Buch über die Zwischennutzung in der (alten) Feuerwehr Viktoria

Zwischennutzungen boomen. Sie gelten als Weg von illegal besetzten Häusern hin zum bewilligten Kulturort. Die Feuerwehr Viktoria nimmt dabei in der Schweiz eine besondere Rolle ein: sie hat den Sprung hin zu einem fixen Bestandteil in der Kulturstadt Bern geschafft.

In diesem Buch zeigen wir interessante Menschen, grosse Gefühle, überraschende Zahlen, viele Bilder, Stimmungen und Stimmen sowie kreative Beiträge von Künstler*innen. Wir schenken tiefe Einblicke und die perfekte Anleitung für eine gelungene Aneignung von urbanem Raum.

Das Buch über die erfolgreiche Zwischen- oder eben Umnutzung in der (alten) Feuerwehr Viktoria in Bern ist zwingendes Zeitzeugnis, künstlerischer Einband und dokumentiertes Quartierleben in einem.

Content

Dieser Ort, die Menschen und ihre Geschichten verdienen ein Buch!

Wo früher Feuerwehrmänner arbeiteten, und nach deren Auszug eigentlich Arztpraxen (oder sonst etwas finanziell lukratives) einziehen sollten, machte sich stattdessen das Quartier breit: Im 2015, nach jahrelangem Hin und Her zwischen Engagierten und der Politik, folgte ein kühner Streich - und der Weg in eine zunächst halborganisierte, aber 100% gewollte Zwischennutzung war endlich geebnet. Wie dieses «friendly takeover» ablief, wer in die Räume der ehemaligen Feuerwehr Viktoria einzog, den Karren mitzog, wie sich dieser Ort entwickelt hat, was es heute dort zu sehen und erleben gibt - und was das alles mit dem inneren Feuer zu tun hat, kann man in diesem Buch nachlesen. Das Buch soll im Winter 2021 im Lokwort Verlag erscheinen.

Content

Wir brauchen Deine Unterstützung!

Ein Buch in den Händen halten, ist schön. Ein Buch zu machen, ist schön teuer. Seit zwei Jahren stecken wir sehr viel freie Zeit und Herzblut in das Buchprojekt. Bisher ist jede Arbeit daran von allen Beteiligten unbezahlt.

Mit dem Crowdfunding möchten wir – wenigstens symbolische – Honorare und Entschädigungen bezahlen, sowie zusammen mit den bereits eingegangenen Beiträgen von öffentlichen Stellen, privaten Gönner*innen und von Stiftungen den Druck und Vertrieb finanzieren können. Bei vollem Erfolg gibts eine Buchvernissage mit Brimborium obendrauf!

Konzept und Texte: Sarah Forrer, Rea Wittwer, Tim Engel Weitere Texte: Manfred Leibundgut und Sandra Gurtner Gestaltung: Tim Engel Porträtfotos: Annette Boutellier Weitere Beiträge von und mit: Matto Kämpf, Sandra Künzi, Urs Frieden, Leo Matkovic, Christine Hubacher, Tom Hänni, Baze, Simon Opladen, Ursula Wyss und vielen mehr.

Erscheinen wird das Buch im Winter 2021 beim Berner Verlag Lokwort. Der Ladenpreis wird ca. CHF 29.50.– betragen (ca. 200 Seiten, farbig).

Content