Die unfreiwillige Heilige

Die Geschichte: Ein Mädchen geht auf Reisen, um das Weltenbummlerdasein zu geniessen und plötzlich – mir nichts dir nichts – fängt sie an zu leuchten. Was sie auch versucht, es hört nicht auf! Wie sie lernt mit dieser Kapriole des Schicksals umzugehen und schlussendlich richtig glücklich wird dabei, darum geht es in diesem Buch.

Der Inhalt: Es geht um Yoga und Meditation, darum, wie das Annehmen der Umstände glücklich machen kann. Und es geht um Kinder und wie einfach sie daran erinnert werden können, zu sich zu kommen und ruhig zu werden.

Warum: Auch der Dalai Lama sagt: «Würden alle Kinder auf dieser Welt meditieren lernen, gäbe es in einer Generation keine Kriege mehr.» Rebeccas tiefe Überzeugung ist es, dass wir viel Frieden schaffen können, in unserem ganz kleinen Kreis, wenn wir lernen, innezuhalten und Inseln der Ruhe und Erholung zu schaffen. Dies ist ihr Antrieb.

Money money money...

brauchen wir zu diesem Zeitpunkt: 

  • ...für die Produktion und Herstellung der CD. Die Aufnahmen, den Sonddesign, das Artwork und die effektive CD Pressung.
  • ...das Lektorat
  • ...die Illustrationen
  • ...um Zeit zu kaufen, um das Buch zu finalisieren

Wer steht dahinter?

Thom Zellweger ist Frequenzen-Freak und Soundtüftler. Er arbeitet als Tontechniker, verbringt aber jede freie Minute in seinem Studio im tiefsten Appenzell, das vollgestopft ist mit Instrumenten und Synthis und Analog-Geräten. Er ist neugierig geblieben, wie ein Kind und freut sich diebisch, wenn seine Geräte Töne von sich geben, die er nicht versteht. Er liest Bücher mit Titeln wie «Das dritte Ohr» und weiss genau Bescheid darüber, welche Frequenzen sich wie auf den Menschen auwirken.

Nico Gurtner sieht die Welt schon seit er denken kann als Trickfilm. Er liebt es, mit einem Augenzwinkern kompliziert erscheinende Vorgänge in klare Striche runterzubrechen. Er lebt mit seiner wunderbaren Frau und dem gemeinsamen Kind glücklich an der schönen grünen Aare in Bern. Er hat unter Anderem das Buch von Ariane von Graffenried: «Fleur de Bern» illustriert.

Und hier noch ein kleiner Sneak Peak in den Text, gelesen von Rebecca Jenny