Ecole Universelle

In Crésuz, in einem charmanten kleinen Dorf im Herzen von La Gruyère gelegen, wird die Ecole Universelle zu Beginn des Schuljahres 2020 ihre Pforten öffnen, um ihre ersten Schüler zu begrüßen.

Die Schule besteht zunächst aus einer einzigen Klasse für den Kindergarten (Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren). Sie wird auch eine außerschulische Betreuung sowie eine Kindertagesstätte für die Betreuung der Schüler außerhalb der Unterrichtszeit sowie Workshops für alle (Eltern, Kinder, Familien) anbieten.

Content

Aktive Pädagogik, fürsorgliche Erziehung

Wir entwickeln ein Bildungs- und ein Gesellschaftsprojekt, das sich aus unserer Sicht der Kindheit und den Veränderungen, die wir uns in dieser Welt wünschen, ergibt. Die neuesten Fortschritte in den kognitiven, emotionalen und sozialen Neurowissenschaften zeigen wie sich das Umfeld, in dem sich Kinder entwickeln, auf ihre Entwicklung auswirkt. Es beeinflusst ihre Lern-, Konzentrations- und Erinnerungsfähigkeit, aber auch ihre Beziehung zur Welt und zu Anderen.

Die Schüler werden in der Lage sein, durch autonome und didaktische Workshops zu lernen und zu wachsen, das Klassenzimmer zu verlassen, um die Welt zu entdecken, intergenerationelle Verbindung zu knüpfen und im Mittelpunkt des Lebens zu lernen. So werden wir beispielsweise viele Outdoor-Aktivitäten im Zusammenhang mit der Natur, philosophische Workshops, die auf das Alter der Kinder abgestimmt sind, sowie gemeinsame Aktivitäten mit Senioren oder Kindern mit Behinderung anbieten.

Wir möchten den Kindern eine fürsorgliche und anregende Umgebung anbieten, durch «Learning by doing» sollen die Kinder Vertrauen, Autonomie und Selbstwertgefühl entwickeln. Wir bieten ihnen ein freudiges Lernklima, das ihre Neugierde und Kreativität weckt und ihnen gleichzeitig ermöglicht, sich in ihrem eigenen Tempo zu entwickeln.

Content

Workshops für alle

Wir sind auch davon überzeugt, dass wir uns durch die Vielfältigkeit der verschiedenen Lernmethoden am besten an die Bedürfnisse und Besonderheiten jedes Einzelnen anpassen können.

Aus diesem Grunde bieten wir verschiedene Workshops für alle an, wie z.B. Sportpraxis (insbesondere Judo), Unterstützung für Eltern sowie Treffen zu Themen der positiven Erziehung, Mittwochsworkshops, künstlerische Aktivitäten oder Aktivitäten im Zusammenhang mit der Natur.

Auf diese Weise möchten wir die Schule wieder zu einem zentraleren Platz machen, indem wir sie für alle öffnen, damit sie ein Ort des Teilens und Lebens sein kann. Ein Ort, an dem sich jeder voll entfalten kann, zum Wohle der Verbesserung des gemeinsamen Glücks.

Wofür wird Ihre Unterstützung verwendet? Die finanziellen Mittel der Schule hängen von den Schulgebühren ab, die wir so niedrig wie möglich halten wollen. Mit Ihrer Unterstützung können wir

  • die Schule mit Tischen, Stühlen, Regalen, Aufbewahrungs-, Bücherschränken, Hockern, etc. ausstatten
  • sowohl traditionelle als auch Montessori-Lehrmaterialien finanzieren: sensorische Aktivitäten, Mathematik, Sprache, Entdeckung der Welt…

Wenn wir mehr als das ursprünglich finanzielle Ziel erreichen, können wir folgendes zusätzlich finanzieren:

  • Schulbedarf, bildende Kunst, Kunstwerkstatt
  • Sport- und Spielgeräte
  • Flyer zur Eröffnung der Schule
  • Geräte für den Aufbau eines Gemüsegartens.

Hinweis: Der endgültige Zielbetrag beinhaltet auch die Kosten für die Wemakeit-Plattform und deren Dienstleistungen.

Weitere Informationen und Details finden Sie auf unserer Website. Sie werden das pädagogische Konzept, den pädagogischen Ansatz der Schule sowie die pädagogische Organisation der Klasse entdecken können …

Content