Modell Doo & Robert Reinagl: Der Stimmenimitator

Eine gewisse Gnadenlosigkeit ist Thomas Bernhards Texten bekanntlich eigen. Jene Sammlung kurzer Prosastücke, die er 1978 ,,Der Stimmenimitator’’ genannt hat, verbindet die Härte seiner Welt- und Menschensicht mit dichterischer Raffinesse und extravaganten Erzählmanövern; diese Anekdotenserie gehört zu den wohl am wenigsten bekannten, in ihrer Verdichtungslust aber spannendsten Arbeiten des Schriftstellers. Der für Bernhard so typische, fast schon surrealistische Witz durchdringt diese short stories – es sind absurde Fabeln, lakonische Todesfallstudien und abgründige Lokalnachrichten. Der Schrecken des Erzählten wird durch die sarkastische Prägnanz des Tonfalls gleichsam in Schwebe gehalten. 20 der 104 Prosastücke, die sich in dem Band finden, werden gegenwärtig von dem österreichischen Musiker-Duo Modell Doo, in Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Robert Reinagl, der hauptberuflich im Ensemble des Wiener Burgtheaters tätig ist, vertont. Im kommenden Jahr stehen die Gedenkfeiern zu Thomas Bernhard 90. Geburtstag an. Diese neue Adaption des ,,Stimmenimitators’’ könnte in mehrfacher Hinsicht dazu dienen, die Erinnerung an Bernhards Sprachgewalt und Todesverachtung aufzufrischen.

Das Besondere an unserem Projekt

Das Ergebnis wird weder ein Hörbuch noch eine Literaturoper sein, sondern eine ganz neuartige, möglicherweise auch fremd anmutende Liaison von Text und Komposition: 20 Klangminiaturen, in denen Prosa-Performance und elektronischer Avant-Pop genuin ineinander aufgehen und verschmelzen. Robert Reinagls doppelbödige Rezitation gestaltet das Protokollarische der tragikomischen Ereignisse, die Bernhard entfesselt, mit fiebriger Heimtücke neu, während die Musik beides, Vortragskunst und Textblöcke, subvertiert, dabei ungeahnte weitere Ebenen einzieht.

Dafür brauchen wir Unterstützung

Dieses zwischen experimenteller Musik, Literatur und Kunst angesiedelte Projekt versteht sich ausdrücklich als unkategorisierbar und einzigartig. Vinylpressungen in kleinen Auflagen sind zudem kostspielig und kaum «marktgängig». Wir sind dieser Tage bereits dabei, die 20 Kompositionen fertigzustellen und abzuschließen, aber für Mischung & Mastering sind externe Spezialisten nötig, Grafik und Textlizenzen kosten zusätzlich Geld. Insofern sind alle Vorbestellungen der verschiedenen hier angebotenen Pakete (vom Download bis zur Luxus-Vinyl-Edition) entscheidend für die Realisierung dieses einzigartigen Unterfangens! 1000 Dank für Ihre Mithilfe!