ReminderVon Franziska, am 18.3.2015 17:23

Morgen (Donnerstag 19.3.) um 10.00 Uhr morgens kann man sich die «Info Plästina» Sendung auf Radio Lora nochmal in der Widerhohlung anhöhren. Ich war letzten Sonntag dort zu Gast und habe etwas vom Fimprojekt und meinen Eindrücken des letzten Gaza Besuches erzählt.

weiteres folgt bald!

herzlich Franziska

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

ein Update zwischendurchVon Franziska, am 3.3.2015 18:22

Liebe Freunde und UnterstützerInnen

Da ich die Neuigkeiten zum Fimprojekt zeitlich uneingeschränkt hier posten kann, folgen sie (nach meinem letztem mail an Euch) nun also wieder über diesen Kanal. 

Inzwischen ist alles Filmmaterial komprimiert und geordnet, die Tonaufnahmen angelegt, nun geht es an den Rohschnitt erster Szenen. Als Präsentation für Euch machen Solche denke ich mehr Sinn als wild Rohmaterial zu zeigen, weshalb ich Euch noch einmal um etwas Geduld für die Filmabende bitten möchte. Die Videopostkarten sind jedoch heute (an alle Unterstützer ab 50.-) per Post weg und sollten in den nächsten Tgaen in eurem Briefkasten sein. Aus den ursprünglich vorgesehenen 3 Minuten ist eine 21 Minütige Tour durch Gaza Stadt und in die Wohngebiete Shejaiya und das Beachcamp-Flüchtlingslager geworden. 

Es freut mich sehr, euch dadurch in der Zwischenzeit und trotz den Mauern um Gaza herum einen Einblick in dessen Strassen und Winkel zu verschaffen! Auch wenn der Eindruck des geschäftigen Treibens im beinahe unbeschädigten Stadtzentrum etwas über die schwierige Situation hinweg täuschen mag: Der Tag an dem wir filmten hatten die Angestellten (der Fatah) gerade ihren Zahltag erhalten (wenn auch seit Monaten nur noch 60% ihres Lohnes, Hamas-Angestellte haben seit Monaten gar keinen Lohn mehr gesehen) und wer konnte strömte in die Stadt. Ich wollte euch keine schönen Aufnahmen vorenthalten, deshalb enthällt die DVD auch Aufnahmen die im Film Verwendung finden werden. Ich zähle auf euer Verständnis, dass diese nicht veröffentlicht werden dürfen.

Und noch als Info zuletzt: Am Sonntagabend 15. März werde ich um 18.00 Uhr im Radio Lora im offenen Politkanal über Palästina zu Gast sein, um etwas mehr darüber zu erzählen, wie es zu diesem Film-Projekt kam, worum es mir dabei geht, sowie über dessen aktuellen Stand und Plan des weiteren Verlaufs. Und natürlich werde ich auch von meinen  Eindrücken des letzten Besuches in Gaza nach dem Krieg erzählen. (So viel ich weiss wird die Sendung am darauf folgenden Donnerstag 10 Uhr morgens wiederhohlt). Wär schon wenn ihr über den Aether dabei wärt!

Liebe Grüsse

Franziska

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Der Dreh in Gaza hat begonnnVon Franziska, am 17.1.2015 16:39

Liebe Freunde und UnterstützerInnen

Hier ein paar letzte Neuigkeiten ehe das Projekt schliesst. Es ist die letzte Gelegenheit, noch einmal darauf aufmerksam zu machen, den Link zu teilen oder selbst Kommentare zu verfassen. Morgen um 12 Uhr Mittag schliesst dieses Crowdfunding!

Seit vorgestern sind wir nun also in Gaza und haben mit dem Drehen begonnen.

Morgen werden wir unsere ProtagonistInnen der Pychodrama-Gruppe treffen. Doch vorher wollten Ursula und Maya sich ein Bild der Lage verschaffen, um besser zu verstehen, wovon die Frauen uns erzählen werden. So sind wir heute mit Abu Akram, dem Direktor des Palestian Medical Relief Society und ein langjähriger Freund Ursula und Mayas, nach Shishaya - eines der am stärkst betroffenen Gebiete der Angriffe letzten Sommers-gefahren. Wir haben mit den Anwohnern gesprochen, die noch immer dort in ihren zerbomten Häusern leben, weil es in den Schulen und Notunterkünften keinen Platz mehr gibt. Sie leben dort ohne Wasser und Strom, dennoch kamen wir kaum weiter ohne dass man uns zu Kaffe und Tee einlud, den sie über ihren Feuern kochen.

Sie warten seit Monaten auf Hilfe die wegen der isrealischen Blockade noch immer kaum eingetroffen ist. Von Wideraufbau und dem vielen versprochenen Geld der internationalen Community ist nichts zu sehen. Jeder Sack Zement passiert -aus Angst er könne für neue Tunnelbaus verwendet werden- erst eine lange Kette von bürokratischer Kontrolle bis er in Gaza eintrifft, während die Menschen krank werden, in den letzten Wochen sind 4 Babys erfroren. Aber die Menschen bleiben auch deshalb in den Trümmern ihrer Häuser, weil sie fürchten, in Vergessenheit zu geraten, wenn sie nicht durch ihre Präsenz daran erinnerten, dass ihre Häuser und ihr Boden nicht verelenden und für immer zerstört bleiben darf.

