Wie alles begann

Seit beinahe sechzig Jahren beklagen Experten die Art und Weise wie sich die Schweiz entwickelt. Ihr Feindbild ist die Agglomeration – das Wuchern der Städte ins grüne Umland. Das Leben in den Wohnblocks, den Einfamilienhäusern, den Reihenhaussiedlung fern von städtischen Zentren gilt als moralisch verwerflich. Doch was haben die Politiker, die Planer, die Journalisten, die Wissenschaftler mit ihrem Hass gegen die Agglomeration erreicht? Nichts! Von St. Margrethen bis Genf, von Basel bis Chiasso ergiesst sich ein einziger Siedlungsteppich. Es ist deshalb dringend notwendig, einen anderen Blick auf die Agglomeration zu werfen – einen fragenden.

Was wir tun

In einem dunkelblauen Volvo 940 Polar fuhren wir, zwei Journalisten, im letzten Jahr durch die Schweiz. Wir suchten nach einer Antwort auf die Frage: Wie wurde dieses Land eine einzige Agglomeration? Fündig wurden wir an der alten Hauptstrasse von Zürich nach Koblenz. Wir sprachen mit jenen Menschen, welche das Land tatsächlich prägen: Der Familie im Einfamilienhaus, dem Lokalpolitiker, dem Immobilieninvestor, dem Sekundarlehrer oder dem ehemaligen Regierungsrat.

Was daraus wird

Das aufwändig gestaltete Reportagebuch »Daheim – Eine Reise durch die Agglomeration«, das im Herbst 2013 im renommierten Verlag NZZ Libro erscheint. Es ist 208 Seiten dick (Format 16,5 x 23 cm) und enthält zahlreiche farbige Abbildungen. Der Fotograf Christian Beutler hat für uns in der Agglomeration fotografiert. Und die Grafikerin Charis Arnold gestaltete und illustrierte das Buch.

Was wir brauchen

Deine/Ihre Unterstützung. Eine Buchproduktion ist aufwändig und kann nur teilweise durch Verkaufserlöse finanziert werden. Den grössten Teil der Kosten decken wir durch Beiträge von Stiftungen und Sponsoren, den Rest hoffen wir dank Dir/Ihnen und weiteren Freunden und Bekannten finanzieren zu können.

Was wir bieten

Wir freuen uns, mit all unseren Gönnern an der Buchvernissage anzustossen. Als zusätzliches Dankeschön für Deine/Ihre Unterstützung schenken wir Dir/Ihnen: Ein Postkarten-Set mit wunderschönen Bildern aus der Agglo, ein signiertes Buch oder eine Einladung für eine Gruppenexkursion in die Agglo. Und unsere grosszügigsten Unterstützer kutschieren wir gar im legendären Volvo 940 Polar von Zürich nach Koblenz, um ihnen die Agglo zu erklären