Wir werden wie in alten Zeiten Schönschreiben, Papier herstellen und mit Bleibuchstaben setzen. Und wir wollen traditionelle, edle und witzige Druckprodukte von Hand realisieren.

CHF 1’155

19% of CHF 6’000

"19 %"
This is how it worksä

The «all or nothing» principle applies: The project only receives the funds if the funding target is reached or exceeded.

12 backers

Concluded on 29/9/2014

Eine Wirkungsstätte für Menschen mit Zeit

Willkommen in der digitalen Welt, die zu unserer analogen Weiss- und Schwarzkunst führt. In unserer Handwerkstatt im Turm Roten kannst Du dich mit Hilfe eines vielfältigen Angebots an Aktivitäten und Material in die Welt der Gestaltung vertiefen. Pinsel, Schreibfedern, Papier und Bleischriften zeigen sich in einem neuen Licht und sind bereit entdeckt und ausprobiert zu werden. – Menschen die ihr Leben entschleunigen wollen, kommen zu uns «hoch» um «runter» zu kommen.

Die Johanniter Kommende in Hohenrain im allgemeinen und die Handwerkstatt im Turm Roten im speziellen, eignet sich als äusserst stimmiges Zuhause für die Weiss- und Schwarzkunst, die Auseinandersetzung mit Material, traditionellem Handwerk 
und Brauchtum. Sowohl in der Technik wie auch im Gestalten agieren wir als Vermittler zwischen der analogen Vergangenheit und der digitalen Zukunft.

Besichtigungen, Ausstellungen und Veranstaltungen werden mit dem bestehenden vielseitigen Rahmenangebot für Kultur und Catering ergänzt und erweitert.

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Achtung – wertvoller Schwertransport. Mit deiner Unterstützung be­zahlen wir den Umzug unseres wertvollen Materials mit dem Lastwagen und von Hand in den ersten Stock, sowie die erste Jahresmiete unseres (Zwischen-) Lagers.

Unterstützt von möglichst vielen Helfern, tragen wir gemeinsam 8 Bleisatzregale mit rund 160 original Setzkästen (voll Bleibuchstaben!) einen Handtellertiegel, Tische, Stühle und museales Werkzeug in den ersten Stock in die Handwerkstatt im Turm Roten, Hohenrain.

Weitere 16 Bleisatzregale, eine Handabzugspresse sowie zwei Schneidmaschinen gehen in das (Zwischen-)lager in Hochdorf.

Wir sagen Danke

Werde «tragender» Teil unseres Projekts! Zum einen als interessierter Mensch mit Deiner Muskelkraft, zum anderen als Unterstützer mit Deiner finanziellen Zuwendung. In der rechten Spalte geht’s zu den Belohnungen. Herzlichen Dank für Deine Unterstützung.

Mit jeder Unterstützung, gross oder klein, kommen wir dem Ziel einen Schritt näher.

Ideen wie z.B. ein eigenes Feierabendbier, ein edles Gedichtsbüchlein, Papiertüten mit Spruch und Logo, Produkt-Anhänger, persönliche Drucksachen, etc. werden wir nacheinander realisieren.

Handwerkstatt im Turm Roten

Mit dem Wissen der Grafischen Künste bieten wir Kindern und Jugendlichen ein achtsames, betreutes Lernen. Bei agogischem Arbeiten werden Ausdruck, Motorik und Kon­zentration gefördert – auch bei Menschen mit einer Beeinträchtigung. Davon profitieren alle Kinder, Jugendlichen und Lehrpersonen der HPZ Hohenrain sowie alle Stufen der Volks-, Privat- und Berufsschulen der Schweiz.

Erwachsene erleben in Seminarien angenehmes und leben­diges Arbeiten. Es entsteht eine attraktive Handwerkstatt für Berufsleute und alle, an diesem Thema interessierten Menschen.

Mit dieser Tätigkeit erhalten wir Kultur und Brauchtum von Schrift, Papier und Druck.

Eigene Gedanken entwickeln

«Immer schneller, noch mehr, stets billiger» – Wir wollen bewusst in eine andere Richtung gehen – Entschleunigen – bei sich ankommen.

Verbinde die Sehnsucht nach den guten Dingen aus früheren Zeiten mit dem Wunsch, etwas von Wert selbst herzustellen. Wecken wir mit Fingerspitzengefühl die Lust am Kunsthandwerk und der Haptik.

Wir werden wie in alten Zeiten selber Schönschreiben, Papier herstellen und mit Blei- und Holzbuchstaben setzen. Traditionelle, edle und witzige Druckprodukte von Hand realisieren und mit allen Möglichkeiten der modernen Technologie kombinieren. Den Ideen und der Kreativität sollen kaum Grenzen gesetzt sein.

Der Verein Weiss- und Schwarzkunst

Am Freitag, 20. Dezember 2013 wurde in Hohenrain (im Luzerner Seetal) der Förder- und Trägerverein gegründet. Er wird dafür sorgen, dass diese gemeinnützige Aufgabe umgesetzt werden kann.

Unser Vorstand des Vereins Weiss- und Schwarz­kunst besteht aus sieben motivierten Personen:

  • Roger Tschopp-Camenzind, Leiter Handwerkstatt
  • Yvonne Tschopp-Camenzind, Typografische Gestalterin
  • Sara Burkhardt, Aktuarin
  • Bruno Galliker, Schriftsetzer
  • Bernadette Lüdi, Lüdi Treuhand, Zug
  • Marie-Theres Habermacher Klingenbeck, Direktorin des HPZ Hohenrain
  • Hans Peter Stutz, Stutz Consulting Gmbh, Luzern
  • und Aktiv-Mitglieder

Der Verein Weiss- und Schwarzkunst

  • erstellt und pflegt die Handwerkstatt im Turm Roten
  • bietet in Zusammenarbeit mit dem HPZ Hohenrain Projekte für Jugendliche an
  • leistet einen Beitrag zur Pflege von Brauchtum und Handwerk
  • führt Besichtigungen, Ausstellungen und Events durch
  • bietet die Offene Werkstatt an