Das Projekt des Expo «Im Herzen des Humanismus»

Um die 10. Ausgabe des Festival de la Terre gebührend zu feiern möchten wir eine Ausstellung zum Thema des heutigen Humanismus realisieren.

Innehalten, tief durchatmen und sich Zeit nehmen um sich fundamentale Fragen zur eigenen Existent zu stellen, das ist das Ziel der Ausstellung «Im Herzen des Humanismus». Die Ausstellung soll eine Reflexion auf sich selber und auf Fragen ermöglichen wie «Welche Spuren hinterlasse ich bei den Personen, die ich treffe? Was bedeutet Qualität in meinem Leben? Wie nehme ich mir Zeit um die Natur zu bewundern?

Die Ausstellung soll die Besucher einladen ins Herz dessen zu gehen, was jedem einzelnen nach seinen eigenen Werten bedeutet sich selber, die Natur und den Anderen zu respektieren. Sie soll auf rund zehn Totem-Schildern von 2,5 x 1 Meter präsentiert werden, und aus recycelten Materialen hergestellt werden. Diese werden auf dem Festivalgeländer verteilt auf rohen und mit Pflanzen dekorierten Holzpaletten aufgestellt. Die Ausstellung ist kostenlos zugänglich vom 13. bis 15. Juni auf dem Platz Montbenon in Lausanne.

Deine Unterstützung

Die Organisation des Festival de la Terre basiert zu 99% auf Freiwilligenarbeit und der Zutritt zum Festival ist nahezu ganz frei – einschliesslich das Konzert von Heidi Happy.

Um die Spezial-Ausstellung «Im Herzen des Humanismus» für das Jubiläumsfestival realisieren zu können ist der Verein auf eure finanzielle Mithilfe angewiesen. Der Inhalt der Austellung steht, es fehlen aber noch CHF 5'000, um die rund zehn Totems zu realisieren: Druck der Plakate im Weltformat, Miete von Material, Transport der Paletten und Konstruktion der Struktur.

Unser Ziel

Dank eurer Unterstützung schaffen wir es, die Totems für die Spezial-Ausstellung, welche dem heutigen Humanismus gewidmet ist, zu realisieren und aufzustellen.

Le Festival de la Terre – 10. Ausgabe

Das Festival de la Terre findet vom 13. bis 15. Juni im wunderschönen Park Montbenon in Lausanne statt. Dieses Jahr feiert es seinen zehnten Geburtstag. Es wird aufgrund nachhaltiger Prinzipien realisiert, welche sich durch die ganze Organisation hindurchziehen (Verpflegung, Infrastruktur, Energie, Transparenz, usw.).

Der Eintritt sowie die meisten Konzerte und Aktivitäten sind gratis. Das Publikum kann auf spielerische Weise vielfältige, einfache Inititativen entdecken, welche konkret und praktisch im Alltag umgesetzt werden können, um so einen nachhaltigeren Lebensstil zu führen.

Im Programm: Konzerte von bekannten und engagierten KünstlerInnen (Heidi Happy, Jacky Lagger) auf einer Solarbühne. Konferenzen und Diskussionen mit Experten, Aktivitäten für jedes Alter, verschiedene Themenräume (Erneuerbare Energien, nachhaltiges Wohnen, persönliche Entwicklung), eine Lounge zur Entspannung sowie einen Markt mit ethischen oder aus lokaler Agrikultur stammenden Produkten. Und dank eurer Unterstützung gibt es auf dem ganzen Festivalgelände eine Ausstellung.

Das Festival wirbt mit einem festlichen und fröhlichen Ansatz für eine nachhaltige Entwicklung und möchte den oft verbundenen Bildern von Zwang und Austerität Alternativen entgegenhalten. Es möche die Bevölkerung für ökologische und ethische Fragen sensibilisieren dies mittels einem herzlichen, qualitätsbewussten, solidarischen und enthousiastischen Lebensstil.

Ein grosses und herzliches Dankeschön schon im voraus und wir freuen uns, euch am Festival begrüssen zu dürfen.

Kontakt

Bei Fragen zum Festival oder den angebotenen Belohnungen stehen wir euch sehr gerne Red und Antwort. Einfach eine Mail an info@festivaldelaterre.ch