ostwärts – lieder aus dem osten europas

Für ihre dritte CD planen die fünfzig Singfrauen Winterthur ein besonderes Programm, denn sie singen ihre Lieblingslieder aus dem Osten Europas. Es sind dies Gesänge aus Georgien, Armenien, Bulgarien, Albanien, Kroatien und einige Lieder der Roma. Aber auch sephardische und lasische Lieder haben Eingang ins Programm ostwärts gefunden, Lieder von Völkern, die vertrieben wurden, die unterwegs sind, die kein eigenes Heimatland haben. Die Lieder sind wunderschön, sie erzählen von der glücklichen und unglücklichen Liebe, der Lust des Lebens, von Sehnsucht und Abschied. Es sind auch fröhliche Tanzlieder darunter, besinnliche Schlaflieder, verzweifelte Klagelieder und neckische Spottlieder – das ganze volle Leben wird besungen!

Im April 2013 fand die erste Begegnung der Singfrauen mit dem Klarinettisten Jürgen Kupke in Berlin statt. Der Funke sprang sofort über. Und da die Begeisterung gegenseitig war, wurde schnell klar, dass die dritte CD ein weiteres, gemeinsames Projekt werden könnte. Jürgen Kupke wiederum hat als Partner den Schweizer Ausnahme-Akkordeonisten Hans Hassler vorgeschlagen, der sogleich zusagte und den jungen Schweizer Perkussionisten Julian Sartorius mit ins Boot holte.

  • Singfrauen Winterthur
  • Franziska Welti, Leitung
  • Jürgen Kupke, Klarinette
  • Hans Hassler, Akkoerdeon
  • Julian Sartorius, Perkussion

Bestelle dir heute schon eine CD vor und sichere dir eine schöne Belohnung, indem du unser Projekt unterstützt!

Mit deinem Beitrag

  • sind die Kosten für die CD Produktion gedeckt
  • können wir den Musikern eine bescheidene Gage bezahlen
  • ist es vielleicht sogar möglich, Konzerte mit diesem Programm zu planen

Herzlichen Dank !

Über kommende Konzerttermine werden wir unsere UnterstützerInnen auf dem Laufenden halten.