Corona-Jasskarten

by B.P.M.

Lucerne

Rosen, Schilten, Eicheln, Schellen - Das war gestern! Jetzt gibt's Corona, Schweinegrippe, Masern und Pest! Die Corona-Jasskarten, gestaltet von Bela (12) während der Homeschooling-Zeit im April 2020.

CHF 6’768

270% of CHF 2’500

270 %
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

172 backers

Successfully concluded on 6/6/2020

Comment

Log in with your profile to comment on this project.

Log In

Originell, vor allem auch, da von einem Jugendlichen entworfen.

Die Entwicklung der Schweizer Jasskarten interessiert.

Witzige Idee, Andenken an eine nicht ganz einfache Zeit, Beitrag zum «Wir-lassen-uns-nicht-unterkriegen».

Wir jassen viel mit Freunden und es ist ein Gag! ein gutes Mitbringsel!

Ein BELA Kartenspiel
Für jedes CEHA Bier!

Ich möchte die Jasskarten für meine Grosskinder und uns Grosseltern und weil ich es genial finde, dass du die Karten als 12 jähriger Junge gemacht hast. Darum will ich dich unterstützen. Herzlichen Glückwunsch!

Einerseits ist meine Frau eine angefressene Jasserin (ich weniger), andererseits habe ich eine Jasskartensammlung, und da gehören diese UNBEDINGT dazu. Super Idee, junger Mann! Gratuliere

Bravo... das ist eine originelle Idee. In unserer Jassgruppe werden wir uns auch nach Jahren noch daran erinnern.

Dein Projekt gefällt uns – und gehört daher momentan zur Kategorie «Unsere Lieblinge»! Für die nächsten Tage erscheint es auf der Startseite und in der Kategorie «Empfohlene».
Ein guter Grund ein bisschen stolz zu sein und es allen zu erzählen: Verfasse eine News, einen Post oder Tweet!

als Erinnerung an «Schwierige Zeiten»!

Lieber Bela

Grossartige Idee! Ich freue mich mit den Karten schon bald den Pandemienjass spielen zu können :)

Liebe Grüsse

Herr Suppiger

School at home at it's best! Sehr, sehr cool