Wer sind wir?

Wir sind sechs, wir sind Freunde, wir sind jung, wir machen Zirkus und wir lieben es!

Wir sind Teil der Zirkusschule Toamême in Freiburg. Da wir Nachmittageweise dort verbracht haben, haben wir viele Sachen gelernt. Nicht nur technische Aspekte wie Akrobatik, Jonglieren, Gleichgewichtsübungen, Dehnbarkeit und Theater, sondern auch wichtige Sachen wie gegenseitiger Respekt und Hilfsbereitschaft. Wir haben über die Jahre an mehr als 10 Spektakeln teilgenommen. Wir sind in Deutschland, Italien, Frankreich, ja sogar in Russland auf Tournee gegangen! Wir haben viele Sachen gemacht und waren entzückt, doch dieses Jahr haben wir uns dazu entschlossen unsere Routine umzustellen.

Unabhängigkeitsbestrebungen sind in uns aufgekommen. Bis jetzt mussten wir noch nicht viele Sachen selber organisieren und planen. Alles wurde uns auf einem Plateau serviert. Es ist klar, dass dies praktisch war, doch auch uns ist es bewusst, dass wir lernen müssen mit eigenen Flügeln zu fliegen. Also sind wir aus dem Nest gesprungen und haben das Abendteuer gewagt.

Unter uns gibt es Basile, der seinen Bruder Dimitri zum Fliegen bringt. Basile tanzt auch, mit Charlotte, die eine beispielhafte Grazie hat. Dimitri, wenn er nicht am springen ist, stellt sich auf die Hände, und wird manchmal von Delphine getragen. Ausser Gleichgewichtübungen mag sie auch das Jonglieren, das sie mit Livilla (wenn sie sich nicht wie ein Kaugummi verbiegt) und Eléonore macht.

Und da ist noch Vincent! Er ist das wichtigste Mitglied der Truppe, da er uns trainiert, coacht, Ideen gibt, wundervolle Musik für uns kreiert, uns hilft, die Regie macht und viel Zeit mit uns verbringt. Ohne ihn wären wir nicht, wo wir heute sind.

Was machen wir?

Was denkt ihr denn? Zirkus, das ist doch klar wie Klossbrühe! Um genauer zu sein: Wir haben ein Spektakel kreiert, das sich «Ca vous tente?» nennt (Die Bilingualen unter euch werden das Wortspiel verstehen). Wir haben es so genannt, da sich die Geschichte um eine Gruppe von Freunden dreht, die zusammen campen gehen. Die Geschichte ruht auf wahren Begebenheiten. Wir werden euch jedoch nicht mehr verraten, ihr werdet alles erfahren, wenn ihr zu unserer Aufführung kommen werdet!

Wir haben verschiedene Orte in Freiburg und in der Umgebung gefunden, wo wir unsere Kreation vorführen können, und dann, während der Ferien werden wir drei Wochen nach Italien machen, um zu entspanne, zu bräunen und gar nicht zu tun. Aber das ist ja gar nicht wahr ! Wir werden in Florenz hie und da einige Aufführungen haben, wir werden an einem Streetart-Fest dabei sein und wir werden einen «Ferienpass» mit Workshops durchführen, wo wir viele Kinder betreuen werden. Superduper !!

Und wo seid ihr in dem allem?

Ihr werdet uns dabei helfen können den wichtigsten Teil der Organisation zu bewältigen, die Finanzierung des Projektes. Auch bei einem solchen kleinen Projekt kommen viele Kosten auf uns zu! Dieses Geld werden wir benützen, um Vincent für seine Hilfe zu bedanken, und um in Tournee zu überleben.

Aber hey, glaubt nicht, dass wir nur auf euch zu zählen und wir Däumchen drehend darauf warten, dass Geld in unsere Taschen gespült wird. Wir haben vor einigen Monaten ein Unterstützungsessen veranstaltet und einen Kuchenverkauf gestartet und für jedes Spektakel und jede Animation, die wir machen erhalten wir einen kleinen Betrag. Es fehlt uns noch ein kleiner Teil und wenn ihr uns helft, werden wir euch auf Händen tragen, oder Füssen, wie ihr wollt!

Und wie stellen wir das an?

Ihr wisst vielleicht noch nicht, wie dieser Crowdfunding funktionniert. Wir erklären es euch sofort!

Am oberen Ende der Seite ist ein kleiner Kasten, der euch anzeigt, wie viel Geld uns schon versprochen wurde*, die ganze Summe, die wir gerne einnehmen würden und schliesslich, wie viel Zeit noch bleibt, vor Ablauf der Sammelfrist.

*Das Geld ist nur versprochen. Falls wir nach 45 Tagen nicht die gewünschte Summe erhalten haben sollte, wird das Geld sofort wieder überwiesen.

Falls ihr euch also in Spenderlaune vorfinden solltet, zögert nicht auf den grünen Knopf zu drücken!

HUNDERMILLIONENZWEIHUNDERTDREIUNDVIERZIG MALE DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG !

Kuss auf die Nuss