Picture a34581f0 4747 4bf3 902a fec76d9e6947

Sisi-Kutsche als multimedialer Bastelbogen

Servus! Mein Name ist Kurt Frank und an einem herrlichen Wintertag vor einigen Jahren besuchte ich die «Kaiserliche Wagenburg» der k.u.k. Habsburger-Monarchie - so wie fast jeder Besucher unserer schönen Stadt Wien (im Vorjahr waren es 7,5 Millionen).

In der Kaiserlichen Wagenburg befindet sich eine außergewöhnliche Sammlung von prachtvollen historischen Kutschen (erinnere Dich, damals gab es noch keine Autos, dafür aber Kutschen und Sänften).

Beim Nachhausegehen wollte ich für meine damals noch kleinen Kinder einen Bastelbogen des «Imperialwagens», einer Kutsche der Kaiserin Sisi, kaufen. Doch es gab ein solches Produkt nicht. Ich konnte es nicht glauben, doch es verhielt sich tatsächlich so.

Deshalb realisierte ich eine Kooperation mit der Betreibergesellschaft der Wagenburg (es ist das berühmte KHM Wien, eines der wichtigsten und auch prächtigsten Museen der Welt). Dann entwickelte und produzierte ich gemeinsam mit dem deutschen Modellbogen-Designer Thomas Pleiner einen Modellbogen, der den «Imperialwagen» präsentiert. Ein wunderschönes Gefährt!

Im «Imperialwagen» ist unsere unvergessliche Kaiserin Sisi (1837 - 1898) gefahren, ebenso die legendäre Kaiserin Maria Theresia (1717 - 1780). Diese Kutsche war einzig und allein dem Kaiserhaus vorbehalten. Der geniale Konstrukteur hieß übrigens mit Familiennamen «Wagenschön», - ein skurriler und gleichzeitig im besten Sinne des Wortes schöner Zufall :-)

Die erste Auflage dieses Modellbogens (die Bilder zeigen ihn) ist nur noch in Restexemplaren vorhanden. In dieser ersten Auflage war noch vorgesehen, daß die Käufer die Kutsche mit dem Bastelmesser ausschneiden. Das ist zwar eine wunderschöne und in Wahrheit absolut meditative Aufgabe, jedoch auch sehr zeitraubend (unter 20 Stunden ist die komplette Kutsche mit der Kaiserin Sisi, Kaiser Franz Joseph, den Bediensteten und den Pferden schwer zu schaffen). Und natürlich ist das Hantieren mit einem scharfen Bastelmesser eine heikle Sache - Kinder müssen dabei beaufsichtigt werden.

Also besprach ich mit dem Konstrukteur Thomas Pleiner, was zu tun wäre. Es ist eigentlich ganz einfach - die Kutsche, die Kaiserin, der Kaiser, die Bedienten und die Pferde werden auf den einzelnen Kartonbögen maschinell vorgestanzt.

Damit können dann die einzelnen Teile ganz einfach und gefahrlos aus dem Karton rausgedrückt werden. Die vorgestanzte Kutsche ist im Handumdrehen zusammengeklebt und kann sofort Freude bereiten und Wissensdurst entfachen - im Kinderzimmer, auf dem Kaminsims, im Foyer, wo auch immer.

Picture e8b6ebed 290b 4404 b4a1 1e0536ec0c73Picture 8e0190a8 9748 4499 bbe9 74baa9572474Picture 0e433695 5e4a 4964 8f86 b2ac2249ea6cPicture 52c2228f 91d3 4b04 8769 53fcac70c967

Das Besondere an meinem Projekt

Der Bastelbogen «Imperialkarosse» ist der bislang erste und einzige seiner Art (weitere sollen folgen, denn überall in Europa warten barocke Kutschen darauf, daß sie wieder ins Leben rollen dürfen).

Integriert ist auch ein QR-Code, der akustisch die «Welt von Gestern» herbeizaubert - Pferdegetrappel, Kiesknirschen, schmetternde Fanfaren und die altösterreichische Kaiserhymne. Damit wird die unvergleichliche Atmosphäre einer kaiserlichen Kutschenfahrt multimedial erlebbar.

Picture bb9b4d24 73d1 4b37 89d6 5a62be329d66Picture 47e7c1b1 1d24 4a4d a2cf 564cb74aa4afPicture e889d096 783c 4aa6 a1ad 2cdb1d26fc16

Dafür brauche ich Deine Unterstützung

Im Gegensatz zu einem simplen Bastelmesser sind eigens angefertigte Stanzformen eine komplizierte und kostspielige Angelegenheit, die für einen kleinen Verlag kaum zu stemmen sind - vor allem in Zeiten wie diesen!

Falls Du also ein gewisses Interesse, vielleicht sogar Zuneigung zur europäischen Vergangenheit und überhaupt zur Geschichte verspürst, idealerweise verbunden mit einem Faible für gediegenes und künstlerisch inspiriertes Handwerk, dann unterstütze doch dieses Projekt - und sei mit dabei, wenn unser Kutschenbastelbogen 2.0 das Licht der Welt bzw. der Druckmaschine erblickt.

Content