Picture ca9faa08 c2f0 4975 8b8b 5a17e50f782c

Cabaret Bizarre, Ausstellung und Buch im September 2020

Seit über 6 Jahren fotografiere ich an den Anlässen von ’Cabaret Bizarre’. Es ist ein Ort der zügellosen Lebensfreude, an dem die Grenzen zwischen düsterer Verzweiflung und heiterer Ekstase lasziv verschwimmen und die künstlerische Freiheit skurrile Dimensionen annimmt. Hier triumphiert der Hedonismus grell und schrill über die Askese.

Inspiriert wurde das Cabaret Bizarre von den düsteren Kabaretts aus der Zeit der Weimarer Republik in Berlin der frühen 1930er Jahre, als die Machtübernahme der Nazis schon vor der Tür stand und sich Kunst-, Kultur und Meinungsfreiheit ein letztes Mal gegen den drohenden Untergang aufbäumten. Cabaret Bizarre ist ein Ort der Paradiesvögel und Unanpassungsfähigen, die der Welt der Konventionen und des Massenkonsums entfliehen. Ein Ort, an dem die Andersartigkeit, die Schönheit und das Hässliche seinen Platz findet. Es ist ein Kuriositätenkabinett, eine Freakshow, ein Karneval der Lüste im Sinne von Fellini und Brecht. Eleganz trifft auf Trash, und die Nacht wird zu einem ausgelassenen Maskenball, an dem sich das Publikum wesentlich beteiligt.

Vor und nach der Show mit Künstlern, Performern und wunderbaren Menschen aus ganz Europa schiesse ich Bilder, von der Show selber, aber vielmehr auch von den Performern in der Vorbereitung oder kurz nach dem Auftritt. Diese Momente der Konzentration, der Nervosität oder der Ruhe, dieser Blick hinter die Kulissen und diese unverzerrte Nähe zu den Künstlern interessieren mich. Hunderte Backstage-Aufnahmen dieses bunten Treibens sind in den letzten Jahren so entstanden.

Picture 528e4662 a7f0 4a38 ace3 02b3dd46bdedPicture 890d183f cf3b 4313 844d 455225b47015Picture 67f493ba 7dc4 4d63 a4ef 7f27dfd56600Picture 09b177ee 3adc 41d5 83cd 2131940e03ddPicture 151dfa9c 2dc1 49ae 835c f34603a3da74Picture de9c3bdc d906 47e6 9bd5 c34ec763055bPicture 8440118a 23a4 4c4e a4f1 16b5385b7da7

Das Buch

Die Arbeit wurde 2015 mit dem Swiss Press Award (3ter Platz) ausgezeichnet und ist in diesem Rahmen in der Schweiz schon mehrfach ausgestellt worden, unter Anderem im Landesmuseum Zürich, im Schweizerischen Nationalmuseum, Château de Prangins und im Generationenhaus Bern.

Nun soll die Arbeit erstmals im Ausland gezeigt werden. Die Fotogalerie Tosei-Sha (http://www.tosei-sha.jp) in Tokio, Japan, wird im September 2020 insgesamt 27 Fotografien der Serie präsentieren.

Zeitgleich soll auch das Buch ’Cabaret Bizarre’ erscheinen und wird in der Galerie über den Galeristen & Verleger Tosei erhältlich sein. Die restlichen Bücher sollen im Schweizer Buchhandel vertrieben werden.

Die 80 sorgfältig editierten Bilder gewähren durch die Nähe zu den Künstlern & Performern exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Kuriositätenkabinetts Cabaret Bizarre. Ergänzt wird das edel gestaltete ’hard cover’ Buch durch Hintergrundinformationen zu der Veranstaltungsreihe und einem Vorwort des befreundeten Gründers & Visionärs des Kabaretts, der unter seinem Künstlernamen Fabrice Noir agiert.

Alle Texte zu den Bildern werden in Englisch und Japanisch gedruckt. Der Galerist & Verleger Kunihiro Takahashi begleitet die Entstehung des Buches und die Gestaltung.

Picture 5ca7b2d0 1aa3 49b7 8e38 5ac6586c227cPicture b6903b7c 0e32 4d39 9588 507894b9636c

Dafür brauche ich Unterstützung

Um die Kosten für Grafik, Druck, Lektorat und Korrektorat stemmen zu können, brauchen wir deine Unterstützung - bist du dabei?