Darum brauchen wir eure Hilfe

Um das Projekt mitsamt Flussfahrt bis nach Köln zu realisieren benötigen wir etwa CHF 400’000. Unsere Eigenleistung beträgt ca. CHF 120’000. Vom Lions Club können wir etwa CHF 100’000 erwarten. Diverse Stiftungen werden uns mit verschiedenen Beträgen ebenfalls unterstützen. Den Rest würden wir gerne über wemakeit finanzieren. Dafür brauchen wir euch!

Ut Unum Sint

UT UNUM SINT – das verkündet die tiefste Glocke des Klosters Disentis seit dem Jahr 2000. Eine Friedensbotschaft, die im Jahr 2015 – 70 Jahre nach dem Friedensschluss am Ende des 2. Weltkrieges – wichtiger ist denn je.
Das Benediktiner Kloster Disentis ist die älteste Abtei nördlich der Alpen. Sie besteht nun seit 1400 Jahren. Zum Abschluss des Jubeljahres bringt der Chor des Gymnasiums Kloster Disentis das eigens für die Friedensglocke des Klosters geschriebene Werk von Lorenz Dangel zur Uraufführung.

Das Werk UT UNUM SINT und ein Magnificat von Ursin Defuns (Mitbegründer der Band Furbaz) erklingen im Rahmen eines Abend-Gebets. Hauptchor ist der Chor des Gymnasiums Kloster Disentis mit 118 Sängerinnen und Sängern. Er zählt zu den renommiertesten Schulchören der Schweiz und führt bereits seit über 40 Jahren Konzert-Tournéen innerhalb der Schweiz durch. Unterstützt wird der Chor des Gymnasiums vom Ensemble de Canto, dazu noch zwei Sopranistinnen von Weltrang, Letizia und Judit Scherrer. Begleitet werden die Chöre und Sopranistinnen vom Orchester Desertina, ein Orchester bestehend aus professionellen Musikern, welche dem Kloster freundschaftlich verbunden sind. Der Dirigent ist der bekannte Musiker Clau Scherrer.

Von der Quelle des Rhein bis nach Köln

Das Chorprojekt UT UNUM SINT beginnt in der Klosterkirche Disentis, von da an gehts nach Chur, Zürich und Basel. In Basel werden – gleich wie bei Händels Wassermusik auf der Themse – das Orchester, die zwei Chöre und Solistinnen auf zwei eigens gecharterte Flusskreuzfahrtschiffe geladen und den Rhein abwärts Richtung Köln geführt.

Der Klang der Friedensglocke UT UNUM SINT ist als Tonträger mit an Bord, um an jedem Konzertort zu verkünden «das sie eins seien». In folgenden Städten entlang des Rheins wird das Konzert als Abendandacht aufgeführt: Breisach, Speyer, Mainz und zuletzt im Kölner Dom.

Aufführungen:

  1. Benediktinerkloster Disentis, 14. März 2015
  2. Heiligkreuzkirche Chur, 15. März 2015
  3. Kirche St. Franziskus, Zürich, 21. März 2015
  4. Kirche St. Clara, Basel, 22. März 2015
  5. Münster zu Breisach, Freiburg, 23. März 2015
  6. Dom zu Speyer, 24. März 2015
  7. Hoher Dom zu Mainz, 26. März 2015
  8. Kölner Dom, 27. März 2015

Musik als Friedensförderung

In der heutigen Zeit wird Frieden zwar sehr hoch geschrieben ist aber längst keine Selbstverständlichkeit – auch nicht in Europa. Die Jugendlichen des Gymnasiums Kloster Disentis möchten mit ihrer Friedens-Tournee möglichst viele Menschen erreichen, um für das friedvolle Zusammenleben zu sensibilisieren. 

Das bekommt ihr dafür

Was ihr für eure Unterstützung erhaltet: Bei den Belohnungen könnt ihr sehen, was wir uns alles für euch ausgedacht haben, von der Bündner Nusstorte bis zur Mitreise mit dem Kreuzfahrtschiff.... schaut doch rein, es lohnt sich!