Wer wir sind

Wir – das freie Schauspielerkollektiv DAS KALKÜL – haben einander bei unterschiedlichen Projekten am Jungen Schauspielhaus Zürich und der Zürcher Hochschule der Künste gefunden und 2011 zusammengeschlossen, um eigene, freie Projekte zu realisieren. Zu den Mitgliedern gehören Davide Autiero, Elin Braun, Stefania Burla, Britta Güntert, Elias Reichert und Jacob Steiner.

Weitere Infos zu uns und unseren Projekten könnt ihr auf unserer Website finden: www.daskalkul.ch

Das Projekt

Stellt euch vor, ihr bekommt einen Einblick in die intellektuellste und hipster-mässigste Wohngemeinschaft in Zürich, in der ein Gespräch der zwei Bewohner bei einem langweiligen Bericht über versalzene Suppe beginnt, um mit einem dialektischen Gespräch über Bobby Watson, Ehemann respektive Ehefrau von Bobby Watson und Vater und Mutter von Bobby und Bobby Watson, zu enden.

In dieser Szenerie tauchen zwei Gäste auf, die sich nicht erinnern können, sich je gesehen zu haben und die doch sonderbarer- und merkwürdigerweise im selben Bett schlafen. Diese komplizierte Lage kann nur der Kuckuck aus der englischsten aller englischen Wanduhren klären.

Diese vier Figuren treffen aufeinander und lernen sich näher kennen, bis ein mysteriöses Klingeln an der Tür das Eis bricht ...

Eugène Ionescos Werk «Die kahle Sängerin» wurde im Mai 1950 uraufgeführt. Ionesco übernimmt den Gestus der Beispielsätze aus Englischlehrmitteln, deren inhaltlicher Sinn nicht gerade hochstehend genannt werden kann und lässt seine Akteure in sinnbefreiten Worthülsen kommunizieren. Die dadurch entstehende Absurdität wird allerdings von allen gutgeheissen und wir als Zuschauer wissen nicht, ob nur wir die Personen auf der Bühne nicht verstehen.

Das Ziel unserer Adaption ist es, die Aktualität dieser «absurden» Gesellschaftsaufnahme von Ionesco zu beweisen und als witziges, gesellschaftskritisches Stück für Alt und Jung neu zu entdecken.

Wofür wir deine Unterstützung brauchen

Passend zum Dadajahr möchten wir unbedingt mit unserem Lieblingsstück auf Tournee gehen. Wir möchten verschiedene Sääle mieten, brauchen ein Auto für den Transport unseres Bühnenbilds, der Requisiten und Kostüme. Wir würden uns gerne gute Technik ausleihen und Werbung machen. Für all das brauchen wir deine Unterstützung!

Wir zeigen uns dankbar, nicht nur wir, auch Bobby Watson und die kahle Sängerin werden sich bei dir bedanken. Wir vergeben leicht dadaistische, aber doch auch sehr brauchbare Goodies für jede Unterstützung. Wir bedanken uns schon jetzt sehr für deine Spende und freuen uns darauf, «Die kahle Sängerin» wieder spielen und auch dich im Publikum begrüssen zu können!