CD zum 50-jährigen Jubiläum des Schweizer Frauenstimmrechts 2021

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Schweizer Frauenstimmrechts 2021 haben wir ein spannendes Programm zusammengestellt, das unter dem renommierten Label «Claves Records» erscheinen wird. Aufgenommen wurde die CD im Tonstudio von Karel Valter in Waldenburg.

Seit 2015 bilden die 1982 in Prag geborene Cellistin Anna Fortova und die Schweizer Pianistin Kathrin Schmidlin (*1990) ein Duo. Kennengelernt haben wir uns 2015 an der Musikhochschule Basel, wo wir u.a. bei Sergio Azzolini studierten. 2018 gaben wir unser erstes Duo-Konzert; weitere erfolgreiche Auftritte folgten in Basel, Zürich und Paris.

Anna Fortova studierte bei Daniel Veis an der Akademie der musischen Künste in Prag, Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Basel FHNW (Preis für die beste Masterarbeit) und Barockcello bei Petr Skalka an der Schola Cantorum Basiliensis. Mehrfach nahm sie erfolgreich an internationalen Wettbewerben teil. Neben der Zusammenarbeit mit tschechischen und schweizerischen Symphonie- und Kammerorchestern (u.a. Collegium Musicum Basel) widmet sie sich seit Jahren aktiv der Kammermusik in verschiedenen Ensembles und gleichzeitig auch der pädagogischen Tätigkeit (Musikschule Allschwil). Musikalische Grenzen überschreitend wirkte sie im Streichensemble Eve Quartett mit dem Jazzmusiker Emil Viklicky und auch in Folkrock-Bands mit.

Kathrin Schmidlin studierte bei Karl-Andreas Kolly (Zürcher Hochschule der Künste), Wolfgang Manz (Hochschule für Musik Nürnberg) und Tobias Schabenberger (Hochschule für Musik Basel FHNW). Sie ist mehrfache Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe. 2013 wurde ihr ein Stipendium der Bachwoche Ansbach zugesprochen. Ihre Auftritte führten sie nach Bayreuth, ins Theater Basel, in das Museum am Dom Trier und an das Menuhin Festival in Gstaad. Auch im Bereich Musikvermittlung ist Kathrin Schmidlin aktiv; so organisierte sie eine Konzertführung am Festival «KlangBasel» und konzipierte im Rahmen ihrer Masterarbeit ein Kinderkonzert, um die Epochen der Musik für Kinder spielerisch zu vermitteln. An der Jahrestagung 2017 der EPTA (European Piano Teachers Association) Schweiz durfte sie dieses Projekt erfolgreich vorstellen und ist seit Herbst 2018 im Vorstand der EPTA. Kathrin Schmidlin unterrichtet Klavier an der Musikschule Konservatorium Zürich.

Content

Werke von bekannten und unbekannten Komponistinnen und eine Auftragskomposition

Diese CD beinhaltet selten gespielte Werke für Cello und Klavier, wie auch für Klavier solo.

Angefangen beim rhythmisch markenten «Ritornell op. 25» der tschechischen Komponistin Vítězslava Kaprálová, werden die klanglich nuancierten und temperamentvollen «Trois pièces pour violoncelle et piano» von Nadia Boulanger zu hören sein. Darauf folgt dann ihre Schwester, Lili Boulanger mit den sehr feinen «Trois morceaux pour piano».

Ein Hauptwerk der CD bildet die fulminante Sonate für Cello und Klavier der niederländischen Komponistin Hënriette Bosmans. Von Fanny Hensel (der kongenialen Schwester von Felix Mendelssohn) werden vier Stücke (Monat Mai, Juli, September und November) aus ihrem einzigartigen Klavierzyklus «Das Jahr» zu hören sein.

Den Abschluss bildet die Komposition «Ni dónde, ni cómo» der jungen Aargauer Komponistin Stephanie Haensler, die wir für diese CD-Einspielung in Auftrag gegeben haben.

Content

Dafür brauchen wir Unterstützung

Eine CD-Produktion ist immer mit hohen Kosten verbunden; in unserem Fall müssen

  • der Tonmeister,
  • das Label,
  • die Komponistin,
  • der Fotograf,
  • die Noten etc. bezahlt werden.

Da diese CD viele musikalische Raritäten und auch eine Ersteinspielung beinhaltet, bieten wir damit einen echten Mehrwert.

So würden wir uns über eine finanzielle Unterstützung mit entsprechenden Belohnungen (von signierten CDs bis zu einem persönlichen Hauskonzert) sehr freuen. Vielen herzlichen Dank im Voraus!

Content