Doch nicht nur in Shishaya, überall erzählen uns die Menschen, dass sie schwer traumatisiert sind, vor allem die Kinder, und die Eltern, weil sie sie nicht beschützen konnten. Das sei das schlimmste von Allem!

Gestern fragte ich unseren Ton Operateur, was die Menschen sich von Europa wünschen, was wir tun könnten, und er sagte nur: dass wir nicht aufhöhren hin zu sehen und darüber nachdenken, was ihnen da geschieht.

Noch einmal herzlichen Dank euch! Ich werde (per mail) weiter berichten!

Herzliche Grüsse

Franziska

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Einreisegenehmigung erhalten!Von Franziska, am 15.1.2015 09:55

Liebe Freunde und UnterstützerInnen

In aller Kürze: Ich habe soeben die Einreisegenehmigung der israelischen Behörden erhalten, nach Gaza einzureisen. Welch eine Erleichterung! Ich fahr jetzt von Jerusalem los und bin in ein paar Stunden in Gaza. Sobald ich kann (von wegen Strom und Internet) werde ich die ersten News posten!

Bis bald und herzliche Grüsse

Franziska

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Die Reise rückt näher!Von Franziska, am 9.1.2015 14:35

Liebe UnterstützerInnen

Die Reise rückt näher! Am Mittwoch geht‘s los nach Jerusalem, um am Donnerstagmorgen nach Gaza einzureisen! Ich sitze noch auf Kohle da mir die Einreisegenehmigung von den israelischen Behörden -obwohl schon vor Monaten beantragt- wohl auch diesmal erst wieder in letzter Minute erteilt wird. Aber ich bin guter Dinge, euch noch vor Ablauf der verbleibenden Tage hier die ersten Nachrichten vor Ort posten zu können!

Ich habe mir erlaubt, einen Teil des überschüssigen Geldes für noch nötige Datenträger (2 externe Harddisks und 1 Speicherkarte) zu verwenden. Einen weiteren Teil werde ich an das Kamerateam weitergeben da ich meinen Aufenthalt um ein paar Tage verlängert habe und es nun mehr Drehtage geben wird. Der Rest,d.h. alles was ab jetzt noch rein kommt, fliesst direkt in die ersten Schritte der Post-Produktion. Je eher wir damit beginnen können, desto besser!

Was mich enorm freut: die Dokumentarfilmerin Marianne Pletscher hat mir zur Unterstützung ein Coaching angeboten. Von Ihrer langjährigen Erfahrung profitieren zu dürfen ist ein wahres Geschenk für dieses Projekt. Auch der Dokumentarfilmer Horst Herz von der Filmwerkstatt Münster hat mir weiterhin seine für mich sehr wertvolle Unterstützung zugesagt!

Ich bedanke mich auch noch einmal ganz herzlich bei euch dafür, dass Ihr all das mit möglich macht!

Gewappnet für den Anblick der uns angesichts der Spuren letzten Sommers erwarten mag, jedoch mit weit überwiegender Freude, unsere KollegInnen und Freunde In Gaza heil wieder zu sehen, bin ich nun gespannt was uns erwartet und werde bald wieder berichten!

Herzliche Grüsse

Franziska

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Liebe UnterstützerInnenVon Franziska, am 22.12.2014 17:57

Nun bin ich geradezu überwältigt, mein Ziel dank euch schon am 4. Tag erreicht zu haben! Das ist ein enorm ermutigendes Zeichen für uns Alle die mitwirken! Es freut mich auch ganz besonders für meine ProtagonistInnen in Gaza, die sich -obwohl selbst betroffen- so unermüdlich für die therapeutische Hilfe ihrer Landsleute engagieren!

Ich werde das Projekt trotz des erreichten Ziels hier weiterlaufen lassen. Natürlich werden alle Beiträge die darüber hinaus gehen in die weitere Finanzierung des Projektes einfliessen, es gibt noch viel zu tun! Ich werde euch auf dem Laufenden halten!

Mein allerherzlichster Dank! Franziska

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden

Projektvorstellung im Cafe PalestineVon Franziska, am 20.12.2014 13:06

Liebe Crowdfunder, es freut mich überaus, dass mein Projekt so gut anläuft und ich danke euch ganz herzlich für eure Unterstützung! Ich werde am Sonntag 21.12. 2014 mein Projekt kurz persönlich an der Veranstaltung des Cafe Palestine in Zürich (s. Link unten) vorstellen. Dort stehe ich allen Interessierten gerne für weitere Fragen zur Verfügung! Herzlich Franziska

http://www.cafepalestine.ch/j25/index.php/component/acymailing/archive/view/listid-1-newsletter/mailid-69-einladung-zum-cafe-palestine-am-sonntag-21-dezember-2014

Kommentieren

Melde dich mit deinem Profil an, um das Projekt zu kommentieren.

Anmelden