Picture d098c450 c6ba 41c7 9278 752b80eaae86

Was es ist

Mit dem mobilen Verkauf einer arabischen Spezialität namens «Bric» (hauchdünner Teig mit verschiedenen Füllungen frittiert) wird einerseits etwas Diversität in das oft eintönige und ungesunde Streetfood-Angebot gebracht. Andererseits soll der Verkauf von arabischen Spezialitäten in der Schweiz zum Abbau von Berührungsängsten mit der arabischen Kultur beitragen und Migranten/Migrantinnen Arbeitseinsätze ermöglichen.

Die Brics werden an diversen Veranstaltungen und Festen in und um Zürich (in der erweiterten Region) feilgeboten.

Das Ganze startet als Pilotprojekt mit einem Imbiss-Wagen und nur ein bis zwei Einsatzplätzen für Migranten. Bei Erfolg planen wir einen Ausbau – entweder mit mehreren Wagen oder durch die Ergänzung mit einem Catering-Angebot. So werden mit der Zeit Arbeit für mehrere MigrantInnen geschaffen.

Bric

Bric-Teig ist hauchdünn und kommt aus Tunesien. Der Teig wird traditionell mit einer Kartoffel-Ei-Grundmasse gefüllt und ergänzt mit Thunfisch, Kapern und Käse. Es kann aber auch als vegetarische oder gar vegane Variante serviert werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die frittierten Brics werden vor dem Verzehr in eine würzige Sauce getunkt. Natürlich wird Bric auch mit Beilagen wie Salat/Rohkost ergänzt.

Wir wollen nur Produkte aus naturgerechtem Anbau und tiergerechter Haltung verwenden und somit helfen, eine neue «Ära des Streetfood» einzuläuten.

Picture 0871ab89 cced 4c93 be40 90b9927f53f9Picture 0698233c c28e 48c0 a9ce e55425ee0759Picture 1c9e151b 78e1 4f6d ac52 15de231d649dPicture ca63a60d 0acc 4096 9462 5262b17c048bPicture 117db027 ef40 420e a8e4 fc7d9c5e5088Picture 4f3e11a9 d671 402c aaae 643692613deePicture cff26722 7744 474e 8315 012e6c6e9fe2Picture 5f2fdf01 227a 4736 bc5b 538b2ddd86fcPicture 4f96f39a d361 440c 804d 073616e52302Picture a7797e68 3815 4489 9703 53bfacda58eaPicture 598de86f 08a3 4ea6 8255 deb5cf39093aPicture f61fc19d 0548 47e2 994b 9bacae89bf80Picture 8b6cc799 28b4 4874 8acd e4aeb09af2cbPicture c55b126e 2fbf 4cb3 b6ff 1c25622a523aPicture 5d3ce38f 0c8d 404f beb3 581f429d09e7

Weshalb Crowdfunding?

Wir brauchen eure Hilfe zur Deckung der Startkosten. Diese setzen sich zusammen aus:

  • Erwerb Imbissmobil
  • Innenausbau und /oder Anschaffung von Küchengeräten
  • Anmelden, Prüfen und Versichern des Mobils
  • Parkplatzgebühren und erste Reservationsgebühren von Standplätzen

Wer steht hinter dem Projekt?

  • Projektinitiantin und Verantwortliche: Theresia Marty
  • Sozialarbeiterin, Unternehmerin, Werklehrerin und Coach MAS FH /BSO (seit 20 Jahren spezialisiert auf arbeitsmarktliche Integration)

  • Bric-Marktfahrer und Arbeitsanweiser vor Ort: Mongi Ayachi
  • Tunesier mit Schweizer Pass (Erfahrung als Unternehmer und Chauffeur, tätig im Autogewerbe, Logistik und technischer Dienst) und privat leidenschaftlicher Koch!