Portale in eine andere Dimension?

Mein Name ist Werner Betz und ich bin am 8. November 1956 in Groß-Gerau geboren. Bereits vor etlichen Jahren habe ich gemeinsam mit meiner Kollegin Sonja Ampssler bei unseren Forschungen an historisch bedeutenden Orten festgestellt, dass dort mitunter physikalische Energien auftauchen, die nicht erklärbar sind.

Daraus entstand im Jahr 2012 unser Buch «Kräfte aus dem Nichts?», doch unsere Neugier führte dazu, dass wir immer weiter forschten. Dabei kamen wir Orten auf die Spur, an welchen diese mit Geräten nachweisbare Energie um ein Vielfaches höher ist als wir es bisher kannten und als wir es erwartet hatten. Um diese Orte ranken sich meist Legenden um Erscheinungen und paranormale Vorgänge, die sich nicht erklären lassen. Wir mutmaßten, dass hier ein Zusammenhang besteht – kennzeichnen diese Energiespots eventuelle Portale in andere Welten oder in andere Dimensionen. Überlieferungen, die sich bis heute im Volksglauben festgesetzt haben und über deren Ursprünge die Menschen kaum noch etwas wissen, könnten darauf hindeuten.

Doch wenn die Energie an diesen Orten einfach aus dem Nichts auftaucht, lässt sie sich dann vielleicht von uns nutzen? Ist es eine Art «Freie Energie», von der die Menschen seit vielen Jahrzehnten träumen und die irgendwann Kohle- und Nuklearkraftwerke überflüssig machen könnte? Dann wären unsere Erkenntnisse möglicherweise der Beginn einer bahnbrechenden Entwicklung. Doch dafür ist noch viel Arbeit erforderlich.

Seit drei Jahren sind wir nun in unserer Freizeit unterwegs, um diese Orte aufzuspüren und zu erkunden. Das wurde bisher von uns privat finanziert, doch jetzt bedarf es noch einiger Exkursionen, um diese Forschungen vorläufig abzuschließen. Durch die Corona-Krise haben wir nicht nur Einbußen erlitten, sondern auch Zeit verloren, die wir benötigen, um das Projekt zu diesem Punkt zu bringen. Wir wollen die Arbeiten daran in diesem Sommer abschließen und die erforderliche Technik, Reisen und Recherchen erfordern noch einige finanzielle Mittel.

Das nächste Ziel ist, unsere Erkenntnisse in einem Buch der Öffentlichkeit vorzustellen und möglichst vielen Menschen bekannt zu machen. Das Buch wird in meinem eigenen kleinen Verlag erscheinen, dem «Ancient Mail Verlag», der sich auf Themen dieser Art spezialisiert hat. Dadurch sind wir unabhängig vom Wohlwollen eines großen Verlags und das Erscheinen des Buches ist bereits gesichert.

Picture 2d952692 05ee 40dd b299 565255b5d698Picture 04c2e7f5 89b1 48e6 8612 a1fa85e1223fPicture 31c1cf0c 579b 4540 9ab0 2c3ac1b7d666

Ein weitgehend unbekanntes Gebiet

Obwohl diese Energien den Physikern bekannt sind, wurden sie bisher kaum erforscht. Die Plätze, an denen sie sich zeigen, werden in der Geschichte als «Schrecklicher Ort» bezeichnet, besonders auffällige Orte bezeichnen einige Physiker als «Abscheuliche Wirbel». Wir wollen dazu beitragen, das Geheimnis um diese Plätze zu lüften. Über die bisherigen Ergebnisse unserer Forschungen durfte ich bereits vor Wissenschaftlern berichten, die sich mit der Freien Energie beschäftigen.

Um auf dieses ungewöhnliche und brandaktuelle Thema aufmerksam zu machen, ist jedoch eine spezielle Werbekampagne erforderlich, die es ebenfalls zu finanzieren gilt. Hierfür sind Mittel erforderlich, die über den üblichen Rahmen derer für ein Buch in Kleinauflage hinausgehen, insbesondere deshalb, weil dieses Thema bisher noch nicht behandelt wurde und daher besondere PR benötigt.

Picture ea681031 c82c 485c 8139 ba825eece5ccPicture f99b49a3 f36d 4289 b683 f28f289e3248Picture 872e4184 9dd5 42dc b568 92b04468bef5

Unterstützung für Forschung und Publikation

Daher bitte ich darum, uns durch Deine Unterstützung die erforderlichen restlichen Forschungen und die Erstellung sowie den Druck des Buches «Portale in eine andere Dimension – unbekannte Energien» (Arbeitstitel) zu ermöglichen sowie mitzuhelfen, dass dieses Thema und das Buch möglichst vielen Menschen zugänglich gemacht werden kann.

Picture a7c251ac aaa2 4b1d 9302 be59f17aee9fPicture e02907dc 71b8 4cbe 9128 f55d2a4ecbc4Picture 4f5f6e9d 78c9 41c2 9d9c 4d4aa6f0b12d