Picture 280a5be6 b447 4bd9 9023 905adf3279dd

Einmal Gutes tun und zweimal helfen

Die Kampagnen-Idee

Der Bundesrat der Schweiz hat am 16. März 2020 aufgrund der Coronavirus-Pandemie für das ganze Land den Notstand ausgerufen. Dies hat unter anderem zur Folge, dass Restaurantbetriebe bis mindestens 19. April 2020 geschlossen bleiben müssen. Die daraus entstehenden Umsatzeinbussen werden insbesondere kleinere Betriebe an den Rand des Ruins treiben.

Bereits heute – noch weit vor dem erwarteten Peak der Krankheitswelle in der Schweiz – herrscht in den Spitälern landesweit Hochbetrieb. Experten erwarten, dass rund 65% der Bevölkerung erkranken werden. 6% von ihnen werden gemäss Statistik hospitalisiert werden müssen – dies sind rund 300’000 Menschen in der Schweiz. Der Blick auf unsere Nachbarländer lässt erahnen, was das Krankenhauspersonal auch hierzulande in den kommenden Wochen leisten wird. Das schier unmenschliche wird ihnen abverlangt werden.

Deshalb rufen wir von Fankhauser Media, die Bevölkerung zu einer ganz besonderen Spendenaktion auf. Mit den gesammelten Geldern werden wir Restaurantgutscheine erwerben, die wir den Menschen, die in Spitälern und anderen Gesundheitseinrichtungen arbeiten als Dank schenken werden.

So erhalten Gastronomiebetriebe durch unseren Kauf der Gutscheine Soforthilfe und die Mitarbeitenden der Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen können, wenn alles überstanden ist, ein Abendessen im Restaurant geniessen.

Danke sagen und gleichzeitig die Gastronomie unterstützen

Es liegt uns am Herzen, dass unsere Spendenaktion einen Mehrwert hat. Wir wollen der Bevölkerung die Möglichkeit geben, denen, die uns im Krankheitsfall ohne Wenn und Aber helfen, mit einem Geschenk danke zu sagen. Gleichzeitig wollen wir der Gastronomie in der Schweiz in dieser Ausnahmesituation unter die Arme greifen. Durch den Kauf von Restaurantgutscheinen helfen wir ihnen über die Runden, damit wir alle auch nach der Krise noch von einer vielfältigen Gastronomie profitieren können.

Welche Restaurants werden unterstützt?

Logischerweise können wir mit unserer Spendenaktion nicht allen Restaurationsbetrieben helfen können. Wir wissen auch, dass der Kauf von einzelnen 100-Franken-Gutscheinen den jeweiligen Betrieben nicht im benötigten Umfang helfen wird. Deshalb werden wir ein Team aus Gastronomie-Experten zusammenstellen, welche gemeinsam entscheiden werden, welchen Betrieben wir mit den Spendengeldern am nachhaltigsten helfen können. Dabei spielen neben anderen Faktoren Kriterien, wie die bisherige wirtschaftliche Situation und die Chance auf ein längerfristiges Bestehen des Betriebs eine wichtige Rolle.

Wir werden darauf achten, dass wir Restaurants aus der ganzen Schweiz berücksichtigen, so dass die Beschenkten auch in der Nähe ihres Krankenhauses oder ihres Gesundheitsbetriebs ins Restaurant können und nicht zuerst eine stundenlange Reise auf sich nehmen müssen.

Restaurants, die sich für unsere Aktion registrieren möchten, melden sich bitte per E-Mail über help@fankhausermedia.ch. Wir werden ihnen dann mehr Informationen zu unseren Auswahlkriterien und Bedingungen bekannt geben.

Wer erhält einen Gutschein?

Es ist uns wichtig, dass nicht nur das Pflegepersonal und die Ärzte berücksichtigt werden. Es sollen alle Mitarbeitenden von Spitälern und Gesundheitsorganisationen die Chance auf einen unserer Gutscheine haben. Deshalb werden wir die Verteilung der Gutscheine transparent auf unseren Social-Media-Kanälen dokumentieren. Start der Distribution wird jedoch erst dann sein, wenn das Gröbste überstanden und etwas Ruhe eingekehrt ist.

Wir wollen möglichst vielen Menschen, die in Spitälern und anderen Gesundheitseinrichtungen für uns Alles geben, Danke sagen. Deshalb setzen wir auf eure Solidarität und hoffen auf möglichst viele Spenden.

Wieviel soll ich spenden und bekomme ich etwas dafür?

Wir wünschen uns, dass möglichste viele etwas spenden. Dabei ist es komplett egal, ob es sich dabei um einen grossen oder kleinen Betrag handelt. Hauptsache, ihr helft.

Wer zwischen 1 und 1’000 Franken spendet, erhält von uns einen virtuellen Blumenstrauss und ein grosses Dankeschön.

Spender, die zwischen 1’000 und 10’0000 Franken geben, werden in unserem Newsletter namentlich erwähnt.

Für Spender über 10’000 Franken, haben wir die namentliche Erwähnung sowie das Abbilden des Firmenlogos im Newsletter angedacht.

Fragen zur Spendenaktion

Gerne beantworten wir deine Fragen zur Spendenaktion per E-Mail auf spenden@fankhausermedia.ch. Medienschaffende melden sich bitte über media@fankhausermedia.ch