Ich habe 60 S/W-Bilder von unterschiedlichsten Wiener Tanzstudios aufgenommen und in meinem Buch auf 140 Seiten zusammengefasst. Es wäre großartig, wenn dieses Werk mit Deiner Hilfe erscheinen kann!

EUR 5’500

100% de EUR 5’500

"100 %"
Comment ça fonctionneä

Le principe du «tout ou rien» s’applique: l’argent ne sera reversé au projet qu’à condition d’avoir atteint ou dépassé l’objectif de financement.

48 contributeur*rices

Clôturé avec succès le 5.3.2022

Buch: Tanzräume in Wien

Ich tanze mich seit frühester Jugend durch mein Leben: Lindy Hop, Contemporary, Tango,… 2021 habe ich Tanzräume aller Genres fotografiert - ohne die Tanzenden selbst. Damit wollte ich den Zauber, mit dem Tanzende einen Raum verändern, festhalten. Die so entstandenen rund 60 S/W-Bilder sollen nun ein einem Buch erscheinen.

Die Räumlichkeiten, in denen in Wien Tanz stattfindet, stellen sich sehr heterogen dar und ihre Erscheinungsform folgt dabei oft dem Image/der Szene des dort angebotenen Tanzes selbst; so finden sich Hip Hop-Anbieter*innen oft in dunklen Kellern mit Graffitis an den Wänden, Tango-Studios verbreiten morbiden Charme, Tanzschulen, in denen Standard-Tänze unterrichtet werden, versuchen mit dunkler Holztäfelung, Spiegeln und Kristalllüstern einen Hauch der Eleganz von Wiener Bällen zu vermitteln…

Für mich ist jeder Tanz-Raum verändert, wenn in ihm getanzt/geprobt wurde, auch wenn niemand mehr von den Tanzenden anwesend ist – irgendetwas bleibt, zumindest für einige Zeit, im Raum erhalten…in Gesprächen mit Tanzraum-Betreiber*innen hat sich gezeigt, dass auch diese so empfinden. Ich Rahmen dieses über einen Zeitraum von rund einem Jahr laufenden Projekts habe ich diese Empfindungen fotografisch festhalten, dazu wurde in Wiener Tanzstudios je ein S/W-Bild von kürzlich betanzten, nun aber verwaisten, Räumen aufgenommen.

Ich möchte den Zauber dieser äußerlich sehr unterschiedlichen und doch in ihrer Funktion analogen Örtlichkeiten mit einem weiten Feld der Betrachterinnen teilen. Alle Bilder wurden bewusst aus Perspektive der Tanzenden aufgenommen, ohne «schönes» zusätzliches Foto-Licht, verwendet wurde jeweils das vorhanden Licht, so wie es potenzielle Benutzerinnen der Räume auch sehen.

Wenn du mehr über mich wissen möchtest: www.julius-werner.at

Das Besondere an meinem Projekt

In meinem Buch «Wiener Tanzräume» sind verschiedenste Tanz-Studios in (analog aufgenommenen) S/W-Bildern zu sehen. Die Reihe zeigt keine tanzenden Menschen - diese sind auf den Bildern aber noch als Energie fühlbar, sie haben den jeweiligen Raum kurz vor der Aufnahme noch belebt und ihn damit kurzfristig verändert.

Das abzubilden war mein Ziel.

Das Projekt wendet sich an alle Fotografie- und Tanzliebhaberinnen - und Freundinnen Wiens. Fotobücher/Artist Books ermöglichen den Betrachtenden, sich mit Bildern in selbstgewähltem Rhythmus, eigenem Tempo und frei gewählter Umgebung auseinanderzusetzen.

Dafür brauche ich Unterstützung

Mir erscheint für dieses Foto-Projekt das «Buch» als die ideale Form der Präsentation.

Das Buch wird im Offset-Verfahren gedruckt und im Format A4 quer, gebunden ausgeführt. Dieses edle Druckverfahren wird ab einer Auflage von 250 Stk. durchgeführt, vor der Drucklegung wird das Layout von einer Grafikerin gestaltet, es ergeben sich Transportkosten (250 Bücher wiegen eine Menge :-).

Ich benötige die Mittel aus diesem Crowdfunding vor allem für die Vorfinanzierung des Drucks (rund EUR 5.000.-).