Darum geht’s

DIE DIE BE heissen so, weil es sein könnte, das zwei Mal gestorben werden muss (einmal materiell, einmal spirituell) um letztendlich sein zu können. Unter diesen Themen läuft ihre Musik und die Songtexte. Die nach dem ersten Album «SECRECY THROUGH PUBLIC DISBELIEF» nun frisch entstandenen Songs sind ein Gebet, ein Geschrei, eine Anfrage an den Faschismus.

DIE DIE BE sind Medium Mater und Spirit, live mit Medium Visualis und Technika begleitet. Elektro-Pop, irgendwo zwischen Kraftwerk, Jean-Michel Jarre und Tangerine Dream, mit Keyboards, einem Drum-Kit und zwei verschiedenen Stimmen. Düster und dystopisch können die Keyboards ertönen, manchmal sogar passend für einen John Carpenter Streifen. Manchmal dann wiederum ganz leicht.

Die neuen Songs

Mantra Betrayer: Ich konsumiere, also bin ich. Ich folge, also bin ich. Ich leide, also bin ich. Ich leide mit, ich spiele mit, mit mir wird gespielt, also bin ich. Ich liebe, ich mache weiter, also bin ich, wer hätte gedacht: ich denke, und bin doch nicht.

Time Flies: Auf Deutsch funktioniert dieses Wortspiel einfach nicht. Die Zeit fliegt, also singen wir von Zeitfliegen. Elemente des Krieges. Kitzeln auf der Haut. Und meine Haut ist dünn. 1 - 2 - 3 - 4 STOP, bitte lass mich existieren! Wenn ich schneller renne erwische ich vielleicht sieben Fliegen mit einer Klappe … und weiter gehts: wo sind meine Jahre hin? Es ist eine Plage, eine Plage! Wo flog meine Zeit hin? Ich werde grösser, massiger, roher. 1 - 2 - 3 - 4 STOP, bitte lass mich existieren! Das Umarmen der Zeitfliegen. Du bist nicht alt, du wurdest und wirst weiter. Mit offenen Armen, offenen Augen ist alles klarer, leichter … Die Zeitfliegen, lass sie alle vorbeiziehen, wir brauchen nicht zu weinen. Geduld ist Zufriedenheit, Geduld ist Einssamkeit.

Conformity Cutter: Wenn niemand aufsteht, wird auch niemand geschnitten. Wir sind Zweige im Bündel, verrottete Stängel, gleichgeschnitten, gleiche Bedürfnisse, gleiches Verlangen. Was ich bin, was ich fühle, was ich will, was ich brauche … es ist in diesem Film, diesem Spiel, diesem Buch … wie ich zu lieben und leiden habe, wofür ich arbeite, sagen mir ununterbrochen die Geschichten von Freunden und Fremden. Wenn es für die anderen passt, warum sollte ich nicht auch reinpassen? Bin ich wie du, überlebe ich vielleicht; bist du wie ich sind wir zumindest halb lebendig und tauchen zusammen durch die endlose See der Gleichförmigkeit. Fällt niemand auf, kann niemand aufstehen. Wir stehen hier ein für die Diversität, sich selbst zu sein. Nur du bist du, wie soll irgendwer wie du sein sollen.

Und mehr werden folgen, so ist im Frühling die 3. EP geplant und anschliessend die 2. LP, Videos veröffentlichen DIE DIE BE immer wieder und live sind sie sofort überall zu haben. Die Diebe haben endlich einen Bus gestohlen! (Melde dich bei uns, falls du einen brauchst.)

Dafür brauche ich Unterstützung

Wir brauchen deine Unterstützung nur für einen Zustupf an unsere grundsätzlichen Ausgaben wie die Proberaummiete und die Abschreibungen für unser Material sowie für Investitionen in Mikrophone und Verstärker. Wahrscheinlich kaufen wir damit auch unser Essen und bezahlen die Krankenkasse. Und wir hoffen, durch diese Kampagne neue Ohren zu erreichen.

Content