim Bäcker kreiert werden machen einen Grossteil der Veranstaltungskosten aus.