Emil Frey (1889-1946) – ein musikalisches Porträt

Konzerte mit Werken des Schweizer Komponisten an der Universität der Künste Berlin und der Zürcher Hochschule der Künste im November 2016  

Darum geht’s

Emil Frey war ein bedeutender Schweizer Komponist, Pianist und Klavierpädagoge. Er lebte und wirkte in Paris, Berlin, Moskau und Zürich und hinterliess ein musikalisches Werk von über 100 Opuszahlen. Das meiste davon liegt ungedruckt im Nachlass in der Universitätsbibliothek Basel. 

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Werk Emil Freys. Seit Oktober 2015 promoviere ich über ihn an der UdK Berlin. Im Zusammenhang mit meiner Dissertation entstand der Wunsch, Konzerte mit seinen Werken zu organisieren.

Anlässlich seines 70. Todestag möchte ich nun versuchen, in zwei Konzerten in Berlin und Zürich einen Querschnittdurch sein Schaffen vorzustellen. Dabei werden kammermusikalische Werke, Lieder und Klavierwerke gespielt. Als Interpreten konnte ich Professoren, Studenten und Alumni der oben genannten Konservatorien gewinnen. Durch das Programm führt Prof. Dr. Ulrich Mahlert.

Die Konzerte

Das Konzert in Berlin findet am 10.11.2016 um 20:00 im Josef Joachim – Saal der Universität der Künste statt. Die UdK stellt den Saal zu Verfügung, bezahlt jedoch keine Spesen und Gagen.

Das Konzert in Zürich findet im Rahmen der Spektrum Konzerte im Grossen Saal der Hochschule der Künste Zürich statt, und zwar am 14.11.2016 um 19:30. Prof. Karl-Andreas Kolly, Klavier, hilft mit bei der Organisation für diesen Abend. Die Hochschule übernimmt die Spesen für die auswärtigen Musiker, Gagen werden nicht bezahlt.

Bei beiden Konzerten ist der Eintritt frei.

Programm-Idee

Es werden Werke – bzw. Ausschnitte, einzelne Sätze aus Werken – von verschiedenen Schaffensperioden des Komponisten vorgestellt, in verschiedenen Formationen von solistischen Klavierwerken bis zum Klavierquintett. Letzteres wurde übrigens von Emil Frey im Dezember 1935 zusammen mit dem Wendling Quartett in Stuttgart uraufgeführt. Der Primus dieses Quartetts, Karl Wendling, war selbst ein Schüler von Joseph Joachim und hat bei ihm in Berlin studiert.

Mitwirkende

  • Luisa Splett, Klavier, Pianistin, Alumna der ZHdK, Promovierende an der UdK
  • Prof. Karl-Andreas Kolly, Klavier, Professor an der ZHdK
  • Klara Mille, Violine, Studentin an der UdK 
  • Chiara Enderle, Violoncello, Alumna der UdK
  • Vladyslava Luchenko, Violine, Alumna der ZHdK, Stipendiatin in Brüssel
  • Stephanie Boller, Gesang, Alumna der ZHdK
  • Ulrich Mahlert, Moderation, Professor an der UdK

Dafür brauchen wir deine Unterstützung

Wie oben erwähnt, sind ein Teil der Spesen gedeckt durch die Zürcher Hochschule der Künste. Unter den Mitwirkenden organisieren wir uns so, dass wir privat übernachten können. Damit wir jedoch ohne Verluste dieses Projekt durchführen können, benötigen wir deine Unterstützung. Wir sind international tätige Künstler, interessiert an neuen Herausforderungen und Repertoire-Erweiterungen. Als symbolische Gage habe ich einen Betrag von EUR 100 pro Werk-Mitwirkung pro Konzert veranschlagt.

Danke fürs Weiterleiten

Die Kampagne lebt durchs Weiterleiten. Wenn dir diese Idee gefällt, schick den Link deinen Freunden, erzähle ihnen davon, nimm sie mit an die Konzerte. Schlussendlich geht es uns vor allem darum, die Musik von Emil Frey weiter zu verbreiten, sie bekannt zu machen.

Wir freuen uns auf die Konzerte und sagen schon jetzt:

Danke für eure Unterstützung!!