CINEMA intensiviert mit neuer Website seine Online-Tätigkeit mit aktuellen, qualitativ hochstehenden Besprechungen, insbesondere zum Schweizer Film. Und das wertvolle Archiv wird digital.

CHF 24’280

101% of CHF 24’000

101 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

99 backers

Successfully concluded on 15/2/2015

Die neue Cinema-Website ist online!By Bettina Spoerri, on 02/10/2015

Liebe Unterstützer/innen, der erste Schritt ist gemacht: Die CINEMA-Website mit den Texten aus den letzten zwölf Nummern, zurück bis Nr. 49, ist online: www.cinemabuch.ch. Und laufend erscheinen in der Rubrik Sélection Besprechungen zu aktuellen Schweizer Filmen. Vielen herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung!
Und unsere Arbeit hat damit erst begonnen; in den kommenden Jahren wird der Schatz weiter ans Tageslicht gehoben; jedes Jahr werden von der Nr. 48 an rückwärts die CINEMA-Jahrbücher Schritt für Schritt weiter online zugänglich gemacht.

Noch 15 Tage By Bettina Spoerri, on 30/01/2015

Liebe CINEMA-Unterstützer/innen

Noch 15 Tage sind es bis zu unserem Ziel. Es fehlen uns nur noch 7000 Franken. Danke für eure Unterstützung – und wenn ihr Freunde und Bekannte auf unsere Kampagne hinweist!

Das CINEMA-Podium an den Solothurner Filmtagen war ein schöner Erfolg; Rolf Lyssy, Ivo Kummer, Mirko Bischofberger und Anka Schmid haben sich am 25. Januar im gut besetzten Kino Uferbau über Paradigmenwechsel in der Geschichte des Schweizer Filmschaffens aus der Sicht verschiedener Generationen unterhalten und eine weiterführende Diskussion in der Branche und unter Filmjournalist/innen ausgelöst.

CINEMA-Podium an den Solothurner FilmtagenBy Bettina Spoerri, on 05/01/2015

Kein Platz für die Jungen? Generationenwandel im Schweizer Film

Ist es für junge Filmschaffende tatsächlich so viel schwieriger geworden, einen ersten oder zweiten Film zu realisieren? Oder behindern sie die wertvolle kontinuierliche Werk-Arbeit profilierter Schweizer Regisseure? Über dieses Spannungsfeld diskutieren verschiedene Generationen von Filmschaffenden.

Teilnehmende: Rolf Lyssy (Regisseur), Anka Schmid (Regisseurin), Mirko Bischofberger (Regisseur, Mitinitiant ’Big Fiction’), Ivo Kummer (BAK); Moderation: Cinema-Redaktor/in Bettina Spoerri

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk cinema cH und dem Filmjahrbuch CINEMA

Kino im Uferbau

Sonntag, 25. Januar 2015

17:00–18:00 Uhr

1/4 ist finanziert - Danke euch!By Bettina Spoerri, on 05/01/2015

Herzlichen Dank an alle, die uns bisher unterstützt haben, danke für eure Grosszügigkeit!

Jetzt ist knapp ein Viertel der Gesamtsumme finanziert, 40 Tage bleiben uns noch, wir sind zuversichtlich, unser Ziel zu erreichen. Danke fürs Weitersagen, herzliche Grüsse, eure CINEMA-Jahrbuch-Redaktion

Dank an die Pionier/innen!By Bettina Spoerri, on 19/12/2014

Rund 12 Prozent, 12 Unterstützer/innen: Ganz herzlichen Dank!

Der erste Schritt der 60 Tage Fundraising für unseren CINEMA-Relaunch ist getan – und es geht weiter!-