Was ist eine CROWD?

Eine Crowd besteht aus vielen Menschen, die einander nicht persönlich kennen. Eine Crowd ist verbunden durch die gemeinsame Förderung einer Idee.

FARBaufWEISS / IM BILD SEIN

Seit einiger Zeit arbeite ich an einem Projektbild. Ziel ist aus einfachsten Bausteinen durch Verdichtung und In-einander-Vernetzen ein Gemälde zu erarbeiten. Ziel ist die Sichtbarmachung einer CROWD.
Bewusst wählte ich dafür wirklich einfache Bausteine – nämlich Buchstaben. Jede/r könnte diese schreiben. Ich baue ein Bild daraus. Und das wird – trotz, oder gerade wegen der Einfachheit seiner Einzelteile –spannend und lebendig.
Diese Buchstaben sind nicht willkürlich. Sondern es sind Namen von Menschen.

1000 Namen

Das Bild ist fertig, wenn 1000 Namen auf das Bild gemalt sind. Ein vibrierendes Geflecht von Linien auf dem weissen Grund. Eine Fläche aus Linien.
Zur Zeit der Projekteinreichung sind über 300 Namen am Bild. Bisher Freunde und Freundesfreunde.
Nun braucht das Bild zu seiner Fertigstellung die tatsächliche CROWD.

Konzentration

Das Auge ist gewohnt, das Vertraute im Chaos herauszusehen. Und so erkennen wir, daß das dichte Geflecht aus Buchstaben besteht. Oder, wie in einem bereits fertigen Bild (nächste Foto) aus aufgemalten Zeichnungen von Menschen.

Warum?

Viele Einzelmotive zu einem gemeinsamen Ganzen zu verbinden ist ein Thema, das mich interessiert. Die Verbindung stelle ich durch meine Arbeit her, sie hat vorher nicht notwendigerweise bestanden.

Einbindung

Wenn ich Deinen Namen ins Bild male, sind jedenfalls die betreffenden Buchstaben mit den anderen verbunden. Du selbst auch?
Neue Namen werden in die bestehenden eingewoben. (Nicht einfach nur drübergemalt.) Es entsteht ein Eindruck von Gleichzeitigkeit. Der Eindruck eines Netzes.

Warum noch?

Normalerweise beteiligen sich Menschen nicht am Entstehen eines Bildes, außer sie geben eines im Auftrag. Sondern sie steigen dann ins Bildgeschehen ein, wenn es fertig ist. Sowohl emotional als auch eventuell monetär.

Wie machst Du mit?

Du gibst mir die Erlaubnis Deinen Namen ins Bild zu malen. Als sichtbarer Beweis dieser Erlaubnis steht die Übermittlung von 7 Euro.
Und ich sende Dir in Folge als sichtbaren Beweis via Mail ein digitales Foto mit Deinem aufgemalten Namen.

Lesbarkeit

Die Namen werden immer schwerer zu lesen sein, stimmt. Das Spannende ist, dass der eigene Name (oder andere vertraute) sich irgendwie hervortun unter all den Linien. Das Vertraute erkennt das Auge viel besser. Am Ende wird man alle sehr schwer lesen können. Aber im Bild sind sie nach wie vor.
So, wie eine Wählerstimme unterzugehen scheint in der Masse – und doch so wichtig ist!

Was passiert, wenn das Bild fertig ist?

Alle, die mitgemacht haben, bekommen noch einmal ein Foto via Mail zugesandt. Diesmal nicht vom eigenen Namen, sondern vom gesamten Bild. Mit 1000 Namen darauf.

Und wohin kommt das fertige Bild?

Das Bild sucht nach einer Person oder einer Firma, die es gerne haben möchte. Und dafür den vollen Gegenwert an eine caritative Einrichtung spendet. Als ausgewiesene Spende.

Eckdaten

Format: 200 x 300 cm (Triptychon)
Technik: Eitempera auf Halbkreidegrund auf Leinwand
Jeweils 50 Namen in einer Farbigkeit. Somit sind es 20 verschiedene Farben, wenn das Bild fertig ist. Diese zusammengemischten Farbstimmungen werden an die Farbigkeit von Wasser, Himmel, Steine, Sand erinnern. An Lichtstimmungen auf einer Wasserfläche mit kleinen Wellen.

Warum «nur» 777 Euro – also 111 Namen?

Beim Projekteinreichen sind etwa 320 Namen am Bild. Auf die geplanten 1000 Namen fehlen demnach 680...Wenn sich die alle hier finden – WE MAKE IT!! – umso besser!

Materialien

LEINWAND: Echte Leinwand, 330g/m2
aufgespannt, vorgeleimt mit Hautleim
HALBKREIDEGRUND: gestockter Hautleim, Champagnerkreide, Titanweiss, Leinölfirnis, 3 x aufgetragen, geschliffen
EITEMPERA: jeweiliges FarbPigment, Hühnerei, Leinöl, Wasser