Bright Spots Live Tour Nr.2

by MKautz

Saint Pölten

Eine Augmented-Reality Tour durch St. Pölten.
Mittels Projektionen erwachen statische Gebilde zum Leben.

EUR 4’685

156% of EUR 3’000

"156 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

31 backers

Successfully concluded on 24/7/2020

Projection based Augmented Reality Stadtführung

2019 wurde das Projekt «Bright Spots - projection based augmented reality» mithilfe der ComeOn Kulturinitiative ins Leben gerufen und resultierte am 25. Jänner 2020 in der ersten Live Mapping Tour dieser Art durch St. Pölten.

Nach der durchweg positiven Rückmeldung der St. Pöltner Teilnehmer soll die Bright Spots- Projektionstour nun in abgeänderter Form wiederholt werden. Zusammen mit uns Künstlern kann das Publikum auf einer festgelegten Route aus nächster Nähe Illusionen aus Licht erleben. Die, für jeden Ort eigens erstellten, audiovisuellen Installationen werden mithilfe eines von uns konstruierten ‚Projektorwagens’ eingerichtet und vorgeführt. Während den zwei bis drei Durchläufen des Inhalts der einzelnen Installationen, haben die Besucher zeit sich untereinander, oder mit uns Künstlern auszutauschen.

Kunst im öffentlichen Raum erleben wie nie zuvor

St. Pölten besitzt unzählige spannende Orte, beispielsweise wunderschöne Fassadenbilder an teils unscheinbaren Plätzen, eine Kunstform die in der modernen Architektur kaum mehr zu finden ist. Sie werden im Alltag meist nicht mehr wahrgenommen – eine Möglichkeit für uns Künstler, sie etwas ins Licht zu rücken. Nicht nur für diese Objekte existiert wenig Aufmerksamkeit, auch für Denkmäler auf belebten öffentlichen Plätzen und deren interessante Historie, besitzen die Wenigsten ein Bewusstsein. Für uns ist dies eine Chance diese Lokalitäten in neuem und/oder altem Licht strahlen zu lassen.

Dafür brauchen WIR Unterstützung

Die aktuelle Krise betrifft, wie die meisten Menschen und Künstler, auch uns. Sponsoring Partner waren aufgrund der prekären finanziellen Situation gezwungen, die Unterstützung auszusetzen und durch unseren Fokus auf die Eventbranche, sowie der damit verbundenen Einkommenseinbußen sahen wir uns gezwungen unsere Strategie anzupassen. So entschieden wir uns für neue Wege - Unterstützung durch Crowdfunding.

Wir planen in der zweiten Tour viele Verbesserungen, allem voran eine adäquate Audio-Begleitung und eine optimierte Route mit neuen Locations, sowie der Möglichkeit an der Route mitzuwirken. Dies ist selbstverständlich ein großer Aufwand an Zeit und Kosten, den wir momentan nicht alleine stemmen können. Um diesen organisatorischen, zeitlichen und auch finanziellen Aufwand möglichst ökonomisch abzufedern, brauchen wir eure Unterstützung jetzt mehr denn je. Wenn euch unser Vorhaben, unser Pilotprojekt mit neuen Medien im öffentlichen Raum gefällt oder ihr einfach nur Fan von bunten Bildern seid - wir sind Dankbar über jede(n) einzelne(n) UnterstützerIn