Ein ehemaliges Futtersilo beginnt ein zweites Leben: Ein Ort für Kultur- und Kunstprojekte soll entstehen. Hilf uns den Transport des Silos vom Gempen nach Münchenstein zu realisieren.

CHF 1’270

21% of CHF 6’000

"21 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

12 backers

Concluded on 9/4/2022

Warum zügelt ein Silo?

Wenn ein Silo in die Jahre gekommen ist und nicht mehr gebraucht wird, dann steht es als leere Hülle auf einem Bauernhof herum.

Wir möchten einem alten Futtersilo ein zweites Leben geben. Es soll wieder lebendig werden und den Menschen dienen. Jedoch an einem anderen Ort.

Unser Silo steht auf dem Baumgartenhof nahe dem Gempenturm. Von dort soll es auf das Walzwerk-Areal in Münchenstein zügeln. Wir wollen das Silo abbauen, vom Gempen nach Münchenstein transportieren und auf dem Walzwerk-Areal wieder aufbauen.

Das Besondere an unserem Projekt

Wir nutzen Altes und kreieren damit Neues:

Mit dem alten Futtersilo planen wir einen Ort für Kunst- und Kulturprojekte mit Ausstellungsraum. Das 10 Meter hohe Gebäude bietet Platz für zwei eventuell drei Etagen und - sofern es die Statik zulässt - einer Aussichtsplattform.

Es sollen Künstler und Kulturschaffende auf dem Walzwerk-Areal zusammenkommen, gemeinsam etwas Neues kreieren und das Silo als Ausstellungsraum nutzen. Weiter werden wir regelmässige Veranstaltungen und Ausstellungen organisieren.

Das ehemalige Industriegelände Walzwerk-Areal blüht seit einiger Zeit auf und ist der ideale Ort für unser Projekt.

Dafür brauchen wir Euch

Mit Deiner Unterstützung gelingt uns der erste Schritt: Unser Silo zügelt.

Das Geld wird eingesetzt, um den Transport des Silos von Gempen nach Münchenstein zu realisieren. Dafür wird das Silo in seine Einzelteile zerlegt: Wir brauchen eine Hebebühne, einen Baukran und einen Transporter. Nach dem Abbau werden wir das Silo wieder aufbauen. Diese Arbeit wird von uns selbst und freiwilligen HelferInnen durchgeführt.

ÜBER UNS

Wir haben Freude an sinnvollen Projekten. In diesem Fall möchten wir Altes nutzen, umgestalten und etwas Neues entstehen lassen.

Wie auch das Casa Tre Valli, ist uns das Futtersilo zum richtigen Zeitpunkt über den Weg gelaufen. Seit ein paar Jahren ist einer unserer Lebensmittelpunkte auf dem Baumgartenhof, auf dem das Silo steht. Wir sind im guten Kontakt mit der Bauernfamilie und so entstand eines Tages die Idee, mit dem alten Silo etwas neues zu entwickeln.

Wir möchten hiermit der SF Urban Properties AG einen besonderen Dank für ihre Unterstützung unseres Projektes aussprechen: Wir haben den Standort für das Silo auf dem Walzwerk-Areal für die nächsten fünf Jahre gratis zur Verfügung gestellt bekommen. Herzlichen Dank dafür!

Die Eröffnung des Silos findet voraussichtlich im Herbst 2022 statt.